Wieso friere ich trotzdem bei 25 Grad?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 25petra07,

wenn deine Verfrorenheit nur momentan auftritt könnte es sein, daß du vllt. zu wenig Schlaf bekommst und/oder Stress hast. Vielleicht bist du gerade beruflich oder privat ausgepowert? Es muß noch nicht einmal so sein, daß es dir bewußt ist, daß das so ist. Es könnte ein Zeichen deines Körpers sein, daß du mehr für dich tust. Das kann sowohl Ruhe wie auch Bewegung sein. Hauptsache, du hast das Gefühl, es tut dir gut. Helfen würde dir vllt. auch Saunabesuche oder Wechselduschen wenn du frierst.

Wenn das Frieren dich schon länger belastet, dann solltest du das ärztlich abklären lassen. Dann könnte nämlich eine Erkrankung der Grund für's Frieren sein. LG

Ich war fast mein Leben lang eine Frostmemme und saß noch bei 24° im Wohnzimmer mit Decke da. Ich habe auch immer niedrigen Blutdruck gehabt, konnte mich nicht allein erwärmen und habe mein bisschen Restwärme an die Umgebung abgegeben. Dann nach einer Erkrankung habe ich was gesucht, was mich aufbaut und bin so auf Yoga gestoßen und später auf die "Fünf Tibeter", die ich regelmäßig jeden Morgen gemacht habe. Dazu noch Kopfstand und Kerze. Von da ab ging es mit meinem Wärmeempfinden langsam nach oben und mein Kreislauf hat sich stabilisiert. Ich kann mich heute rasch erwärmen und meine Wärme auch halten.

Was möchtest Du wissen?