Wie wirken Reisetabletten, Erfahrungen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn übliche Maßnahmen, wie nach vorne raussehen, selbst fahren, Akupressur, Ingwerpräparate u.s.w. nicht helfen, ist der Wirkstoff Dimenhydrinat empfehlenswert. Das gibt's z.b. als Vomex oder Vomacur rezeptfrei in der Apotheke. die Dosis sollte aber mindestens 50 mg betragen, und die Tablette sollte ca. eine Stunde vor Reisenantritt eingenommen werden.

Vorsicht! Durch den Wirkstoff ist die Fahrtauglichkeit eingeschränkt!

Bevor du irgendwelche Tabletten einnimmst, solltest du dir ein oder zwei Akkupressurarmbänder besorgen. Es gibt da verschiedene Fabrikate. Ich habe die Armbänder auf einem Schiff in Alaska erhalten, als ich fürchterlich seekrank war und sie haben innerhalb kurzer Zeit das ganz Unwohlsein verschwinden lassen. Ich hätte das nie geglaubt, wenn ich es nicht selbst ausprobiert hätte. Meine Freundin hat sie inzwischen auch ausprobiert und was begeistert. Schau mal hier, so ähnlich sehen die dinger aus:

http://www.twenga.de/dir-Beauty-Gesundheit,Alternative-Medizin,Armband-gegen-Seekrankheit

Ich kenne die Reisekaugummis.....davon ist mir früher allerdings immer erst recht schlecht geworden.....ich konnte den Geruch nach Minze während der Autofahrt nicht ertragen.

Was möchtest Du wissen?