Wieviel Ausdauersport ist gut fürs Herz?

2 Antworten

Da liegst du völlig richtig. Wichtig sind Abwechslung bzw. Ruhephasen. Beanspruchte Muskeln brauchen 48 Std. Ruhe. Man kann auch sogenanntes Kreistraining machen. Krafttraining danach Entspannung durch Gymnastik wie Yoga oder Tai Chi, dann Ausdauer und wieder Entlastungstraining. Wenn man sich nicht wohlfühlt, sollte man sich nicht zwingen, bei Grippe Anzeichen ganz aussetzen. Manchmal ist weniger mehr!

Überteibung ist nie gut und kann sich schädlich auswirken. Deine Belastbarkeit scheint aber gut zu sein. Du könntest anläßlich eines Gesundheits-Check die Belastbarkeit von Herz und Gefäßen untersuchen lassen, um nichts falsch zu machen und mit Ärzten, Physiotherapeuten etc. über Dein Trainingsprogramm sprechen. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?