Wieso bekommt man bei Regen Heuschnupfen?

0 Antworten

Hyposensibilisierung - Dauer und Erfolgskontrolle?

Hallo,

ich bin 25 Jahre alt und mache seit ca. 7 Jahren bei meinem HNO eine Hyposensibilisierung. Anfangs bekam ich die Spritzen öfters, danach wurde es auf einen 8-Wochen Rhythmus reduziert. Allergisch bin ich vor allem gegen Pollen und Gräser, der Pricktest zeigte damals noch viel mehr (Hausstaub, Katze, Hund...) an, aber davon merke ich eigentlich nichts.

Ich bin der Meinung, durch die Hyposensibilisierung ist der Heuschnupfen schon deutlich besser geworden und er beeinträchtigt mich nicht mehr so stark, dass ich mich beschwerden würde. Aber diesen Juli war es eine Zeit lang wieder richtig unangenehm stark. Ich habe mich daraufhin mal wieder etwas mit dem Thema befasst und gelesen, dass die Hyposensibilisierung eigentlich nach ein paar Jahren "fertig" sein müsste. Ich bekomme die Spitzen aber nach wie vor und kein Ende ist in Sicht. Bevor ich nun mal mit meinem Doc – mit dem ich sehr zufrieden bin und großes Vertrauen habe – darüber rede, möchte ich mir dennoch mal noch weitere Meinungen einholen.

  1. Hat jemand eine Idee, wieso die Hyposensibilisierung bei mir schon so lange geht?

  2. Würde es Sinn machen erneut einen Pricktest durchzuführen um den Erfolg zu kontrollieren und ggf. neue Allergien zu identifizieren?

  3. Gibt es noch irgendwelche Vorschläge, wie ich meine Allergien besser weg bekomme? Die diversen Tabletten hatten bei mir auch nur wenig Erfolg, bevor ich mit der Hyposensibilisierung begonnen habe. Danach hab ichs dann gar nicht mehr veruscht ;-)

Danke für Eure Hilfe!

Gruß,

Nico.

...zur Frage

wieder umgekippt

es ist nun das 3. mal! Ich kippe um weil mir schwindelig wird aber ich verliere nie das bewusstsein! Mir wird nur kurz davor übel. In den letzten Tagen wurde es noch schlimmer... meine beine, arme alles ist schwer. Mir ist ständig schwindelig. Mein Magen blubbert, ich habe ein Hungergefühl aber kein Appetit. Ich esse und esse(z.B banane zwischen durch, Brezel, Schockostängel) aber nichts macht diesen Hunger weg..erst wenn ich was heisses gegessen habe und dann auch nur für 1h. Das blöde ist nur: "Wieso bin uch trotzdem nur 55kg bei 177cm?" Meine Freundinen sagen mir sogar schon, dass ich mehr esse als sie und trotzdem so dünn bleibe. Sport fällt mir sehr schwer. Was kann ich tun? wieso sagen die ärzte alles ist normal..aber wieso ist dieser heisshunger im bauch da aber im mund nicht? Ach ja wenn mein magen anfängt zu knurren und ich in den nächsten 5-10min nichts esse, fängt es an meinen Körper durchzuschütteln und mir wird schwarz vor Augen... ach mann..mein 2. psychiater gibt auf weil sie nicht weiter weiss..Angst habe ich nicht...erst im Moment wenn mir schwindelig wird. Panikattacken habe ich auch nicht..

...zur Frage

Wieso bekomme ich immer wieder Ausschlag im Intimbereich?

Hallo! Ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder mit einen Ausschlag zu tun, der zwischenzeitlich abklingt, dann aber wieder auftritt.

Die "Falte" zwischen Oberschenkel und Intimbereich ist beidseitig betroffen. Es bilden sich rote Stellen die leicht hubbelig sind. Etwa wie die Oberfläche eines Streuselkuchen, aber nicht so stark. Diese Hubbel sind fest, nicht mit.Flüssigkeit gefüllt oder sonstwas. Es juckt auch nicht (zwischendrin mal ganz selten) und schmerzt auch nich, da aber das Gummi der Unterhose genau dort liegt stört es schon zwischendurch.

Mit Zinksalbe oder Soventol wird es nach 2, 3 Tagen besser, die Haut ist dann trocken und etwas schuppig als würde sie sich erneuern.

Leider tritt das aber dann meist nach einigen Tagen erneut auf. Erst dachte ich eine gewisse Sorte Binden sei der Auslöser aber diesmal habe ich die nicht benutzt.

Ich ziehe gerade um und schwitze dabei viel, auch Nachts neige ich zum Schwitzen zwischen den Schenkeln. Kann das daher kommen? Oder Falsches Waschmittel?

Der restliche Körper ist komplett frei davon, nur eben in der Beuge zum Oberschenkel nicht.

Mein Mann hat keine Beschwerden und da es nicht schlimmer wird sondern immer wieder abklingt denke ich nicht das es ein Pilz sein könnte. (Scheidenpilz hatte ich mal, das war eine ganz andere Hausnummer.)

Bin für Ideen woher das kommen könnte sehr offen! Vielen Dank!

...zur Frage

Schilddrüsenwerte niedrig. Handlungsbedarf?

Hallo,

ich hab vor kurzem meine Schilddrüse checken lassen, weil ich einige Symptome habe, die darauf hindeuten, dass ich eine Unterfunktoin habe. Meine Frauenärztin hat mich dann zum Endokrinlogen geschickt, um das testen zu lassen.

Dabei kam heraus, dass mein TSH-Wert normal ist aber mein T4-Wet niedrig. Allerdings nicht so niedrig, dass man von einer Unterfunktoin spricht, sodass nichts dagegen unternommen wurde ( der wert liegt bei 1,1 ngdl) . Kann es sein, dass meine Müdigkeit, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen daher kommen, dass der T4 Wert so niedrig ist? Es liegt ja immernoch im Normbereich, ist nur niedrig, daher hab ich keine Ahnung, was das jetzt bedeutet? Kiegt man wirklich erst dann Symptome einer Unterfunktion, wenn der Wert unter 0,8ng/dl fällt? Oder ist das ein fließender Übergang und meine Beschwerden können tatsächlich daher kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?