Frage von elli57b, 26

Wiederholte Vereiterung am Finger wegen Dornwarzen?

Mein Sohn leidet seit mehreren Monaten unter Dornwarzen an den Händen. Zuerst entzündete sich eine Warze am Daumen. Dieser war dann sehr schnell vereitert und der Chirurg stellte schon den Beginn einer Blutvergiftung fest. 3 Wochen später war dann der Zeigefinger dran. Der Finger war so stark vereitert, dass er von oben bis unten aufgeschnitten wurde. Ein mehrtägiger Krankenhausaufenthalt wurde nötig. Mein Sohn hat noch weitere Warzen an den anderen Fingern. Wie kann er einer erneuten OP vorbeugen? Wie kann man dem überhaupt vorbeugen?

Antwort
von Hooks, 13

Dornwarzen wirst Du ganz schnell los, indem Du sie mehrmals täglich mit 80%iger Essigessenz betupfst. ich nehme dazu die Hinterseite eines Streichhoolzes. Solange Du nur die Warze triffst, schmerzt das überhaupt nicht. Achte aber darauf, daß nichts auf gesunde Haut läuft. Nach 2-3 Wochen fällt die Warze ab.

Am besten wirkt das, wenn die Haut etwas aufgeweicht ist, dann kann er vielleicht vorher den Abwasch machen oder die Hände baden.

Warzen sind eine Infektionskrankheit, die durch Viren ausgelöst wird. Bei Stres vermehrt sich das. Also genügend B-Vitamine und Magnesium für Haut und Nerven einnehmen!

Antwort
von WosIsLos, 12

Dornwarzen deuten auf Kalziummangel hin.

Würde dir den Besuch beim Heilpraktiker empfehlen.

Kommentar von Hooks ,

Aha, also letztlich ein Vitamin-D-Mangel. Wäre mal interessant, das messen zu lassen. Ich habe rückblickend den Eindruck, daß ich in D-Mangel-Phasen die meisten Warzen hatte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community