Wieso Weisheitszähne entfernen lassen, wenn keine Schmerzen da sind?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gesunde Weisheitszähne ja nicht ziehen lassen. Ich habe nur unten welche und die seit vielen Jahren. Bei mir wurden auf beiden seiten die vorletzten Zähne nach je einer Schwangerschaft gezogen (was sicher auch nicht nunbedingt nötig war) und die Weisheitszähne haben den letzten Zahn in die Lücke geschoben und sind jetzt selbst der letzte Zahn. Dadurch habe ich keinerlei Lücken. Die Zähne sind die gesündesten und eine Zahnärztin hat sie sogar versiegelt. Bei so einem Vorschlag würde ich auf jeden Fall den ZA wechseln.

Ich würde es nicht tun. Kannst ihn aber mal fragen, warum du sie entfernen lassen sollst.

Hallo! Ich würde sogar in dem Fall darüber nachdenken, den Zahnarzt zu wechseln, denn wenn er ohne Grund gesunde Weisheitszähne ziehen will, ist es kein guter Zahnarzt. Ich bin inzwischen über 40 und habe alle 4 Weisheitszähne noch. Sie waren noch nie kariös und hatten keinerlei Probleme. Solange sie gesund sind und keine Probleme bereiten, auf keinen Fall ziehen lassen!

47

Meine sind auch schon über 60 Jahre alt und immernoch gesund (im Gegensatz zu den übrigen Zähnen). Also auf keinen Fall darauf eingehen!!! LG

0

Wann müssen die Weisheitszähne zwingend raus? Schadet es, wenn die drin bleiben?

Meine Weisheitszähne kommen so langsam durch, beziehungsweise spüre ich sie schon eine Weile, mein Zahnarzt hat mich bereits darauf angesprochen, ob ich sie nicht entfernen lassen möchte, aber eigentlich würde ich noch gerne warten, bin auch beruflich sehr eingespannt und möchte mich nicht unbedingt unnötig operieren lassen. Besser wäre es laut dem Arzt, aber nicht zwingend notwendig - wobei ich mit der Beratung ohnehin nicht so zufrieden bin, fühlte mich eher ein wenig abgefertigt. Wirklich Beschwerden habe ich nicht, beziehungsweise drückt es manchmal ein paar Tage lang, dann ist es aber wieder weg und es tut auch nicht richtig weh. Wie sind denn so eure Erfahrungen, muss ich dann davon ausgehen, dass das noch schlimmer wird oder kann ich ruhig erstmal abwarten? Schadet es irgendwie, die Weisheitszähne zu behalten?

...zur Frage

Warum meint mein Zahnarzt, dass alle Weisheitszähne raus müssen?

Ich war vor zwei Monaten bei meinem Zahnarzt, zur Routinekontrolle. Nicht gefunden :)

Soweit so gut, wären da nicht die Weisheitszähne.

Mein Zahnarzt meint, dass alle raus müssen. Seine Begründung lautet, dass die beiden unteren Zähne schief in die untere Zahnreihe einwachsen. Die beiden oberen wachsen normal nach unten.

Seitdem er mir davon erzählt hat, verspüre ich des öfteren einen unangenehmen Druck auf der unteren Zahnreihe. Ich weiß nicht, ob ich mir das nur einbilde oder ob sie wirklich raus müssen.

Die einen sagen, dass die Zähne drin bleiben, und nur dann entfernt werden sollen, wenn die Zähne angegriffen sind und sich dadurch eine Entzündung entwickeln kann.

Die anderen meinen, dass die Zähne raus müssen, da die oberen sonst keinen Gegenbiss haben und sonst ins untere Zahnfleisch eindringen, da dieses nicht geschützt ist. Des weiteren werden die Zähne dann verschoben und ich bekomme eine völlig krumme Zahnreihe, da die Zähne weiter wachsen müssen.

Wenn man das genau betrachtet ergibt sich eine Frage: Wenn die oberen Zähne weiter wachsen, da sie keinen Gegen-Biss haben - warum wachsen die unteren, die schief in die Zahnreihe wachsen dann weiter, wenn dann ein Gegen-Biss vorhanden ist!?

Ich mache mich völlig wahnsinnig und bin hin und jer gerissen. Mein Zahnarzt meint, dass sie dieses Jahr noch raus müssen, da ich ansonsten große Probleme bekommen werde.

Wenn es so ist, und sie müssen raus, reicht dann vor der OP eine Dosis Valium? Wie lange würde die Prozedur für 4 Zähne dauern? Die oberen beide wachsen normal. Der unten links wächst schräg nach oben, aber dennoch nach außen. Der untere Rechte wächst unter dem Zahnfleisch.

Ich bitte um eure Meinungen und Erfahrungen. Ich bin echt ein nervliches Frack... :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?