Wieso juckt bei Heuschnupfen die Haut?

2 Antworten

Heuschnupfen kann sich auch auf die Haut auswirken, dabei kommt es zu mehr oder weniger starkem Juckreiz. Durch Kratzen und trockene Haut kann es infolge des Juckreizes zu Ekzemen kommen. Die Haut wird dann entzündlich rot, in schlimmen Fällen mit offenen Stellen, die nässen. Die Hautsymptome ähneln dann stark denen einer Neurodermitis, welche sich übrigens tatsächlich aus einer starken Pollenallergie entwicklen kann. (http://www.heuschnupfen-allergie.com/symptome/juckreiz.asp)

Weil bei Heuschnupfen auch die Haut auf die Pollen reagiert und das ist in diesem Fall mit Juckreiz. Abends, bevor du schlafen gehst, solltest du dich deswegen unbedingt duschen, um die Haut einigermaßen von den Pollen befreien zu können. Es könnte sonst sein, dass du wegen des Juckreizes schlechter schläfst.

Haut an der Nasenwurzel stark gerötet und geschwollen

Hallo, seit Morgen tritt bei mir ein sehr seltsames Phänomen auf: die Haut an der Nasenwurzel, zwischen den Augen, ist auf Höhe von ca 2 cm und Breite von vielleicht 1cm stark gerötet und auch etwas geschwollen (links und rechts an der Nase). Es sieht fast so aus wie manchmal im Fernsehen bei Leprakranken. Bisweilen verspüre ich auch ein Brennen an dieser Stelle. Wenn ich mit dem Finger die Stelle betaste, fühle ich die Schwellung. Verletzt habe ich mich dort nicht. Bin weder irgendwo vor gelaufen noch geschlagen worden noch ähnliches. Eine Allergie würde ich auch mit ziemlicher Sicherheit ausschließen. Habe nichts Ungewöhnliches gegessen. Könnte es ein großer Pickel UNTER der Haut sein, der sich entzündet hat? Oder was sonst? Für Antworten: danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?