Wieso bauen sich meine Muskeln so langsam auf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach 2 Wochen Fitnessstudio ist es unmoeglich, Fortschritte gemacht zu haben, und diese auch noch zu erkennen. Dazu braucht es schon etwas laenger. Aber Deine Freundin scheint eher ein fettarmer Typ zu sein, oder schon etwas muskuloes. Daher geht es bei ihr schneller. Aber spaetestens nach 3 Monaten, wirst auch Du Dich veraendert haben. Habe etwas Geduld!

Vergiss nicht, dass die Ernährung auch eine gewisse Rolle spielt... Nimm am besten viel Eiweissprodukte zu dir und treibe Aussdauer, wie auch Kraftsport! :) dann sollten die Muskeln nach etwa einem Monat hervorkommen :P dass geht halt schon ein weilchen aber danach sieht man Resultate! :D

Hüftgelenksschmerz oder Hüftmuskelschmerz?

Meine Mutter klagt seit Jahren über Hüftschmerzen in der rechten Hüfte:

  • Liegt sie im Bett auf der linken Körperseite und möchte Austehen, geht das nicht. Sie bekommt das rechte Bein wegen der Schmerzen nicht hoch. Bzw. dauern die Versuche, dass rechte Bein vom linken Bein zu heben, einige Minuten.

  • Bückt sie sich zum Schuhe binden, kann sie oftmals danach kaum hoch, weil es unter ihrer rechten Pobacke ganz doll hackt.

  • Während des Laufens werden die Schmerzen stärker und beruhigen sich langsam wieder wenn sie sitzt.

Zu beiden Beispielen berichtet sie, dass sich die Beschwerden anfühlen, als würden 2 Knochen aneinander reiben und sich dabei ineinander verhaken.

Ich finde ja, sie sollte sich bei einem Arzt vorstellen. Sie geht nicht zum Arzt, weil sie glaubt, die Ursachen ihrer Beschwerden seien die Muskeln. Ein bisschen mehr Bewegung und es würde schon wieder besser werden.

Was meint Ihr?

Danke schon mal!

...zur Frage

Nach BWS-Blockade: Schmerzen in der Nacht normal?

Guten Tag,

kurze Beschreibung des Verlaufs:

Seit Sonntag (1.5) habe/hatte ich starke Schmerzen, die sich vom linken Nacken über die Schulter bis zum Oberarm zogen. Vor allem des Nachts / beim Liegen.

Am folgenden Mittwoch schleppte ich mich zum Orthopäden, der sogleich eine BWS-Blockade feststellte und mich einrenkte. Tatsächlich gab es danach Linderung, tagsüber. In der Nacht waren dann die Schmerzen mal wieder unerträglich, sodass ich den ärztlichen Notdienst aufsuchte. Die Schmerzen waren von Anfang an in der Nacht bei weitem am schlimmsten.

Die Orthopädin prüfte ob die Wirbel noch alle da sind wo sie hingehören und verschrieb mir gegen die Schmerzen und zur Muskelentspannung

4x1 novalgin 500mg für 3d 

3x1 ibu 600mg für 5d 

1x1 etwas für den Magen für 5d

Es sei wichtig, die Medikamente einzunehmen, damit sich die Muskeln wieder beruhigen können.

Tatsächlich sind mittlerweile die Schmerzen tagsüber zu 90% weg. Ich merk lediglich noch, "das da mal etwas war" und bin natürlich links noch etwas kraftlos.

Nachts bessern sich die Schmerzen hingegen nur sehr sehr schleppend (es wird langsam besser, allerdings in sehr winzigen Schritten) und die Schmerzmittel verschaffen Nachts kaum Besserung und sollen auch keine Dauerlösung sein.

Meine Frage nun: ist dieser Nachtschmerz nach dieser Zeit noch normal? Sollte ich noch einmal zum Arzt gehen oder was verschafft (schnell) Linderung? Langsam wäre es mal schön, wieder vernünftig schlafen zu können.

Besten Dank!

PS: Physio habe ich verordnet bekommen, darum kümmere ich mich Anfang der nächsten Woche.

...zur Frage

Was läuft bei mir falsch?

Hallo, ich mache mir richtig sorgen und hoffe mir kann jemand helfen. Also ich bin jetzt 17 und mein Körper kommt mir unterentwickelt vor! Bartwuchs habe ich nur sehr schwach. Ein Flaum vom Kinn zum Ohr und an der Oberlippe auch ein Flaum - einige schwache dunkle Haare. Axelbehaarung misst gerademal einen Durchmesser von ca 5cm. Nach dem rasieren wächst Flaum und die schwachem Haare normal schnell nach, aber es entwickelt sich auch nicht mehr. Für Krafttraining habe ich mich nie interessiert, wo ich jetzt meinen Körper aber für sehr kindlich empfinde gehe ich aber 3-5x die Woche ins Studio. Muskeln bauen sich sehr langsam auf, ist mir klar, aber ich habe für einen Mann extrem wenig. Jetzt ein sehr peinlich Thema. Mein Penis ist recht "zierlich", um die 10-12cm lang und recht dünn. Die Erektion ist relativ schwach, nicht wie man das aus Filmchen kennt. Sagen wirs mal so: bei aufrechtem stehen "steht" "er" höchstens wagerecht und ist nicht sehr hart. Das mag amüsant klingen, ich Sorge mich aber und hoffe auf ernste Hilfe&Antworten! Ich gleiche meiner Mutter sehr stark, evt habe ich zu viele weibliche Hormone? Mit meinem Vater möchte ich erstmal nicht reden. Hoffe auf tipps wie ich männlicher werde. Wenns nicht besser wird geh ich mit 19 zum Arzt! Was kann man außer Krafttraining noch machen? Für bartwuchs etc? Besten Dank für eure Hilfe! Gruß Max

...zur Frage

Lungenödem - Dauer der Wasserrückbildung aus der Lunge

Meine Mutter musste am Freitag leider durch die Notaufnahme in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sie hat aufgrund einer Herzinsuffizienz ( Aortenstenose) leider Wasser in die Lunge bekommen. Sie hat auch sehr viel Wasser in den Beinen, dies hatte sich langsam in den letzten Wochen verschlimmert, so dass es kurz vor der Kankenhauseinweisung schon leicht aus den Füßen austrat.

Meine Mutter ist jetzt seit zwei Tagen im Krankenhaus, sie fühlt sich enorm schwach und kann kaum sprechen; falls sie etwas sagt klingt es sehr röchelnd und heiser. Die Therapie ist zwar eingeleitet, aber irgendwie habe ich noch keine Fortschritte gesehen. Ärzte sind am We leider auch nicht anwesend.

Meine Frage ist nun "wie lange dauert es bis das Wasser aus Lunge und Beinen verschunden ist?"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?