Wieviel Koffein ist in den Ice-Teas?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du zu viel Koffein zu dir nimmst, dann kann das dazu führen, dass du nervös und hibbelig wirst oder nicht schlafen kannst. Koffein hat eine kreislaufanregende Wirkung. Allerdings reagieren Menschen sehr unterschiedlich auf Koffein- also wenn du dich nicht beeinträchtigt fühlst, ist alles in Ordnung... Wichtiger als der Koffeingehalt von Eistee in Bezug auf die Gesundheit ist der Zuckergehalt. Der ist nämlich meistens sehr hoch und somit eine versteckte Kalorienbombe. Dem kannst du entgegenwirken indem du den Tee einfach selbst kochst. So hast du auch die Möglichkeit Teesorte und Zuckergehalt nach deinem Geschmack auszuwählen und billiger ist es obendrein...

Wenn du dann noch deinen Eistee aus frischer Minze (gibt es auf dem Markt) herstellst, enthält er gar kein Koffein.

0

Jeden tag ein Monster Energy, wirklich gefährlich?

Moin, ich trinke jeden Tag 1-2 Monster Energy, ist das schlimm? Man hört ja immer von den ach so bösen Energy drinks und das wieder welche an den Folgen gestorben sind.

Allerdings enthält eine Dose 150mg Koffein, 2 stk also 300mg und laut dem Gesundheitszentrum sind 400mg Koffein am Tag unbedenklich.

Außerdem trinke ich IMMER die Zuckerfreie variante.

Sollte doch also nicht schlimmer sein als Kaffe, oder?

Es wird auch gesagt das Koffein sogar Gesund sei.

Ich schreib euch hier mal die Zutaten rein, da sind n paar Sachen die ich nicht kenne, hoffe hier ist jemand der sich damit auskennt und mir sagen kann ob 1-2 von denen wirklich nicht schlimm sind und falls doch, warum?

1 Dose = 500ml

Nährwertangaben je 100 ml Brennwert 10 kJ 2 kcal Fett k.A. davon gesättigte Fettsäuren k.A. Kohlenhydrate 0,9 g davon Zucker 0,0 g Eiweiß k.A. Salz 0,20 g

Zutaten: Wasser, Säuerungsmittel (Citronensäure), Taurin (0, 4%), Kohlensäure, Säureregulator (Natriumcitrate), Aromen, Panax Gingseng Wurzelextrakt (0, 08%), Süßungsmittel (Sucralose, Acesulfam K), Koffein (0, 03%), Konservierungsstoffe (Sorbinsäure, Benzoesäure), L-Carnitin-L-Tartrat (0, 015%), Vitaminmischung (Nicotinsäureamid, Pantothensäure, Vitamin B6, Vitamin B12), Salz, Glucuronolacton, Guaranasamenextrakt (0, 002%), Inosit.

Medien berichten immer das Leute davon nen Herzinfarkt bekommen und Energy Drinks total schlimm sind, aber es ist doch auch nur Koffein... Kaffee ist doch nix anderes...

Und wenn man wie ich, die Zuckerfreie variante trinkt, sollten 500-1000ml davon am Tag doch nicht schlimm sein?

Hoffe ihr könnt mich aufklären :P

lg

...zur Frage

Kennt jemand diese Krankheit? Brauche dringend Hilfe

Hallo Leute, ich möchte gerne Symptome meiner Erkankung auflisten, hoffe irgendjemand kennt sie und kann helfen.

Ich habe nun seit 5 Monaten sehr unangenehme und teilweise starke Schmerzen in den Fingern beider Hände und den Zehen beider Füße. Es hat auf der Arbeit am Grundgelenk des mittleren Fingers der rechten Hand angefangen. Es hat sich nach Gelenkschmerzen angefühlt und war nur an einem Punkt. Daraufhin habe ich ein paar Tage nicht gearbeitet und die Hand geschont. Während dieser Schonungsphase,hat sich der Schmerz erst im ganzen Finger,dann auf allen Fingern und schliesslich auf die Finger der linken Hand ausgebreitet. Etwa drei Wochen später habe ich auch an den Zehen beider Füße leichte Schmerzen bekommen. Jetzt nach 5 Monaten, merke ich, wie die Schmerzen langsam auf die gesamte Hand und gesamten Fuß übergehen. Sie breiten sich aus.

Der Schmerz ist nicht immer der selbe Schmerz, es sind verschiedene Schmerzen. Er ist fast immer da, dennoch gibts wenige Phasen von 5 bis 30 Minuten, wo es nicht bzw. kaum schmerzt. Manchmal nur ein ziehen was sich irgendwie nach Sehnen anfühlt, manchmal ein brennender Schmerz was sich nach Gewebe anfühlt, manchmal Druck auf den Mittelgelenken der Finger als wäre irgendwas verknotet und manchmal fühlt es sich an als würde direkt unter der Haut irgendwas lang gezogen. In den ersten zwei Monaten kam hinzu, dass ich das Gefühl hatte, als würde irgendwas meine Finger Richtung Handaussenfläche biegen, ich dachte der Finger bricht ab, so ein Gefühl. Fühlte sich an als wären Knorpel abgenutzt und es knachste bei fast jeder Bewegung. Das hörte dann aber auf, als ich mit Doxycyclin behandelt wurde. Übrigens war es das einzige Medikament, was einigermaßen etwas gebracht hat.

Es wurden Röntgenaufnahmen der Hand gemacht, MRT der Wirbelsäule, mehrere Bluttunsersuchungen auf Rheuma, mehrere Blutuntersuchungen auf bekannte Viren, ein Skelettszintigramm (Knochen und Weichteile), Behandlung mit Sulfalazin, Nerven und Venen wurden ebenfalls untersucht. Schliesslich noch ein HIV-Test, alles absolut negativ. Keine Entzündung Es kann einfach nichts festgestellt werden und keine Medizin hilft.

Nur einmal nach zwei Monaten gingen die Schmerzen extrem zurück, kamen dann wieder.

Wurde mit jeder Menge entzündungshemmenden Mittel behandelt, wie Ambene, Arcoxia, Meloxicam oder Sulfalazin auf (Psoriasis-)Arthritis behandelt. Habe nebenbei jede Menge Prednisolon bekommen (Cortison).

Ich bin 33 Jahrem vom Beruf Datenerfasser und habe meine Hände dementsprechend belastet, hinzu kommt, dass ich selten die optimale Sitzhaltung hatte. Als Datenerfasser arbeite ich seit knapp 1,5 Jahren. Hatte mal eine Chlamydien-Infektion, die aber nicht mehr besteht. Trinke zuviel Cola und Mineralwasser. Auch Kaffee trinke ich gerne und habe dementsprechend auch leicht Übergewicht. Sportlich bin ich leider sehr wenig untewegs. Ab und zu hab ich Kieferschmerzen und regelmässig Knieschmerzen (Knochen rausgewachsen).

Hoffe jmd. kann helfen,vielen Dank

...zur Frage

Abnehmen nach Schlaganfall

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche eure Hilfe. Ich will meiner Mutti beim Abnehmen unter die Arme greifen. Ich habe selber durch Sport und gesunde Ernährung im letzten Jahr 25kg abgenommen, kenne mich in diesem Feld also recht gut aus. Nun ist meine Mutti leider sehr vorbelastet. Sie hatte September 2012 einen leichten Schlaganfall und ist mittlerweile durch Medikamente recht gut eingestellt (obwohl der Ruhepuls meineserachtens mit 85 recht hoch ist. Sie hat Rheumaschübe ab und an und ist bei 1.52m mit 96 kg recht übergewichtig. Sie hat durch Ernährungsberatung bereits 10kg abgenommen, durch den Schlaganfall aber total aus dem Tritt und. Ich will mit Ihr über 4 Wochen ein Trainingsprogramm aufbauen. Meine Mutti ist 52 Jahre. Sicher werde ich nicht das gleiche Training mit Ihr durchziehen, welches ich durch habe, aber Tipps und Tricks können Ihr helfen. Nun zur eigentlichen Frage: der Arzt sagt sie soll sich ab und an bewegen, dabei jedoch darauf achten, das der Puls nicht über 90 kommt - ich finde es recht schwierig mit ihr IRGENDWAS zu machen. Wie gesagt der Ruhepuls ist ja schon bei über 80 sobald sie Schuhe angezogen hat könnten wir quasi mit dem Training aufhören. Selbst ich als mittlerweile gut trainierte Person habe immer einen Trainingspuls zwischen 130 und 150 und anfangs war der weit höher. Der Körper braucht schliesslich erst mal Training. Kann ich es riskieren anfangs mit Mutti für 15 min auch mal den Puls auf 120-130 zu erhöhen? Sicher alles langsam und Schritt für Schritt. Es geht um Spaziergänge mit dem Hund, später im schnelleren Tempo, ein paar Übungen für zu Hause und ein Radhometrainer für schlechtes Wetter. Was sagt Ihr dazu?

...zur Frage

Mega oft pinkeln...

Am ersten Schultag nach den Sommerferien, hatte ich zum ersten mal so dringenden Harndrang, einfach so. Dann nach zwei Wochen fing der "Horror" an, wir haben uns in der Pause einen Energydrink geholt und ich dachte mir schon; "joar, wenn ich den trinke muss ich aufs Klo, weil Energydrinks direkt immer durchlaufen", und so war es dann auch.. und da fing dieses komische Gefühl an, dass ich so mega dringend muss, wirklich so richtig dringend, dass ich mir gedacht habe;"5 Minuten länger warten und es ist zu spät.." Für eine Woche oder vielleicht zwei, war es immer das selbe, ich trinke was süßes vielleicht Koffein haltiges und ich muss mega dringend pinkeln.

Ich war dann beim Doc, ich habe ihn das obere^ geschildert und er meinte : "Dann trink nur noch Wasser und lass das Süßezeug weg." Gesagt, getan.. Es wurde aber nicht besser..

In der Klasse musste ich dann wieder pinkeln, ganz normal dachte ich mir (aber dieses Gefühl, dass ich mega dringend muss, ist einfach nicht vergangen), dann war ich auf der Toilette, kam wieder in die Klasse, alles tutti Banane und nach paar Minuten musste ich wieder richtig dringend, ich hab irgendwie schon Panik bekommen und habe gesagt, dass ich bitte raus möchte, da es mir schlecht geht. (Ich hätte an diesem Tag eine Englisch-Klausur schreiben müssen und bin nach dem "Vorfall" nach Hause gegangen)

Von diesem Tag fing es an richtig schlimm zu werden, ich bin zu einem Kumpel von mir der in Essen wohnt, auf der Fahrt mit der Bahn, hatte ich auch Panik, selbst auf dem Weg zum Hbf, hab ich mir tausendmal überlegt, was passieren würde oder was ich machen soll, wenn ich jetzt richtig muss.. aussteigen? anhalten? Im Zug (17Minütige fahrt), musste ich ca. 3x auf dem Klo dort rennen.. In Essen angekommen, hab ich mir direkt wieder ein Gebüsch gesucht wo ich pinkeln kann. Wir waren dann zusammen bei Saturn und ich musste WIEDER richtig dringend, aber ich hatte in diesem Moment richtig Angst, dass es diesmal wirklich zuspät sei, ich habe also nach ner Toilette gesucht und bin in den nächsten Starbucks rein.. und hab gepinklet, ich hab am Auto gewartet, kaum losgefahren, musste ich wieder.. In der Nacht wurde mir das alles zuviel, ich wollte nach Hause, ging aber nicht.. da die Bahnen nicht mehr gefahren sind, ich war wirklich komplett am Ende und habe angefangen zu WEINEN, weil ich einfach so überfordert war, ich konnte nicht pennen weil ich pinkeln musste jede 2 Minuten, dann hat er mich nach Hause gefahren und auf dem Weg nach Hause ging es, ich hatte immer noch das Gefühl pinkeln zu müssen, aber nicht mehr so extrem.

Ich war bei einem Urologen, der hat mir 2x nach einer 30 sekündigen "Untersuchung", einfach Pillen verschrieben. Mein Hausarzt meinte, es könnte auch Psychisch bedingt sein, dass machte aber alles schlimmer, ich habe mir lediglich den Kopf zerbrochen, ob ich Probleme habe oder sonstiges.. Wegen dringenden Harndrang, bin ich auch nicht mehr zur Schule, weil es einfach nicht geht..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?