wieso wird mir beim rauchen schwindlig

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo rassa,

Herz und Gehirn leiden unter Sauerstoff.Mangel!! Das erklärt die Reaktion des Körpers. Der Körper braucht den Sauerstoff dringend – der Raucher entzieht ihn!


Wer Rauch einatmet, hat weniger Sauerstoff zur Verfügung – auch für das Herz und das Gehirn!

Kohlenmonoxid, das bei jeder Verbrennung entsteht, verdrängt durch seine höhere Bindungsfähigkeit die Sauerstoffmoleküle beim Andocken an die roten Blutkörperchen.


Rauchen hat vor allen negative Auswirkungen auf die Lunge und das Herz-Kreislauf-System.

Rauchen fördert die Verengung und Verhärtung der Gefäße. Betroffen sind zunächst die kleinen Arterien, was unter anderem zu einer verringerten Durchblutung der Haut und der Extremitäten führt.

Längerfristig steigt der Blutdruck und die Pulsfrequenz und auch Herzkranz- und Gehirngefäße können sich verändern.


Um den Sauerstoffmangel auszugleichen produziert das Knochenmark vermehrt rote Blutkörperchen, wodurch das Blut dickflüssiger wird.

Gleichzeitig fördert Rauchen die Verklumpung der Blutplättchen (Thrombozyten), was zur Bildung von Blutgerinnseln führen kann. Beides beeinträchtigt die Fließeigenschaften des Blutes in den sich verengenden Blutgefäßen.


Weitere Folgen

Rauchen wirkt auf den ganzen Körper. Es schwächt unter anderem das Immunsystem, erhöht die Blutfette, verändert die Produktion und Wirkung von Enzymen, beeinflusst die Ausschüttung von Hormonen, beschleunigt den Abbau von Medikamenten und reduziert damit ihre Wirkungsdauer und -kraft.

Und durch die im Tabakrauch enthaltenden Stoffe steigt das Risiko einer Krebserkrankung - vor allem an den Organen, die mit dem Rauch oder seinen Abbauprodukten in Berührung kommen.


Ging man bisher davon aus, dass allein die Teerbestandteile für die krebsauslösende und krebsfördernde Wirkung des Rauchens verantwortlich sind, vermutet man heute, dass auch Nikotin beteiligt sein könnte.

Nikotin scheint, wie Studien zeigen, den Körper daran zu hindern, wuchernde Zellen absterben zu lassen (Zelltod).

Zudem könnte Nikotin die Neubildung der Blutgefäße fördern, die Tumore versorgen und damit wachsen lassen.

http://www.rauchfrei-und-mehr.de/rauchen-wirkung.html

Alles Gute!

Vielleicht zu viel Stress in letzter Zeit, vielleicht zu wenig geraucht, vielleicht eine neue Sorte ausprobiert? Auf jeden Fall kommt es vom Nikotin und seinem Flash oder Flow!

Kann am Nikotin liegen. Vor allem wenn du möglicherweise zuvor länger nichts geraucht hast.

Was möchtest Du wissen?