Wieso hat das Kind immer eine verstopfte Nase?

1 Antwort

Also, wenn kein Schnupfen vorliegt, dann hat es womöglich Polypen, ist bei Kindern häufiger als bei Erwachsenen. Ist diese Erscheinung nur im Winter, muss es allerdings etwas anderes sein. Womöglich ist die Raumluft zu warm/trocken, dann trocknet die Schleimhaut erst mal aus und reagiert dann gereitzt mit Schwellung. Oder ist es doch Schleim, dann liegt eine entzündliche Reizung vor, eventl. strampelt das Kind sich frei und die Füsse sind kalt. Füsse haben eine starke reflektorische Verbindung zur Nase. Der Text Deiner Frage ist mir zu wenig exakt was die genauen Umstände betrifft, da tut man sich schwer mit einer gezielten exakten Antwort. Versuch mal es mit einem Sole-Nasenspray, das wirkt leicht adstringierend, schädigt aber nicht die Schleimhaut, und befeuchtet diese.

Kopfschmerzen & Druck durch verstopfte Nase & Viren/Bakterien?

Hallo, ich habe eine furchtbare Erkältung mit dickem Brummkopf, verstopfter Nase, Kopfschmerzen, und Benommenheit und totaler Abgeschlagenheit. Ständig bin ich am Nase putzen, mache 3x täglich Nasenspülung mit gewöhnlichen Salz aus dem Roten Meer, nehme Sinupret Extrakt, und vorbeugend Prospan & selbstgemachten Zwiebelsaft mit Honig vermischt. Jetzt hab ich gelesen das falsches Salz und zu viel Spülung die Schleimhäute austrocknen. Aber es befreit für kurze Zeit wenigstens die Nase und spült die Bakterien/Viren fort. Was kann ich noch gegen meinen Kopf machen? Das ist so ein unangenehmer Druck & teilweise Kopfschmerzen. Dann diese verstopfte Nase, total lästig. Morgen muss ich wieder arbeiten und mir geht es gar nicht gut kann aber nicht krank machen da einige krank sind.

...zur Frage

Welche Globuli bei verstopfter Nase?

Hat jemand von Euch einen Rat welche Globuli bei einem Kleinkind helfen, das immer eine verstopfte Nase hat, kein Fließschnupfen, sondern eher fest, sodass man das Sekret nicht entfernen kann (das Kind kann die Nase noch nicht putzen). Wer hat einen Rat?

...zur Frage

Warum wird meine verstopfte Nase beim Sport frei?

Ich habe schon seit langem eine verstopfte Nase. Genauer gesagt ist immer nur eine Nasenhälfte verstopft und das wechselt auch noch. Sprich: ein mal die eine, dann wieder die andere. Aber niemals beide auf einmal. Wenn ich jetzt also Sport mache, wird meine Nase wieder frei.

Ich möchte aber wieder eine komplett frei Nase. Weis jemand bei diesen Symptomen Rat?

...zur Frage

Dauerschnupfen? Verstopfte Nase seit Dezember 2009 ???? *ratlos*

hallo!!!! ich habe eine verstopfte Nase,was eigentlich nicht ungewöhnlich ist, aber bei mir ist das schon seit Dezember 2009!!!!!!! Und jetzt haben wir September 2010. Ich war schon bei so vielen HNO-Ärzten, aber keiner konnte mir weiterhelfen.Habe Allergietests gemacht, die aber alle negativ ausgefallen sind. Ich habe nur unzählige Nasensprays verschrieben bekommen und mittlerweile bin ich wahrscheinlich schon süchtig nach dem ganzen Mist!!!!!!! Ich kann ohne Nasenspray nicht mehr schlafen, da ich sonst spätestens nach 2 Stunden wieder aufwache und garkeine Luft mehr durch die Nase bekomme. Ich weiß wirklich nicht mehr , was ich machen soll. Besonders schlimm ist die Nase "zu" , wenn ich liege oder wenn ich Zigarettenrauch abbekomme.Aber auch Heizungsluft macht mir zu schaffen (im Sommer ist aber keine Heizung an und ich bekomme trotzdem keine Luft). War im Juni 10Tage am Mittelmeer. Dort war es dann auch besser und ich konnte sogar ein paar Tage gegen Ende ohne Nasenspary auskommen. Hat irgendjemand von Euch Rat oder das selbe Problem???? Falls ja bitte, bitte,bitte melden !!!!! LG

...zur Frage

Allergie, oder was könnte es sein???

Mein Sohn leidet seit dem wir Katzen haben immer wieder unter dauerhaften Schnupfen (gelbliches Sekret) oder verstopfte Nase. Dazu kommt ein dauerhafter Reizhusten, meißtens aber verschleimt. Das geht jetzt seit 3 Wochen so, im Januar und Februar war er auch schon genauso krank. Haben einen Hauttest und einen Bluttest machen lassen. Beides zeigt KEINE Katzenallergie! Ist es möglich das er trotz negativen Testergebnissen doch auf sie allergisch reagiert. Die Symptome deuten darauf hin ( verstopfte oder laufende Nase, tränende Augen, Husten klingt schon wie Bronchitis, Kratzen im Hals) könnte aber auch etwas anderes sein, nur was? Ich bin am verzweifeln. Er bekommt schon Nasenspray mit Kortison, Schleimlöser seit 2 Wochen und nnichts wird besser. Sobald wir draußen an der Luft sind wird es besser. Aber wir wohnen seit 2,5 Jahren in der Wohnung und haben in dieser Zeit nichts gestrichen, nichts neu angeschafft, außer eben die Katzen. Wer kann mir weiterhelfen was wir noch tun könnten???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?