Wieso friert man, wenn man übermüdet ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich deute das "Frieren" als Hinweis auf deutlichen Mangel an Lebens-Energie. Das kann bei "Übermüdung" ebenso auftreten wie bei mentaler Überlastung durch Angst, Schock, Streß, Wut und anderen/ähnlichen Faktoren. Alle Gefühls- bzw. Bewußtseinszustände, die uns an- oder verspannen, bremsen den Fluß der Lebens-Energie in uns.

.

Deswegen sollte der Mensch sich vor Überlastungen achtsam schützen - wenn es irgend geht - und eine entspannte, gelassene Grundhaltung und positive Einstellung zum Leben anstreben.

wenn man sehr übermüdet ist, bricht der Kreislauf zusammen, da der Körper keine Energie mehr hat. Das ist der Grund warum wir anfangen zu frieren.

Der Blutdruck sinkt, aber man kann nicht sagen, dass der Kreislauf zusammenbricht - das wäre gar nicht gut ;-)

0

Was möchtest Du wissen?