Wiederholte Harnwegsinfekte beim Mann?

2 Antworten

Na ja beim Mann ist es nicht etwas komplizierteres, es tritt nur seltener auf als bei Frauen, weil die Harnröhre zur Blase deutlich länger ist. https://www.dred.com/de/was-tun-bei-blasenentzuendung.html Hast du bereits Antibiotika verschrieben bekommen gegen die Harnwegsinfektion und das Antibiotikum bis zum Ende durchgenommen? Das ist wichtig um alle Bakterien in deiner Blase zu beseitigen, denn sonst vermehren sie sich langsam wieder und das Spiel geht von vorne los. Außerdem kann es helfen während der 'Abheilung' des Harnwegsinfektes auf Sex zu verzichten, denn das fördert die erneute Verbreitung von Bakterien. Außerdem natürlich immer der Rat: viiiel trinken! Falls das alles nicht hilft, solltest du wirklich zum Urologen gehen und um Rat fragen, denn es besteht die Gefahr, dass sich ein chronischer Harnwegsinfekt entwickelt, der auf Dauer schädlich für die Nieren ist.

Hallo, man könnte in diesem Fall mal von einem Urologen abklären lassen, ob der Harnausgang verengt ist. Dies war mal bei mir der Fall - ich bin zwar eine Frau, aber das kommt auch bei Männern vor. Der Urin kann dann nicht richtig abfließen und daher kommt es leicht zu Harnwegsinfekten - hatte mir mein Urologe damals so erklärt. Bevor man zu häufig Antibiotika nehmen muß, lieber mal beim Urologen vorstellig werden. Sollte dies der Fall sein, wird das mit einem kleinen operativen Eingriff beseitigt. Dabei wird der Harnwegsausgang mit einem kleinen Schnitt vergrößert und damit es nicht wieder zuwachsen kann, wird die weggeschnittene Haut etwas umgeklappt und genäht. Da man das unter Narkose macht, merkt man davon glücklicherweise nichts. Grüße Gerda

Katheteresieren

Hallo, eine kleine Frage. Was kann alles passieren, beim Katheter schieben beim Mann? Warum ist immer zwei bie drei Stunden später Blut im Urin?

...zur Frage

Warum muss ein Mann Urin abgeben?

Zufällig habe ich kürzlich gesehen, wie ein Mann beim Arzt eine Urinprobe abgegeben hat. Wozu? Urinproben sind doch bei Schwangerschaften üblich oder wenn eine Frau eine Blasenentzündung hat. Gibt es auch Männerkrankheiten, die per Urinprobe ermittelt werden?

...zur Frage

Eisenmangel als Mann?

Kann es auch bei einem Mann zu Eisenmangel kommen? Oder ist das eher ungewöhnlich. Ein Freund meinte, ich sei blass geworden und ich fühle mich auch müder als sonst. Könnten das Anzeichen sein? Sollte ich mal einen Bluttest machen lassen. Bin früher mal regelmäßig Blut spenden gegangen, jetzt aber eigentlich schon seit längerem nicht mehr.

...zur Frage

Als Mann immer wieder Blasenprobleme - Entzündung?

Ich trinke schon Harn- und Blasentee, weil mich seit Wochen eine Infektion nach der anderen einholt. Immerzu muss ich zur Toilette, aber dann kommt nicht viel. So richtig typisch Blasenentzündung. Wenn ich Blasentee getrunken habe schwitze ich zwar und muss häufiger zur Toilette, aber so richtig hilft es wirklich nicht. Was kann ich tun?

...zur Frage

Nach geschütztem sex häufig brennen am Harnausgang. Arzt findet keine besonderen Bakterien. Was kann ich tun?

Ich habe oft nach geschütztem GV (mit Kondom) Schmerzen und brennen beim wasserlassen. Harnwegsinfektionen kommen und gehen immer wieder, ich nehme dagegen homöopathische tabletten und trinke natürlich viel. Es klingt auch nach wenigen tagen wieder ab. Nur findet der arzt keine Besorgniserregenden Bakterien im urin, und so steh ich da und weiss nicht woher diese infektion immer kommt. Auf Sauberkeit achte ich, nach dem gv wird immer auf toilette gegangen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?