Wieso treten nächtliche Krämpfe meist als Wadenkrämpfe auf?

1 Antwort

Vermutlich weil das die Muskeln sind,die tagsüber am meisten beantsprucht wurden. Muskelkrämpfe führt man in der Regel auf einen Magnesiummangel zurück.

Magnesiummangel? Krämpfe

Hi Leute, ich mache seit ca. 2 Monaten eine kleine Diät, dh. nur noch Frühstück und Mittag und keine Naschereien zwischendurch. Zudem mache ich 3-5 Mal die Woche Sport. Seit einer Woche bekomme ich Probleme mit nahenden Krämpfen. Ich konnte sie bisher immer "abwehren", aber es ist nur eine Frage der Zeit bis der nächtliche Schmerz kommt. Nun meine Frage: ist das Mg-Mangel oder könnte das andere Ursachen haben? Esse morgens aber immer Haferflockenhaltiges Müsli mit viel Milch. Habe gelesen, dass das viel Mg enthält. Liebe Grüße

...zur Frage

Sind das wirklich Krämpfe?

Ich habe seit 2 Jahren nachts Wadenkrämpfe. Nicht sehr häufig, bis jetzt drei Mal. Allerdings bin ich mir unsicher...Ich wache nachts auf, und erst ist gar nichts. Erst nach ca. 10 Sekunden fängt es an, so richtig weg zu tun. Ich kann dann immer nichts anderes tun, als meine Waden zu umklammern, weil ich mich vor Schmerzen nicht rühren kann. Dann, sobald der Krampf vorbei ist, schlafe ich wieder ein. Am nächsten Morgen stehe ich dann auf, und ich kann nicht einmal auftreten, weil meine Waden einfach immer noch so weh tun. Es fühlt sich an, als hätten sich die Muskeln einfach nicht mehr entspannt! Das geht den ganzen Tag so! Ich wärme dann den ganzen Tag über und massiere hin und wieder, aber so wirklich besser ist es erst nach einem bis zwei Tagen wieder. Ich nehme auch Magnesium- und Vitamintabletten, und versuche, mich trotz meiner (wirklich recht dürftigen:D) Ernährung ausgewogen zu ernähren. Ist das wirklich ein normaler Krampf, oder sollte ich mir richtig Sorgen machen?

...zur Frage

Was hilft gegen nächtliche Wadenkrämpfe?

Nach einer Chemotherapie vor 1 1/2 Jahren hat der Patient jetzt nächtliche Wadenkrämpfe, so dass er nur noch im Sitzen schlafen kann. Was hilft?

...zur Frage

Wieso habe ich häufig Krämpfe an den Händen und Füßen?

Ich habe das jetzt shcon wirklich mehrere Monate, häufig treten die Kärmpfe nachts auch auf und ich wache davon auf. Meistens treten sie in den Händen oder in den Füßen, seit neustem auch am Schienbein auf. Ich nehme schon Magnesium jeden morgen und mein Blutbild ist auch top! Was kann die Ursache für solche Krämpfe an den Enden der Extremitäten sein? Gibt es auch eine psychische KOmponente bei Krämpfen?

...zur Frage

Darm-Virus? Und morgen auf Abschlussfahrt? :/

Hey Leute,

ich habe folgendes Problem. Seit gestern Nachmittag habe ich dauernd starke Bauchkrämpfe und muss dann auch zur Toilette.. Ich hab keine richtigen Durchfall, aber schon einen sehr weichen Stuhlgang und es ist eher so "flockig". Seitdem das gestern angefangen hat, war ich jetzt schon 5 oder 6 Mal auf Toilette, immer das Gleiche...Danach hab ich auch meist das Gefühl, es war nicht alles, aber ich kann nicht mehr. Zwei Stunden später gehts dann wieder los, aber sobald ich auf Toilette bin sind die Krämpfe auch weg... Schlecht ist mir eig nicht und ich kann auch noch essen, auch wenn ich jetzt nicht so den Appetit habe... Ich hab jetzt eben eine Perenterol genommen, aber bisher hats nciht gebracht :( Dummerweise ist ja heute Sonntag, also kann ich auch zu keinem Arzt oder so und morgen früh fahre ich eig auf Abschlussfahrt, mit einer 10-Stündigen Busfahrt. Habt ihr vllt Tipps für mich, was ich tun könnte? Außerdem mache ich mir noch Sorgen, dass das nur ein Vorzeichen von einer richtigen Magen-Darm-Grippe/einem Virus ist... Denn damit würde ich auf keinen Fall auf eine Abschlussfahrt fahren wollen :(

Also handelt es sich "nur" um einen Darm-Virus (mein Vater hatte das letztens auch, weshalb ich drauf komme..aber ich hab ihn länger nicht mehr gesehen) oder könnte es eine Vorstufe von einem Magen-Darm-Virus sein? Und ist es dann zu riskant, auf Abschlussfahrt zu gehen? Was doof wäre, weil wir das Geld uch nciht zurück bekommen und so...

Bin dankbar für jede Antwort :)

...zur Frage

Hitzige Rötung, meist Gesicht, Hals & Brust. Gesichtshaut erschlafft plötzlich.

Guten Abend zusammen! Bin im i-net beim durchstöbern möglicher Ursache meines Problems auf dieses Forum gestoßen. Nun hoffe ich, dass hier jemand ein solches Symptom kennt und mir vllt. weiterhelfen kann.. Vor ca. 2 Wochen trat es zuerst auf das ich eine plötzliche Hitze und starke Rötung im Gesicht bekam und sich innerhalb von Sekunden eine Gesichtshaut (oder auch -Muskel) Erschlaffung entwickelte..die Augenlider Wangen- und vor allem die Mundwinkel hingen sozusagen und die gesammte Gesichtshaut wurde ganz kräuselig. Das Ganze ging nach ca. 10 Min. vollständig zurück. Leider blieb es dabei nicht, nun bekomme ich 2-3 mal täglich solche "Schübe" wobei nicht jedesmal die Gesichtshaut erschlafft & es meist kürzer anhält. Aber diese Grossflächigen Rötungen und Flecken mit Hitzegefühl tauchen jetzt auch an unterarmen, unterschenkeln und Bauch immer wieder auf. Das ängstigt mich so langsam echt , weil ich es schon etwas mysteriös finde :/.

Vielen lieben Dank fürs lesen & schon einmal ein herzliches Dankeschön für den ein oder anderen Tipp, Hinweis oder eine Idee dazu :)

P.s. Diese Symptome treten in jeglichen Situationen auf, aber meist draußen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?