Wieso kommt nach einer Hormonbehandlung oft Zwillinge zur Welt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowohl bei der Hormonbehandlung, als auch bei der künstlichen Befruchtung, sind Mehrlingsschwangerschaften keine Seltenheit. "Bei der Hormonbehandlung wird der Frau ein Hormon der Hirnanhangdrüse unter die Haut gespritzt oder ein so genanntes Antiöstrogen in Tablettenform verabreicht. Oft reifen mehrere Eibläschen, die auf natürlichem Weg befruchtet werden", erklärt Urdl. In bis zu 30 Prozent der Fälle nisten sich tatsächlich zwei oder mehr befruchtete Eizellen in der Gebärmutter ein. Bei der künstlichen Befruchtung werden vielfach mehrere Embryonen eingesetzt, um die Chance einer Schwangerschaft zu erhöhen.

http://www.kleinezeitung.at/magazin/wellness/1399565/index.do

Was möchtest Du wissen?