Wieso habe ich nach der Zahnfüllung so schlimme Schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je nach dem, wie tief gebohrt wurde, kann es schon mal sein, dass ein Zahn auch nach einer Plombierung oder einer Überkronung noch ein bisschen wehtut. 

Dass die Schmerzmittel nicht anschlagen, wundert mich aber ein bisschen. Welche hast Du denn genommen? Und wann tut der Zahn weh - einfach so oder wenn Du etwas kaust / etwas heißes oder kaltes darankommt / ...?

Im Prinzip hat so ein Zahn eine Schicht mit Zahnschmelz drüber, die die darunterliegende Zahnschicht schützt. Wenn der Zahnschmelz angegriffen wurde, z.B. weggebohrt, kann es sein, dass die darunterliegene Schicht (Dentin) frei liegt. Dort drin sind viele Nervenfasern und besonders bei Reizen wie Aufbeißen, Heiß/Kalt, Zahneputzen etc. kann der Zahn dann eine Weile lang schmerzen. Dann sollte sich das aber legen, denn die Nervenenden, die am Dentin frei liegen, veröden sozusagen mit der Zeit und verursachen dann keine Schmerzen mehr.

Es kann natürlich auch sein, dass mit der Füllung etwas nicht stimmt oder die Zahnwurzel darunter entzündet ist oder so. Hat der Zahnarzt den Kiefer geröntgt? 

Wenn es nicht besser wird, würde ich an Deiner Stelle nochmal zum Zahnarzt gehen.

Gute Besserung!





Lafleur7 15.04.2016, 22:57

Die Schmerzen waren dann so heftig, dass ich noch am gleichen Tag einen anderen Zahnarzt aufgesucht habe, der mir das ganze rausgebohrt hat. Nach einer Woche mit provisorischer Füllung bekam ich dann erneut eine Kunststofffühlung und nun passt alles. :-)

0

Was möchtest Du wissen?