Wieso nehme ich nicht ab bzw. was mache ich falsch?

5 Antworten

Oh man, das ist eine ganz schöne Gesichte. Ich kann gut verstehen, dass Dir das nicht gerade hilft. Vllt. kannst Du Dir ja Unterstützung holen? Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Slim XR gemacht ->
goo.gl/C960K6

Ich habe zwar keine Depressionen, aber auch Probleme damit, abzunehmen. Nichts wollte klappen, aber scheinbar brauchte ich nur einen kleinen Schubser. Seit ich das genommen habe, geht es immer weiter.

Hallo headoverheels!

Du machst eigentlich schon vieles richtig, heißt du bist auf einem guten Weg. Regelmäßig was essen, keine Crashdiät und keine einseitige Ernährung, das ist alles gut.
Mehr trinken wäre natürlich ratsam aber das wird nicht alleine schuld sein.

Meiner Meinung nach ist der Grund in deinen sportlichen Aktivitäten zu suchen. Du darfst das jetzt nicht falsch verstehen, es ist super was du alles machst.
Du solltest mehr Ausdauer trainieren, damit meine ich das du länger joggen solltest. Da sind 20 min. zuwenig. Das Krafttraining solltest du ruhig beibehalten das ist für den ganzen Körper und die allgemeine Fitness gut.

Nimmst du aufgrund deiner Depression irgendwelche Medikamente? Könnte auch damit zusammenhängen.

Kopf hoch das wird schon :-))

Danke für deine liebe Antwort! :) 
Ich habe auf jeden Fall vor, meine Joggingeinheiten noch zu verlängern, aber ich wollte es nicht von Anfang an so lang machen weil ich bisschen Schiss hab, dass mein Stützgewebe das nicht mitmacht. Ich hab vor es irgendwann auf eine Stunde auszudehen, aber im Moment will ich alle zwei Wochen 5 Minuten länger laufen und in der Zwischenzeit immer die Intensität erhöhen, d.h. in derselben Zeit weiter laufen. 
Sollte ich das vllt doch ein bisschen beschleunigen, sodass ich schneller längere Einheiten habe? 

Und nein, meine Depression ist unbehandelt. Ich nehme überhaupt keine Medikamente außer ab und zu mal eine Ibuprofen und im Frühling ein Antihistaminikum. 

1
@headoverheels

Nur nichts überstürzen, alle 2 Wochen 5 min länger ist vollkommen in Ordnung.
Wenn du dann eine Stunde läufst und weiterhin auf deine Ernährung achtest und genug trinkst dann MUSS es einfach klappen.

3

Wird hormonell verhütet? Könnte ein Grund sein.

Ansonsten wirklich das Trinken angewöhnen. Wie viel trinkst du denn so? Zwei Liter sollten es sein.

Danke für deine Antwort. Nein, ich nehme nicht die Pille/sonstige Hormonpräparate. 

Also ich hab mit dem Trinken echt Probleme, früher hab ich manchmal wenn's hoch kommt einen halben Liter am Tag getrunken, maximal einen. Jetzt wo ich wirklich, wirklich drauf achte komme ich vllt auf 1,5L. Kann das wenige Trinken der Grund sein? 

0

Warum nehme ich nicht mehr ab ?

Hallo Leute, ich habe jetzt fast 12 kg abgenommen und müsste noch 3 kg abnehmen um Normalgewicht zu haben. Ich wiege jetzt 72 kg bei einer Körpergröße von 167 cm. Ich treibe jeden Tag mindestens 2 Stunden Sport und versuche mich möglichst gesund zu ernähren und esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Samstags mache ich keinen Sport ,da ist mein Pausetag. Ich achte darauf am Tag mindestens 1200 kalorien zu mir zu nehmen und höchstens 1400. Ich hab mal gelesen das man mindestens 1200 Kalorien essen muss, damit der Körper nicht denkt das Essen knapp ist stimmt das? Esse ich noch zu viel? Was kann ich tun um weiter ab zu nehmen? Viel trinken tue ich auch aber ich habe seit Wochen schon nicht mehr abgenommen ich bin etwas verzweifelt.

...zur Frage

Was kann ich gegen eine hohen Ruhepuls tun?

Ich bin sportlich, gehe viel Joggen und auch ins Fitnessstudio. Mein Blutdruck ist normal (125/80), aber mein Ruhepuls liegt bei 110. Mehr Sport kann ich ja nicht machen. Was kann ich gegen einen hohen Ruhepuls tun?

...zur Frage

Wie bekomme ich auf gesunden Weg eine straffere, trainierte Figur und eine ausgewogene Ernährung/Trinkverhalten?

Ich bin w 31 Jahre alt, 160cm groß und wiege derzeit 59kg. Seit etwa 1 1/2 Monaten mache ich fast jeden Abend etwa 20 Minuten Yoga plus 5 Minuten leichte Stepaerobic , alle 5 Tage 30 Minuten leichte Stepaerobic und alle 3 Tage eine viertel Stunde Muskelübungen plus 10 Minuten leichte Stepaerobic. Alles mit der wii fit u zuhause vorm Fernseher. Nebenbei bewege ich mich nicht sonderlich viel und an der Ernährung könnte man bestimmt auch noch ein wenig feilen. Aufgrund einer chronischen Krankheit habe ich gelernt nicht mit Kalorien, Punkten, o.ä. die Lebensmittel zu bestimmen. Doch mein Ernährungsverhalten ist nicht sehr ausgewogen oder gesund. So gut wie gar kein Obst oder Gemüse, zudem trinke ich sehr wenig Wasser, Tee usw. Kaffee dafür regelmäßig bis zu 8 Tassen am Tag. Nach 18 Uhr zumindest koffeinfrei. Aufgrund von Medikamenten ist mein Schlafbedürnis sehr hoch und ich stehe oft erst nach Mittag auf. Das führt dazu, dass ich mich sehr wenig bewege und die Mahlzeiten-Zeiten ziemlich durcheinander geraten. So viel zu mir. Jetzt zu meinem Anliegen:

Mein persönliches Wohlfühlgewicht liegt bei etwa 50 bis 52 kg. Ist das eurer Meinung nach zu wenig? Welches Gewicht würdet ihr mir sozusagen empfehlen? Ich möchte gerne trainiert aussehen und eine straffe Figur haben. Kann ich das mit ALLEIN diesen Übungen die ich mache erreichen oder was schlagt ihr vor? Fitnessstudios sind in unserer Umgebung sehr rar und bis zu 30km entfernt. Und in einen Dorf-Sportverein möchte ich nicht. Was könnte ich alternativ machen, um meinem Ziel näher zu kommen? Aktuell besteht meine tägliche Ernährung aus Frühstück (2 Toast mit Nutella, Marmelade, oder 1 Schale Nougat Bits, Chocos oder Schokomüsli) und einer warmen Mahlzeit. Zwischen 22 und 23 Uhr überkommt mich immer der Heißhunger und ich esse dann Gummibärchen, Chips o.ä. und Schokolade (oder noch mal 1 Schale Müsli oder zwei Toast s.o.) Eine ganze Zeit lang hatte ich 7 Mahlzeiten. Die bestanden aus Frühstück, Mittagessen, Kaffeemahlzeit, Abendessen, zwei Zwischenmahlzeiten und einem kleinen Gute-Nacht-Snack. Für jede Mahlzeit gab es eine fixe Uhrzeit. Grundsätzlich würde ich da auch gerne wieder hinkommen, da so auch meine Tagesstruktur gefestigter war. Mache mir aber Gedanken, dass ich dann wieder viel zu viel esse und dadurch zunehme. Sind meine Sorgen berechtigt? Oder esse ich derzeit vielleicht sogar zu wenig? Was würdet ihr sagen?

...zur Frage

Warum nehme ich nicht ab obwohl ich Sport mache und einen Kalorien Grundumsatz von 1200 kcal als Maßstab nehme?

Hallo ich möchte 2 Kilo abnehmen, bin zwar im Moment keinesfalls übergewichtig, aber um die Hüften hat sich ein wenig nerviger Büro-Sitz-Speck angesammelt. Diesen würde ich gerne noch los werden. Ich fahre jeden Tag 13 km Fahrrad und treibe 2-3 Mal Sport die Woche (meistens Joggen 8kim, 45 Minuten). Unter der Woche versuche ich ca. 1300kcal zu essen und alles was ich durch Bewegung verbrenne noch zusätzlich zu essen. Außerdem achte ich darauf möglichst wenig Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, da ich denke dass das hauptsächlich ansetzt. Leider merke ich nicht, dass ich dünner werde, meine Beine sind zwar muskulöser, aber ich habe auch eher an Gewicht zugenommen als abgenommen. Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte und warum mein Körper anscheinend eher schneller was ansetzt als bei anderen Menschen?

...zur Frage

ständig analriss

mir ist die frage etwas unangenehm. ich weiß garnicht mehr wie lange schon aber jedesmal wenn ich im wc bin habe ich schreckliche schmerzen beim stulgang und es ist auch sehr hart. es blutet auch immer leicht. merke immer wie es reist. desswegen gehe ich auch nur einmal die woche auf klo. ernährungsmäßig wweiß ich nicht was ich falsch mache. esse eig sehr wenig süßes. was könnte ich tun? was was spezielles essen damit der stuhlgang nicht mehr so hart ist?zum artzt will ich nciht hin, klingt zwar blöd aber mir wäre es total peinlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?