Wieso nehme ich nicht ab bzw. was mache ich falsch?

5 Antworten

Oh man, das ist eine ganz schöne Gesichte. Ich kann gut verstehen, dass Dir das nicht gerade hilft. Vllt. kannst Du Dir ja Unterstützung holen? Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Slim XR gemacht ->
goo.gl/C960K6

Ich habe zwar keine Depressionen, aber auch Probleme damit, abzunehmen. Nichts wollte klappen, aber scheinbar brauchte ich nur einen kleinen Schubser. Seit ich das genommen habe, geht es immer weiter.

Hallo headoverheels!

Du machst eigentlich schon vieles richtig, heißt du bist auf einem guten Weg. Regelmäßig was essen, keine Crashdiät und keine einseitige Ernährung, das ist alles gut.
Mehr trinken wäre natürlich ratsam aber das wird nicht alleine schuld sein.

Meiner Meinung nach ist der Grund in deinen sportlichen Aktivitäten zu suchen. Du darfst das jetzt nicht falsch verstehen, es ist super was du alles machst.
Du solltest mehr Ausdauer trainieren, damit meine ich das du länger joggen solltest. Da sind 20 min. zuwenig. Das Krafttraining solltest du ruhig beibehalten das ist für den ganzen Körper und die allgemeine Fitness gut.

Nimmst du aufgrund deiner Depression irgendwelche Medikamente? Könnte auch damit zusammenhängen.

Kopf hoch das wird schon :-))

Danke für deine liebe Antwort! :) 
Ich habe auf jeden Fall vor, meine Joggingeinheiten noch zu verlängern, aber ich wollte es nicht von Anfang an so lang machen weil ich bisschen Schiss hab, dass mein Stützgewebe das nicht mitmacht. Ich hab vor es irgendwann auf eine Stunde auszudehen, aber im Moment will ich alle zwei Wochen 5 Minuten länger laufen und in der Zwischenzeit immer die Intensität erhöhen, d.h. in derselben Zeit weiter laufen. 
Sollte ich das vllt doch ein bisschen beschleunigen, sodass ich schneller längere Einheiten habe? 

Und nein, meine Depression ist unbehandelt. Ich nehme überhaupt keine Medikamente außer ab und zu mal eine Ibuprofen und im Frühling ein Antihistaminikum. 

1
@headoverheels

Nur nichts überstürzen, alle 2 Wochen 5 min länger ist vollkommen in Ordnung.
Wenn du dann eine Stunde läufst und weiterhin auf deine Ernährung achtest und genug trinkst dann MUSS es einfach klappen.

3

Wird hormonell verhütet? Könnte ein Grund sein.

Ansonsten wirklich das Trinken angewöhnen. Wie viel trinkst du denn so? Zwei Liter sollten es sein.

Danke für deine Antwort. Nein, ich nehme nicht die Pille/sonstige Hormonpräparate. 

Also ich hab mit dem Trinken echt Probleme, früher hab ich manchmal wenn's hoch kommt einen halben Liter am Tag getrunken, maximal einen. Jetzt wo ich wirklich, wirklich drauf achte komme ich vllt auf 1,5L. Kann das wenige Trinken der Grund sein? 

0

ständiges Unwohlsein, Unzufrieden mit mir

Ich bin 20 Jahre und wiege circa 59 Kg bei einer Größe von 1,73 m. Ich fühle mich seit Wochen unwohl, egal was ich tue. Ich esse nicht mehr gerne und wenn, dann fühle ich mich danach sofort schuldig und bereue es, etwas gegessen zu haben. Das ist bei allem so, was auch nur annähernd fettig ist oder fettig sein könnte. Das war vor einem Jahr anders, da habe ich alles gegessen, was ich wollte. Ich bin nicht dick gewesen, oder auch nicht moppelig, ich hatte aber auch keine durchtrainierte Figur. Mittlerweile achte ich so sehr, was ich esse, wie viele Kalorien es hat und ob ich wirklich unbedingt was essen muss oder hab ich das Essen einfach ausfallen lassen kann. Süßigkeiten esse ich gar nicht mehr. Zusätzlich habe ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet, welches ich regelmäßig besuche. Bevor ich so viel an meinem Essverhalten und an meiner Sportlichkeit veränder habe, habe ich ungefähr das selbe gewogen, wenn nicht sogar weniger. Was kann ich dagegen tun oder was ist überhaupt los?

...zur Frage

Eiweißshakes am Abend, gesund?

Moin moin, Ich bin weiblich, 19 jahre und wiege 63 kg (bei 166cm). Gehe seit zwei Monaten alle zwei Tage ins Fitnessstudio. Mache dort 30 Min Ausdauertraining und eine Stunde Krafttraining. Habe auch bereits abgenommen. Meine Ernährung habe ich bisher nicht umgestellt. Ernähre mich relativ ungesund. Seit dem Training verzichte ich jedoch oft auf unnötige Naschereien usw.

Nun bin ich langsam an dem Punkt gekommen, an dem ich meine Ernährung umstellen möchte, um schneller ans Ziel zu kommen. Mir ist es wichtig sportlicher und schlanker auszusehen, anstatt die Zahl auf der Waage (nur mal so). Nehme mir vor mich gesünder zu ernähren. Ich habe von Eiweißshakes gehört. Diese sollen ja eine Mahlzeit ersetzen. Wäre es effektiv solche Shakes am Abend zu trinken und dann da gar nichts zu essen oder ist das ungesund und macht meine Pläne kaputt? Morgens soll man ja mehr kcal essen als abends. Also, welche Meinung habt ihr und könnte das klappen mit den Eiweißshakes? Und verbrenne ich so schneller fett als ohne?☺

Sind meine Pläne überhaupt gut genug um den perfekten Körper zu bekommen bzw Fett zu verbrennen?

...zur Frage

Joggen in der kälte schlecht für die Lunge?

Hallo liebe Community =)

Ich war heute nachmittag Joggen. Eigentlich meide ich das Joggen im winter, weil es mir meist zu kalt ist. Aber heute zog es mich irgendwie mal wieder raus da es mal über 0°C hatte :-)

Normalerweise Jogge ich 3 km ohne grosse Probleme

Heute jedoch tat mir nach kurzer Zeit die Lunge beim Atmen so weh das ich nach der hälfte aufhören musste... Und auch jetzt noch tut es bisschen weh, beim tiefen einatmen. Irgendwie merkwürdig....

Ist das die kälte? Wie kann ich das nächstes mal vermeiden?

Ich muss dazu sagen, dass ich seit fast 1,5 Jahren nicht mehr rauche. Im Sommer hatte ich zwar nie Probleme mit dem atmen aber könnte das auch noch mit der Raucherlunge zusammenhängen?

LG und danke für Antworten =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?