Wieso schwitze ich so stark, wenn ich nervös bin, was kann ich dagegen machen?

1 Antwort

Du hast ja wenigstens schon den Auslöser Deiner Schweißausbrüche erkannt: Nervosität. Da könntest Du ansetzen und Dir eine Entspannungstechnik aneignen, zum Beispiel das Autogene Training. Aber das ist eher eine Langzeitlösung. Du möchtest sicher möglichst sofortige Abhilfe.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, daß es bei übermäßigem Schwitzen aus Nervosität ähnlich ist wie mit dem Erröten: wenn man dran denkt, wirds schlimmer! Also, versuch nicht dran zu denken, wenn Dir vor Aufregung schon wieder warm wird: "Au weia, jetzt fang ich bestimmt gleich an zu tropfen!!", sondern sieh es als Denkanstoß "ich reg mich schon wieder viel zu sehr auf!" und versuche, Dich etwas zu entspannen. Das Autogene Training kennt die Übung "Ich bin ganz ruhig", wenn Du das (noch) nicht beherrscht, hilft vielleicht tief durchatmen und sich etwas zurücknehmen. Aber ich weiß, das ist leichter geschrieben als getan. Auch ich kämpfe ab und an noch mit nervösen Schweißausbrüchen, obwohl ich doch so schlau bin. :o)

Ich habe so allerlei durchgeführt, was helfen soll (Salbeitee, Sweatosan, ...) - mir hat das nichts gebracht. Aber vielleicht hast Du mehr Glück damit.

Ich schlage vor, Du stöberst mal in diesem sehr informativen Forum unserer Leidensgenossen: http://www.hyperhidrosehilfe.de/ Bestimmt findest Du dort Anregungen, was Du noch versuchen könntest (z. B. Homöopathie, Schüsslersalze, ...). Oder wenigstens Trost, daß Du mit Deinem Problem nicht allein bist.

Was möchtest Du wissen?