Wieso kann ich nicht abnehmen?

3 Antworten

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit reiner Kalorienbillanz nicht abnimmt. Es gibt Lebensmittel, die setzen an, auch wenn man sie nicht in Massen isst und wenn ansonsten die Kalorien stimmen.

Ich habe vor Jahren abnehmen wollen und es ging nur mit Almased. Da habe ich 3kg abgenommen. Dann las ich in einer Apothekenzeitschrift etwas über nach Punkten essen. Obwohl ich mich genau an die Punkte gehalten habe, hatte ich in kurzer Zeit meine 3kg wieder drauf.

Also habe ich wieder aufgehört. Heute brauche ich kein Almased mehr. Ich weiß genau, was bei mir ansetzt und was nicht. Also esse ich das, was gesund ist und nicht ansetzt. Ab und an esse ich auch mal ein Stück Kuchen oder einen Eisbecher. Bleibe aber immer im Rahmen und kehre zu meiner Ernährung zurück.

So kann ich schon seit ein paar Jahren mein Gewicht halten und vor allem regulieren.

Finde heraus, was dir zuträglich und was abträglich ist und halte dich daran.

Für mich ist auch wichtig, wann ich etwas esse. Reichliches Abendbrot, setzt bei mir immer an, auch wenn ich tagsüber wenig gegessen habe. Also frühstücke ich reichlich, mittags normal und abends wenig.

Getränke sind ebenfalls sehr wichtig. Wasser und Tee sind am besten zum Abnehmen geeignet.

Für Muskeltraining gilt, aller 48 Stunden. 3 mal wöchentlich wäre gut. Montag, Mittwoch Freitag, Wochenende lieber mal Laufen, Gehen oder Schwimmen.

Stress spielt beim Abnehmen auch eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wenn du dich also zu sehr gedanklich mit deinem Gewicht beschäftigst und nur noch ans Abnehmen denkst, kann das auch hinderlich sein.

......aber trotzdem hätte ich nach zwei Monaten etwas abnehmen sollen.

Das "sollen" würdest Du besser durch "wollen" ersetzen. Denn wie Du bereits selber richtig bemerkt hast, ist Dein Bemühen der Gewichtsreduktion erfolglos, da Deine Methode etwas eigenartig ist.

Die Kohlenhydrate solltest Du nur zum Frühstück als Hirnnahrung für die Schule reichlich zu Dir nehmen, zum Abendessen aber völlig vermeiden.

Bis 2000kcal sind die normale Menge Energie, die der Mensch in Deiner Körperlänge so durchschnittlich braucht, d. h., zum Abnehmen sind es viel zu viel.

Bis zu vier Mal pro Woche Krafttraining ist ebenfalls zuviel. Die Idee die Muskeln aufzubauen, um so den Grundumsatz zu erhöhen ist zwar gut und richtig, aber die Muskeln wiegen deutlich schwerer, als wie das Fett das Du abnehmen willst. Das spezifische Gewicht der Muskeln ist spürbar höher, also wenn Du ein bestimmtes Volumen Fett abgebaut hast, dabei das gleiche Volumen gleichzeitig durch Muskeln ersetzt, dann wiegst Du schwerer!

Also mein Rat: Kohlenhydrate nur noch morgens, die tgl. Kalorienzufuhr auf ~ 1500 kcal reduzieren und nur zweimal pro Woche Muskeltraining. Die zwei gestrichenen Muskeltrainingseinheiten durch Schwimmen ersetzen. Schwimmen frisst jede Menge Kalorien. Das kommt einmal durch die für uns Menschen sehr anstrengende Fortbewegungsart, und zum Zweiten durch die Kühle des Wassers. Der innere Hochofen wird angeworfen, um der drohenden Unterkühlung entgegenzuwirken, das braucht viel Heizenergie. Oft wird Joggen vorgeschlagen, aber da halte ich nur sehr wenig von. Denn der Mensch ist genetisch auf Gehen/Joggen/Laufen programmiert, daher macht er dies recht effizient und verbraucht dabei rel. wenig Energie, - im Gegensatz zum Schwimmen.

Viel Erfolg.

1

Ich hab im Gym meinen Trainingsplan anpassen lassen (4x die Woche und mit dem Fokus aufs Abnehmen). Außerdem hab ich mich wegen meinem Kalorienverbrauch, auf diversen Rechnern und Foren schlau gemacht. Dort wird mir eher gesagt mehr zu essen und 200-500 Kalorien unter meinem Leistungsumsatz zu bleiben, weswegen 1500 Kalorien echt zu wenig sind (Bin ein Junge).

0
45
@Mangaku02

Tja, wenn Du und Deine Gym-Berater es besser wissen, dann weiß ich nicht warum es nicht funktioniert mit dem Abnehmen, obwohl Du es schon länger so machst. Schon mal drüber nachgedacht? Klar hast Du das, deshalb ja Deine Frage hier. Aber dann auf der offensichtlich doch nicht funktionierenden Methode des Gym zu bestehen, oder den Kalorien-Tipps aus dem Net zu vertrauen, - das macht für mich keinerlei Sinn.

0

Gesund abnehmen - trotzdem zugenommen, wie gehe ich nun vor?

Seit mehreren Wochen versuche ich, mit Tracking gesund abzunehmen. Mein Grundumsatz liegt bei etwas über 1500 kcal, ich esse circa 1600-1800 kcal pro Tag und verbrenne 2000-2200 kcal. Ich beschränke mich auf vier nicht allzu grosse Mahlzeiten täglich und mache aber keinen Sport, ich habe bisher lediglich meine tägliche Bewegung hochgeschraubt und abends ein kleines Workout für Anfänger gemacht. Das Problem ist, dass ich nach einiger Zeit trotzdem drei Kilo zugenommen habe. Weiss jemand, so ganz ohne ärztliche Diagnose etc., woran das möglicherweise liegen könnte? Esse ich zu wenig oder zu viel, liegt es am Sport, was könnte es sein? Wie kann ich die Gewichtszunahme verhindern und abnehmen?

Ich bettele nicht um Tipps zum Schlankwerden in fünf Sekunden. Ich möchte gesund über Monate hinweg 10-15 Kilo verlieren und das Normalgewicht erreichen, bestenfalls mit wenig Sport, der sich auf Workouts daheim und eventuell Spaziergänge beschränkt. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Warum nehme ich nicht mehr ab ?

Hallo Leute, ich habe jetzt fast 12 kg abgenommen und müsste noch 3 kg abnehmen um Normalgewicht zu haben. Ich wiege jetzt 72 kg bei einer Körpergröße von 167 cm. Ich treibe jeden Tag mindestens 2 Stunden Sport und versuche mich möglichst gesund zu ernähren und esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Samstags mache ich keinen Sport ,da ist mein Pausetag. Ich achte darauf am Tag mindestens 1200 kalorien zu mir zu nehmen und höchstens 1400. Ich hab mal gelesen das man mindestens 1200 Kalorien essen muss, damit der Körper nicht denkt das Essen knapp ist stimmt das? Esse ich noch zu viel? Was kann ich tun um weiter ab zu nehmen? Viel trinken tue ich auch aber ich habe seit Wochen schon nicht mehr abgenommen ich bin etwas verzweifelt.

...zur Frage

78kg mit 14! Hilfe ich nehme nur noch zu!!!!!!!!!!

Hallo Community,

ich habe ein gewaltiges Problem. Ich bin gerade 14 geworden und kanppe 1,70m groß. Seit Jahren quält mich mein Gewicht und kann nur noch an Gewicht denken. Seit sechs Tagen wiege ich 78 Kilo und ich fühle mich beschissen. Jeden morgen glaube ich, dass mein Bauch über die Nacht gewachsen bin und wenn ich auf die Waage steige bin ich total schockiert, dass wieder 1kg mehr am Bauch ist. Danach geh ich betrübt zur Schule. Dort werde ich oft schikaniert wegen meines Gewichts. Die anderen Jungen haben einen Waschbrettbauch und sind im Sport gut, aber ich pass nur in die L oder XL und schaffe keine Sportart. Neulich als wir Räuberleiter üben sollten, da konnten mich drei Jungs nicht hochheben. Und heute sollten wir alle zum Schularzt, wo wir uns entblößen sollten und alle gewogen worden. Bei mir schaute der Arzt kritisch, als er den gwaltigen Bauch und die übermäßigen Fettpolster sah und als ich ihm auch noch sagte, dass ich schon einmal 80 kg gewogen hatte (das war nach Ostern) lachten auch die anderen und starrten mich an. Was soll ich nur tun? Ich kann nicht mehr ertragen von allen angestarrt und gehänselt zu werden und ich werde igrendwie immer fetter!

...zur Frage

Ernährung umstellen und Abnehmen, wo bekomme ich Hilfe?

Guten Abend liebe Community

Seit Jahren nehme ich mir vor abzunehmen, aber bin jetzt wirklich davon überzeugt es durchzusetzen, da ich immer weiter zu nehme und neue Dehnungsstreifen dazu kommen :/ Deshalb möchte ich meine Ernährung umstellen und von nun an regelmäßig zum Sport gehen. Allerdings habe ich keine Ahnung wie ich das mit dem Abnehmen und der Ernährung angehen soll. Soll ich damit zum normalen Arzt gehen? Habe nämlich das Gefühl das ich seine Zeit mit dem Thema verschwende und der Besuch dort umsonst ist. Sonst käme mir noch Ernährungsberater in den Sinn, aber da bin ich mir auch nicht so ganz sicher. Kennt sich einer mit dem Thema abnehmen und Ernährung aus und kann mir vielleicht weiterhelfen?

Und wie ist das mit dem gerissenen Bindegewebe? Kann man da noch irgendwas tun, oder wird das für immer so hässlich bleiben? :s

Würde mich über Antworten freuen!

LG

...zur Frage

Warum nehme ich nicht ab obwohl ich Sport mache und einen Kalorien Grundumsatz von 1200 kcal als Maßstab nehme?

Hallo ich möchte 2 Kilo abnehmen, bin zwar im Moment keinesfalls übergewichtig, aber um die Hüften hat sich ein wenig nerviger Büro-Sitz-Speck angesammelt. Diesen würde ich gerne noch los werden. Ich fahre jeden Tag 13 km Fahrrad und treibe 2-3 Mal Sport die Woche (meistens Joggen 8kim, 45 Minuten). Unter der Woche versuche ich ca. 1300kcal zu essen und alles was ich durch Bewegung verbrenne noch zusätzlich zu essen. Außerdem achte ich darauf möglichst wenig Kohlenhydrate zu mir zu nehmen, da ich denke dass das hauptsächlich ansetzt. Leider merke ich nicht, dass ich dünner werde, meine Beine sind zwar muskulöser, aber ich habe auch eher an Gewicht zugenommen als abgenommen. Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte und warum mein Körper anscheinend eher schneller was ansetzt als bei anderen Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?