Wieviel Salz und Zucker braucht ein Mensch am Tag?

5 Antworten

Jede Stärke wird im Körper in Glucose-Moleküle gespalten, Du hast also genug davon. Energieraub - naja, Zucker putscht auf, und wenn der das nicht darf, bist Du erstmal schlapp. Ist genau wie mit andern Drogen...

Zum Salz muß ich wirklich sagen, das steuert der Körper selber. Ich werde auch immer gescholten, ich äße zuviel Salz (bin allerdings Hypotoniker, da muß man viel Salz und Wasser zu sich nehmen), aber dann habe ich auch Zeiten, wo mir alles versalzen vorkommt. Mein Brot ist nicht sehr salzhaltig, auch esse ich keinen Käse, da kann ich dann woanders mehr salzen...

Das Problem sind gekochte Speisen, da ist der gesamte Geschmack verduftet und man muß eher "salzen", um Geschmack dran zu kriegen. Das kannst Du aushebeln, indem Du viele Kräuter und Gewürze benutzest.

Wir benutzen immer Meersalz, darin ist dann nicht nur NaCl, sondern auch andere Mineralstoffe.

Gewöhne Dir mal an, Tomaten, Gurken, Möhren, Paprika usw. zu knabbern, dann hast Du viel gutes mit Geschmack ohne Salz in Dir.

Hallo! Dazu kann ich nur sagen, bei einer normalen Ernährung, die wir in den "luxuriösen"westlichen Ländern zu uns nehmen, brauchst du dir keine Gedanken darüber machen, dass du zuwenig Salz und Zucker zu dir nimmst, sondern eher zuviel. Und kein Mensch benötigt Weisszucker!! Wenn du z.B. Bananen und Weintrauben isst, bekommst du daraus bereits genügend "Fruchtzucker", und der gibt dir auch Energie. In vielen anderen Lebensmitteln, z.B. Brot, Fix- Produkten, einigen Getränken u.s.w. ist Zucker zugesetzt, leider! Und Salz findest du in Käse, Chips und anderen Snacks u.s.w. Ernähre dich wie dein Heilpraktiker dir geraten hat, so natürlich wie möglich, extra Zucker und Salz brauchst du nicht mehr zu dir nehmen, das schadet eher.

Hallo Schuppi, Du hast hier sehr wertvolle Antworten erhalten, ich will mich nicht wiederholen, aber an Zucker kann man sich auch gewöhnen und eine gewisse "Sucht" entwickeln. Je weniger Zucker Du ißt, desto mehr kannst Du allmählich darauf verzichten. Unsere Nahrung im allgemeinen ist viel zu süß, was der Gesundheit nicht förderlich ist. Also, Du kannst auch sehr gut ohne Zucker auskommen, man nimmt, wie hier schon gesagt, mit vielen Lebensmitteln automatisch Zucker auf. Fast genauso ist es mit dem Salz.Liebe Grüße.

Zweimal in der Woche Fasten

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun öfter gehört, dass wöchentliches Fasten gut für den Körper sei, es unterbreche die Gewohnheiten, fördere den Stoffwechsel und es sei Blutdruck stabilisierend. Aber fundierte Artikel, habe ich leider nicht gefunden.

Ich selber habe immer wieder mit meinen Körper zu kämpfen und stelle gerade meine Ernährung um, ich selber habe es jetzt einige Male gemacht und fühle mich gut dabei.

Das Fasten für mich heißt: zwei Tage oder einen Tag, je nach dem wie es mir denn geht, maximal 900 Kcal zu mir zu nehmen (Obst, Schorlen, Brühe und Gemüse) oder weniger und mindestens 3 Liter Wasser. Ist es wirklich für den Körper gut oder ist es ein Gerücht, dass eine solche Art von Fasten nicht hilfreich ist?

Freue mich auf Eure Antworten!

...zur Frage

Sehr starke Augenringe mit 16?

Hallo erstmal :)

Ich habe sehr starke Augenringe die sogar Falten mit sich ziehen. Obwohl ich grade mal 16 bin! Und das erst seit ein paar Monaten (6 ungefähr). Davor war alles ok. Nichtmal meine Eltern und Verwandte haben so starke Augenringe, und ich glaube auch allgemein nicht das ich diese geerbt habe. Ich ernähre mich eigentlich ganz gesund, esse viel Obst und auch ab und zu Gemüse. Ich rauche nicht und trinke keinen Alkohol, und nehme auch keine anderen Drogen. Ich schlafe jeden Abend mindestens 8 Stunden.

Vor einem Jahr ungefähr bin ich jeden zweiten Tag regelmäßig joggen gegangen und habe auch 10 Kilo abgenommen, was auch mein Ziel war.

Ich war letzte Woche bis jetzt 1 mal bei einem Arzt, der sich das kurz angeschaut hat. Ich stecke momentan mitten in der Pupertät und habe deswegen rellativ viele kleine farblose Mitesser, also viele kleine Wölbungen. Er meinte das diese evtl. meine Augenringe nach unten ziehen, er hat mir auch bestätigt das die Augenringe warscheinlich auch wegen meinem Gewichtsverlust entstanden sind. Aber dann sind die doch nicht so ausgeprägt mit tiefen Falten? Er hat mir aufjedenfall ein Mittel gegeben das erstmal die Mitesser austrocknen soll (Schältherapie), habe aber erst seit gestern Angefangen das zu nehmen.

Meine Frage: Werden die Augenringe wieder weg gehen?

Ich bin wirklich sehr verzweifelt und fühle mich IMMER unwohl, ich sehe aus wie ein Junkie, obwohl ich doch grade mal 16 bin..

Sorry für den langen Text, ich hoffe jemand kann mir weiter helfen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?