Wieviel Massage habt ihr bei einem Beckenschiefstand gebraucht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich habe von Geburt an einen Beckenschiefstand und habe schon 1000000 massagen hinter mir, hilft alles eine weile , ich hab eine Heilpraktikerin gefunden, die mir eine Übunf gezeigt hat, die ich zu Hause machen kann. Es sind eigendlich 2 Übungen, 1 wenn das rechte Bein verkürzt ist und eine wenn das rechte bein etwas länger ist. ich weiss nun nicht ob diese übungen bei dir auch helfen, vielleicht suchst du dir auch einen Heilpraktiker, der sich damit auskennt, es kostet zwar, aber wird dir super geholfen, vbiel Glück wünsch ich dir

Einen Beckenschiefstand kann man nicht wegmassieren, außer er ist muskulär bedingt und dann tuts ne normale Massage auch nicht!! Man muss erst mal schauen, woher der Beckenschiefstand kommt und dann die Ursache behandeln. Sind deine Beine ungleich lang, dann muss man das ausgleichen. Hast du irgendwelche Blockaden, dann muss man die lösen. Muskeln reagieren meistens auf andere Dinge und sind selten die Ursache. Entweder du wechselst deinen Orthopäden, oder du gehst zu einem Physiotherapeut, der dich richtig anschaut und behandelt! Viel Erfolg!

Mir haben jahrelang Massagen, Fango, Reizstrom etc. kaum - allenfalls kurzfristig- was geholfen. Nachhaltige Hilfe kam durch einige "Vitametik"-Behandlungen. Danach konnte ich (jetzt seit 6-7 Jahren) auf einen Keil im Schuh verzichten. Allerdings nutze ich seit 9 Jahren auch schon eine mit Magneten bestückte Magtratzenauflage und zeitweise nutzte ich auch magnetische Einlegesohlen.

Was möchtest Du wissen?