Stimmt es, dass man Windpocken nur einmal bekommen kann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unser Körper ist in der Lage eine Immunität gegenüber bestimmte Erreger zu entwickeln. Nach einmaliger Erkrankung wird diese Immunität aufgebaut und schützt den Organismus vor einer erneuten Erkrankung indem er den Erreger eleminiert/bekämpft. Es kann allerdings sein, dass eine Zweiterkrankung in Form einer Gürtelrose meist im Erwachsenenalter entsteht.

Weil der Körper bei der Bekämpfung der Windpocken antikörper bildet und wennn du mal wieder an die Viren gerätst erkennt dein Körper sie sofort und macht sie platt bevor die Krankheit ausbricht. Und Kinder können die Wiondpocken besser abwehren. Erwachsene können da ernsthafte Probleme bekommen wenn sie die krankheit bekommen

Besteht Windpocken- Ansteckungsgefahr für ein Kind von Erw. mit Gürtelrose

Mein knapp 2 Jähriger Sohn hatte gestern auf einer Feier Kontakt zu seinem Onkel, bei dem sich heute herausstellte , dass er eine Gürtelrose hat. Nun sind für eine Gürtelrose ja wohl die gleichen Erreger wie für Windpocken verantwortlich. Unser Sohn ist gegen diverse Dinge geimpft, aber nicht gegen Windpocken. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit , dass sich der Kleine angesteckt haben könnte? (Es wäre schön, wenn es eurerseits keine Vorhaltungen wegen der fehlenden Windpocken- Impfungen gäbe. Wie ihr vielleicht wisst, ist eine Erkrankung an Windpocken im Erwachsenenalter deutlich dramatischer)

...zur Frage

Windpocken - Gürtelrose

Mir hat meine Schwester erzählt, dass es Studien gäbe, wonach für Menschen, die als Kind eine Windpockenerkrankung durchgemacht haben, die Gefahr groß sei später an Gürtelrose zu erkranken. Stimmt das?

Inwieweit gibt es denn da Zusammenhänge?

Wo kan man dazu einschlägige Informationen bekommen.

Ich selbst hatte als Kind Windpocken und dann im fortgeschrittenen Alter kurzzeitig eine Gürtelrose, weil ich mich bei einer Freundin angesteckt habe. Die Gürtelrose heilte jedoch innerhalb kürzester Zeit wieder ab.

...zur Frage

Knoten im Nacken und am Knie - Beschwerden in Händen und Füßen - Kann das Rheuma sein?

Hallo Ihr Lieben, ich weiß gerade nicht weiter und schildere einfach mal mein Problem in zeitlicher Abfolge:

Nov. 2017:

Allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Plötzlich Hautausschlag im Gesicht,

Knoten am Oberschenkel

 ; Besuch beim Hautarzt, dieser macht großes Blutbild und sagt, dass dieses unauffällig ist

 

Ende Jan.

Plötzlich kann ich links nicht mehr richtig mit dem Fuß auftreten, keine Stabilität.

 

  • Besuch Notdienst Krankenhaus, Ultraschall und Röntgen unauffällig.

3 Tage später ist alles wieder gut

 

 

Ca. 4 Tage später:

Dasselbe plötzlich am rechten Fuß

 

 

2 Tage später:

Über Tage Fieber und Schüttelfrost/ Nachtschweiß, keinen Husten, kein Schnupfen

è Besuch beim Hausarzt, das wäre viral, ich soll es auskurieren

 

3 Tage später:

Knoten im Nacken entdeckt. Diesen Knoten habe ich bestimmt schon 15 Jahre, ABER plötzlich ist er viel größer und verhärtet

 

è Besuch beim Hausarzt, dieser sagt, es ist ein Lymphknoten

Weitere Beobachtung und er weist nochmal darauf hin, dass die Blutwerte im November unauffällig waren.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum mehr bewegen.

Kaufe mir eine Schiene und denke, dass es wohl von einer falschen Lesehaltung auf dem neu angeschafften Lesesessel liegt.

 

2 Tage später:

Ich kann die rechte Hand kaum bewegen.

 

2 Tage später:

Beim Aufstehen vom Sofa knicke ich im Knie ein.

Beim näheren Betasten fühle ich dort seitlich der Kniebeuge von hinten einen Knoten, der mich behindert.

 Ich danke euch für eure Geduld und hoffe auf Erfahrungen.

 

 

...zur Frage

Kann man leicht Windpocken bekommen auch wenn man geimpft ist?

Kann es sein, dass man auch leicht Windpocken bekommen kann, selbst wenn man geimpft ist. Das Nachbarskind ist geimpft, aber für mich sieht das wie Windpocken in leichter Form aus. Kann das sein?

...zur Frage

Wie oft kann man Windpocken bekommen?

Hey, ich habe plötzlich einen stark juckenden Hautausschlag an den Armen und am Oberkörper.... Ich denke das könnten vielleicht Windpocken sein, aber ich glaube die hatte ich schon mal als Kind. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob das wirklich Windpoken waren... wie oft kann man die denn bekommen?

...zur Frage

Hab ich villeicht einen Tumor?

Seit gestern tut mein rechtes Auge immer weh ,wenn ich nach oben,unten,rechts oder links gucke. Ich bekommen dadurch auch immer Kopfschmerzen. Könnte es villeicht daran liegen ,dass ich Krank bin oder  seit gestern auch Rückenschmerzen habe. Ich hab ein bisschen angst ,dass es ein Tumor sein könnte. Ich hoffe ihr könntet mit weiter helfen.

Lg Hiken

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?