Wieviel Alkohol darf man trinken?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist nachgewiesen, dass Rotwein z.B. gegen Bluthochdruck hilft. Das liegt aber weniger am Alkohol als an den Gerbstoffen, die da drin sind.(s. Interview, ziemlich mittig: http://www.rheinruhrmed.de/interview/interviewbluthochdruckprofdrgrotz.php). Frauen vertragen grundsätzlich weniger als Männer, weil ihr Fett- und Muskelanteil im Körper ein anderer ist. Aber wie heißt es letztlich so schön? Die Leber wächst mit ihren Aufgaben ;-)

Die Menge, welche jemand an Alkohol vertragen kann ohne süchtig zu werden, ist ganz unterschiedlich. Es gibt Meschen, die stehen dauernd unter Alkohol und werden nicht süchtig, für andere ist schon ein Glas Wein ab Tag die kritische Grenze. Böse daran ist, dass der Betroffene es nicht merkt, wann er vom normalen Genuss in die Sucht rutscht. Wer meint, man könne eine generelle Mengenbegrenzung von soundsoviel Alkohol pro Tag festlegen, der hat sicher keine Erfahrung mit Alkoholsüchtigen.

Ob man Suchtverhalten zeigt, kann mit einem Test feststellen, etwa diesem:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/sucht/alkoholtest/alkohol-test_aid_10735.html

Wer dauernd unter Alkohol steht ist 100%ig alkoholsüchtig. Der Unterschied ist nur, dass ein geübter Trinker seine Trunkenheit sehr gut überspielen, verstecken kann, und somit für sein Umfeld als nüchtern gilt. Das sind die schlimmsten Alkoholiker!

0

Nun,ich denke ein Bier pro Tag ist zwar bestimmt nicht gesund aber auch nicht tragisch. Das Problem ist eher, dass es meistens sehr schleichend immer mehr wird. Mein Vater ist schwerster Alkoholiker und es hat bei ihm genau auch mit dem Feierabendbier angefangen. Nun sind es etwa 15 Feierabendbier! Ich rate jedem davon ab jeden Tag Alkohol zu trinken, auch wenn es "nur" ein Bier ist...

Das kenne ich auch von jemanden in meiner Familie. Zum Glück sinds bei ihr nicht 15, sondern "nur" 6 oder 7

0

Männer dürfen etwas mehr als Frauen, sagen die Wissenschaftler.

Ich sehe die Menge nicht so akademisch. Wenn es mir schmeckt und der Abend lang ist, trinke ich auch mal zwei Glas Wein.

Mein Arzt sagte zu dieser Frage: maximal ein Paar

Damit meinete er, maximal zwei Glas, egal ob Bier, Wein oder Schnaps. Alles darüber ist ungesund

hallööchen, wenn man seine gesundheit wirklich nicht gefährden will, solle man gar keinen alkohol trinken. wenn man abends "ein" bierchen trinkt, ist die frage, wieviele "ein" bierchen sind das? und angeblich dürfen die frauen weniger alkohol trinken als die männer. allesgute

Ein Gals wein pro Tag gilt als gesundheitsförderlich. Falsch ist jedoch die Annhame, daß es schädlich ist, dieses eine Glas wegzulassen.

Hallo, als unbedenklich gilt: Männer: 24 g pro Tag: 0,6 Liter Bier oder 0,3 Liter Wein. Frauen: 16 g pro Tag: 0,4 Liter Bier oder 0,2 Liter Wein.

Dagegen sind gesundheitsgefährdend schon: Männer: 60 g pro Tag: 1,5 Liter Bier oder 0,75 Liter Wein. Frauen: 40 g pro Tag: 1,0 Liter Bier oder 0,5 Liter Wein.

Gruß kujo37

Ich finde es immer wieder interessant wie Zahlen aus "Fachbücher" zitiert werden. Zahlen sind Zahlen, alles reine Theorie, das beste wäre man kann es ganz lassen. Der tägliche Konsum von 24g Alkohol endet sicher in der Entgiftung einer Klinik. Das Tägliche, die Menge ist das Gefährliche.

0

trinke nur soviel wie es nötig ist gerell ist alk nicht gesund er mach auch dumm

Gesundheitlich unbedenklich sind für Männer 20-24 Gramm Alkohol pro Tag (= 1 kleines Bier), für die Damenwelt 10-12 Gramm (= 1 Glas Wein).

Laut Arzt 1/2 Bier am Tag, aber nicht jeden Tag. Alles andere nimmt die Leber übel.

Ich kenne nur einen Menschen, der rüstig 100 Jahre alt werden durfte. Diese tolle Frau schüttelt sich, wenn bei einem Essen der Ober mit einem leeren Wasserglas kommt. Sie hatte und hat aber immer viel Freude bei einem Schöppchen Wein. Zwei am Tag waren es fast regelmäßig. - Deshalb denke ich, wenn man maßhält, Freude erfährt und auf seinen Körper achtet, man reagiert nicht immer gleich, ist alle Theorie grau.

Was möchtest Du wissen?