wieviel % GdB nach Bypass Op ( 5 Bypässe)

0 Antworten

Herzinfarkt -Bypass-abwesend

Meine Tante hatte vor 4 Tagen eine Bypass Operation. Sie war bei vollem Bewußtsein vor der Operation. Nun ist sie verwirrt, kann nicht sprechen, erkennt keinen. Sie kann sich bewegen und gibt auch laute von sich die aber nichts mit sprechen zu tun haben. Die Augen machts sie auch auf, der Blick geht aber ins leere. Der Doktor meinte man müsse abwarten. Die OP wäre seht gut verlaufen. Doktoren und Ärzte halten sich bei solchen Fragen immer gerne zurück. Deswegen frage ich Euch: Besteht nach 4 Tagen nach der OP die Möglichkeit wieder bald bei vollem Bewußtsein zu kommen? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, kennt jemand Patienten oder Angehörige die auch einen Bypass bekommen haben und sich wieder gut erholt haben? Kann es sein das bei der OP doch etwas falsch gemacht wurde und das Gehirn nicht genügend Sauerstoff bekommen hat? Denn wenn die OP gut verlief, warum sollte sie dann so geistig abwesend sein?

...zur Frage

Arterielle Verschlusskrankheit - Schmerzen nach Aufdehnungs-OP

Bei mir (72 Jahre) wurde vor einigen Monaten PAVK (arterielle Verschlusskrankheit) im Stadium II b diagnostiziert. Inzwischen habe ich eine OP am Bein hinter mir, bei der die Arterien aufgedehnt wurden (es war kein Stent/Bypass notwendig). Ich hatte vor der OP starke Schmerzen beim Gehen, Stehen und Sitzen (im Liegen hatte ich keine Schmerzen). Ich hatte mit in den letzten Jahren sehr wenig bewegt und mache nun seit ca. 2 Monaten regelmäßig Gehtraining (täglich ca. 10 min.) bzw. fahre Trimmrad (täglich ca. 15 min.). Nun habe ich nach der OP Schmerzen in unveränderter Stärke. Mein Arzt sagt, das ist normal. Hat jemand Erfahrung damit, ob bzw. wann die Schmerzen besser werden oder muss ich mit den Schmerzen leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?