Wieviel Blut kann ich auf einmal spenden?

2 Antworten

Bei jeder Vollblutspende werden 500ml Blut entnommen. Zusätzlich werden kleine Röhrchen für die Laboruntersuchungen gefüllt. Der Zeitraum zwischen zwei Blutspenden soll im Regelfall zwischen 10-13 Wochen betragen. Pro Jahr darfst du bis zu 6 Vollblutspenden leisten. Die verschiedenen Bestandteile des Blutes, das dem Spender abgenommen wurde, werden unterschiedlich schnell ersetzt bzw. nachgebildet. So wie ich gehört habe, müsste aber in ca. 4 Wochen alles wieder im Lot sein.

Regelmäßiger Alkoholkonsum und Blutspenden?

Man ist ja zur Zeit aufgefordert, Blut zu spenden, und meine Familie erwägt eine gemeinsame Aktion zu starten. Doch ist jeder geeignet?

Beim Blutspenden soll man ja nüchtern kommen, das ist schon klar. Doch wie ist es damit, wenn jemand jeden Tag 2 Bier trinkt? Ich persönlich würde sagen, der kommt nicht so gut infrage. Soll man demjenigen abraten? Oder zählt jede Spende?

Hat einer von Euch eine Ahnung?

Und Wie ist es denn mit Medikamenten (Pille, Schilddrüsenhormone etc.)?

...zur Frage

Ist es gesund, wenn man mehrmals im Jahr Blutspenden geht oder lieber seltener?

Wenn man Blut spendet, muss ja ein gewisser Zeitraum zwischen den Spenden eingehalten werden. Ich habe gehört, dass es gesund ist und dem Körper gut tut, wenn man Blut spendet, weil dann die Blutproduktion angeregt wird. ICh frage mich nun, ob es besser ist für den Körper, wenn man nur einmal im Jahr Blut spendet oder bis zu drei oder viewrmal. Immerhin ist es ja auch eine Belastung für den Körper.

...zur Frage

Darf ich mit einer Autoimmun- (Hashimoto-) Thyreoiditis Blut spenden?

Bis jetzt war ich regelmäßig Blutspenden gewesen und habe auch immer angegeben, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Doch jetzt habe ich in einem Forum gelesen, dass man gar nicht spenden darf/sollte, da die Auto-Antikörper über das Blut auf den Empfänger übertragen werden könnten. Nächste Woche habe ich eh einen Termin beim Nuklearmediziner, aber weiß vielleicht jemand darüber bescheid?

...zur Frage

Blutspenden nach Operation am Gehirn?

Hallo zusammen, Im Moment schreibe ich an einer Arbeit für die Schule. Diesbezüglich wollte ich fragen, ob Jemand weiss warum man nach einer Operation am Gehirn nicht Blutspenden sollte? oder auch nach einer OP am Rückenmark.. Was sind die Gründe dafür?

Ebenfalls würde es mich interessieren, weshalb man nach einer Transplantation auch nicht mehr Blut spenden darf.

Ich freue mich auf eure Antworten! & besten Dank.

...zur Frage

Plasmaspende - Blutspende

Hallo,

ich habe eine Frage bzgl Plasma- und Blutspende.

Ich möchte diese Woche (evtl. 18. Juni) Plasmaspenden gehen. Bei der Plasmaspende reicht eine "Wartezeit" von 48 Stunden. Beim Blutspenden sollte man zwischen jeder Spende 8 Wochen warten.

Wenn ich nun am 18. Juni Plasma spenden gehe, ist es dann ein Problem wenn ich am 7. Juli Blut spende? Sollte ich länger warten?

Danke im Voraus für die Antworten. LG Annika

...zur Frage

Blutspenden - für Geld oder ohne?

Hallo,

Nach meiner Arbeit gehe seit einigen Jahren regelmäßig zum Blutspenden. In Berlin gibt es die Möglichkeit für eine finanzielle Gegenleistung von 20,00 € pro Blutspende zu spenden oder ohne finanzielle Gegenleistung. Da die Wartezeiten und der Ablauf so gut wie identisch sind, stellt sich die Frage, ob ich guten Gewissens zur Blutspende mit der finanziellen Gegenleistung gehen kann oder ob nur die nicht finanzielle Blutspende ehrenamtlich und auch moralisch verantwortlich ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?