Wieso wächst mein Bauch, wo ich doch abnehme?

5 Antworten

sow weit ich weiß, verliert man beim abnehmen zuerst Wasser. Der Bauch nimmt erst ab wenn man seine Ernährung umstellt (lange) und viel Sport macht

Dass Du 3 kg Fett in zwei Wochen abgebaut hast, ist sehr unwahrscheinlich, zumal da ja noch viel zu viel Apfelsaft im Spiel war. Vielleicht hast Du 1 kg tatsächlich abgenommen, das merkt man aber kaum beim messen - der Rest ist ausgeschwemmtes Wasser. Je mehr Du abnimmst, desto mehr werden Bauch und Brüste runterhängen, wenn Du nicht umgehend anfängst, wieder mehr Sport zu machen. Und damit meine ich nicht Geräteturnen, Joggen oder andere beschwerliche Dinge, bei denen Du Dich nur wieder verletzt, sondern z. B. moderate Gymnastik und isometrisches Training. Das kann man auch mit gebrochenem Bein und verstauchtem Arm schon anfangen - man muss nur wollen und ein wenig Fantasie entwickeln dabei. "Bettlägerig" bist Du ja hoffentlich nicht mehr! :o)

Hier ein paar Anregungen: http://www.die-abnehmschule.de/sportarten/sport-zu-hause.html

Hallo, wenn Dein Bauchumfang zugenommen hat, kann es zum einen daran liegen, dass Du genau an diesem Tag oder am Vortag blähende Nahrungsmittel gegessen hast oder sehr viel getrunken hast. Eine Gewichtsreduzierung von 3 kg - da muss ich Dich leider enttäuschen - kann man leider nicht so schnell am Bauchumfang feststellen. Große Brüste als junger Mann entwickelt man durch zuviel Fleisch- und Wurstessen (hormonbehandeltes Fleisch); lass das mal weitgehend weg, dann dürfte sich das Aussehen Deiner Brust bessern. Gips weg? Dann kannst Du doch wieder Sport machen (Fahrradfahren, Schwimmen gehen o.ä.). Wie ernährst Du Dich denn so? lg Gerda

Auf schnelles Abnehmen würde ich nie setzen. Was man schnell abnimmt, nimmt man auch schnell wieder zu. Wenn man abnehmen möchte, sollte man auf keinen Fall so wenig essen, dass man Hunger bekommt. Hier einmal etwas ausführliches zum Thema:

Wer abnehmen will, sollte nicht anfangen, irgend etwas zusätzliches zu machen, nur weil es angeblich schlank machen soll, sondern einfach beim Essen und Trinken statt auf Menge auf Qualität Wert legen und sich regelmäßig mehr bewegen.

In deinem Alter ist jede Diät immer mit Vorsicht anzugehen. Man kann dann nicht einfach nichts essen. Die Nahrung brauchst du nicht nur für die Energie des Tages, sondern auch für die Entwicklung. Aus nix kann der Körper keine Muskeln machen, keine stabilen Knochen bauen, keinen "erwachsenen Körper" entwickeln... oder auch nur einen Zentimeter in die Länge zulegen.

Wer schlank werden will, braucht auch gar nicht zu hungern. Man muss nur seine Gewohnheiten ein wenig ändern. Statt Schokoriegel gibt es dann Cherry-Tomaten, rote und gelbe Paprika schmecken auch süß und bestehen fast nur aus Wasser, das gar nicht dick machen kann.

Statt Pommes mit Majo - Bleichsellerie mit selbst gemachtem Kräuterkquark, statt Cola und Co - Fruchtsaft mit Mineralwasser usw. Das spart schon eine Menge Kalorien, die im Körper nicht mehr in Fettpolster umgewandelt werden. Du musst dich im Supermarkt also nur in einer anderen Abteilung umsehen ;-)

Bei jeder Mahlzeit soll man sich satt essen, auch wenn man eine Diät macht. Das Auge isst mit, sagt man ja. Ist der Teller kleiner, sieht die Portion schon größer aus. Eine kleinere Portion langsam gegessen macht genau so satt, wie eine große Portion schnell hineingeschaufelt. Isst man nämlich zu schnell, merkt man gar nicht rechtzeitig, dass man schon längst satt ist.

Auch wenn du abnehmen willst, lass nie, nie, niemals das Frühstück aus. Wer mit knurrendem Magen in der Schule sitzt, hätte auch gleich zuhause im Bett bleiben können. Zumindest an Tagen mit Sportunterricht solltest du auch eine gesunde Kleinigkeit für Zwischendurch dabei haben und die auch essen. Hier gilt: von nichts kommt nichts!

Dann kann man bei jeder Mahlzeit auch noch Kalorien sparen. Das geht mit diesem ganz einfach Trick: Sonst gibt es immer 3 Scheiben Brot als Frühstück - jetzt isst man erst einmal zwei, wenn man nachher Hunger hat, kann man später noch eine essen, die läuft ja nicht weg. Füllt man sich mittags den Teller auf, kann man genau so denken, nicht vier, sondern erst einmal sehen, wie satt man von zwei Kartoffeln usw. ist. Milchreis, Pudding und Co. müssen es auch nicht sein, ein Jogurt oder Quark mit frischen Obststücken darin hat viel weniger Kalorien, hält schlank, ist gesund und schmeckt.

Das war also ein wenig zu Essen und Trinken.

Dann nimmt man auch ab, wenn man sich mehr bewegt. Der Körper verbraucht dann mehr Energie, und die schmilzt er aus den Fettpolstern heraus. Dazu muss man nicht extra ins Sportstudio gehen, das geht billiger und unkomplizierter.

Statt Rolltreppe und Fahrstuhl nimmt man die Treppe, statt mit dem Auto, fährt man mit dem Fahrrad oder joggt kurze Wege wenn möglich. Man kann eine Station früher aus dem Bus steigen, und den restlichen Weg als strammen Fußmarsch hinlegen. All das verbraucht Energie, die sich der Körper aus den Fettpolstern holt, und die schmelzen dabei ab.Im Wohnzimmer die Sessel zur Seite schieben, flotte Musik anmachen, und schon hat man eine Fläche für jede Art Gymnastik oder Hip-Hop oder... (ideal bei schlechtem Wetter)

Dann kann man auch Schwimmen gehen. Man muss kein Training für Kampfschwimmer absolvieren, allein schon dadurch, dass man sich in kaltem Wasser bewegt, verbraucht der Körper mehr Kalorien, als wenn man in der Sonne liegt, weil der Körper ja mehr Wärme produzieren muss.

Nur nicht frustriert sein, wenn man von dem ganzen Sport mehr Muskeln bekommt, wiegt man dann auch mehr, macht aber trotzdem eine bessere Figur. Das liegt daran, dass eine Hand voll Speck viel leichter ist, als eine Hand voll Muskeln. Aber lieber einen knackigen Po, als einen Schwabbela*sch, nicht wahr? Das gefällt übrigens dem anderen Geschlecht auch besser.

Hier von mir noch ein paar ganz einfache Tipps zum Abnehmen: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/abnehmen-gerne---aber-wie-bringt-man-seinen-koerper-dazu

Hallo kolumbus,

meines Wissen verliert man beim abnehmen zuerst Wasser. Der Bauch nimmt erst ab wenn man längerfristig seine Ernährung umstellt . Ja und auch Sport macht. Das Dein Bauch breiter wird? Evtl. bildet man sich das auch nur ein?

Also viel Erfolg bei der wirklichen Gewichtsabnahme!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?