Wieso glaubt die Psychoanalyse, dass man durch Wühlen in Kindheitserinnerungen psychische Probleme lösen kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So ist es. Wenn man die Kindheitsprobleme nicht überwinden kann, wird es eher noch schlimmer ...

Deshalb finde ich die positive Psycholgie so gut - sie orientiert sich mehr an der Lösung als am Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Probleme nur durchdenken, wenn man sie im Bewußtsein hat.

Was in einer Schublade des Unterbewußten sitzt, kann einem im ungünstigsten Fall herauskommen, also die Schublade aufgehen. Und dann kann es passsieren, daß man total überreagiert. Das belastet dann u.U. Beziehungen zu anderen Menschen sehr.

Schuld z.B. kann nur durch Vergeben beseitigt werden - und das ist ein bewußter Akt.

Besonders unangenehm ist das, wenn es Erlebnisse aus der kleinen Kinderzeit sind, wo man noch nciht richtig Worte hatte, um die Sache zu durchdenken.

Was man in Worte fassen kann, kann man verarbeiten im Sinne von "Gefahr erkannt - Gefahr gebannt". Deshalb tut es immer gut, die Probleme auszusprechen. Manches sitzt halt so tief, daß man noch nie darüber sprechen konnte.

Auch viele Fragen lösen sich bereits alleine dadurch, daß man diese Frage in konkrete Worte faßt.

Natürlich ist es nicht gut, wenn man dann immer und immer wieder daruaf herumkaut, man muß dann irgendwann auch loslassen können. Aber das darüber reden hilft zunächst dabei.

Schau mal bei Unglücken, da stehen immer Leute herum und reden darüber. Das ist erst einmal gesund. Entsetzen zu formulieren, hilft bei der gedanklichen Reinigung.

Wie ein Saubermachen beim Heilen einer Wunde hilft. Aber dann immer darin herumzuwühlen hilft natürlcih irgendwann nicht mehr beim Heilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Federico
08.06.2017, 22:00

Genau. Irgendwann ist genug analysiert und dann muss man vorwärts denken.

0

Man geht davon aus dass reden den Blickwinkel darauf verändert. Wenn es nicht hilft bricht der Patient meistens ab. Auch die Klientenzentrierte PT glaubt das. Das kann in der Tat für Manches hellfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?