Wie wird das Borderline- Syndrom therapiert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den letzten Jahren ist ein stark strukturiertes Programm speziell für die Therapie von an Borderline Erkrankten entwickelt worden.

Diese so genannte dialektisch-behaviorale Therapie gliedert sich in folgende Abschnitte:

-In einer Vorbereitungsphase werden dem Betroffenen Informationen über die Borderline-Störung und das Therapieprogramm vermittelt.

Auch werden eventuelle frühere Therapieabbrüche oder -wechsel bearbeitet. Dadurch soll der Betroffene in die Lage versetzt werden, mögliche Frühwarnzeichen zu erkennen, die darauf hindeuten können, dass er die Therapie frühzeitig beenden könnte, und auf diese dann zu reagieren.

-In der ersten Therapiephase stehen problematische Verhaltensweisen, die im Rahmen der Borderline-Störung auftreten, im Mittelpunkt, so vor allem:

Selbstschädigendes Verhalten und Selbstmordversuche:

Es wird mit dem Betroffenen erarbeitet, welche Bedingungen und Situationen zu diesem Verhalten führen und es werden andere Handlungsmöglichkeiten zum Umgang mit schwierigen Situationen und Gefühlen entwickelt.

Therapiegefährdendes Verhalten:

Faktoren, welche die Aufrechterhaltung und den Erfolg der Behandlung gefährden, werden analysiert.

Dabei werden die Ursachen sowohl auf Seiten des Borderline-Betroffenen, zum Beispiel wiederholtes Versäumen der Termine, als auch auf Therapeutenseite, die beispielsweise in einer Überforderung des Betroffenen liegen können, in Betracht gezogen.

Verhalten, das die Lebensqualität beeinträchtigt:

Verhaltensweisen wie Drogenmissbrauch oder finanzielle Probleme stehen in dieser Phase im Mittelpunkt der Behandlung der Borderline-Störung.

Auch erfolgt eine erste Annäherung an die traumatischen Erlebnisse, zunächst aber stark bezogen auf den derzeitigen Alltag.

Dazu gehört eine Veränderung der Lebensbedingungen, in denen unter Umständen fortlaufend traumatische Erfahrungen gemacht werden.

Weitere Therapieschritte in diesem Behandlungsabschnitt sind eine verbesserte Steuerung der mit dem Trauma verbundenen Gefühle, sowie die Behandlung der dissoziativen Symptome.

Verbesserung von Verhaltensfähigkeiten:

Gemeinsam erarbeiten Therapeut und Erkrankter anhand von Übungen an verschiedenen Problembereichen.

So wird, meist im Rahmen einer Gruppe mit anderen von der Borderline-Störung Betroffenen, zum Beispiel die Wahrnehmung und Steuerung eigener Gefühle oder der Umgang mit Stress geübt.

-Erst in der zweiten Therapiephase geht es um die Behandlung der Folgen traumatischer Erlebnisse.

Diese belastenden Lebensereignisse werden bewusst erst dann in das Zentrum der Behandlung der Borderline-Störung gestellt, wenn mit dem Betroffenen zuvor der Umgang mit intensiven Gefühlen, die in diesem Zusammenhang auftreten, erarbeitet wurde und sich seine Lebensumstände stabilisiert haben.

Diese Stabilisierung kann darin bestehen, dass keine selbstschädigenden Handlungen mehr zur Spannungsreduktion eingesetzt werden und keine Suizidgefahr mehr besteht.

Es geht in dieser Phase nicht darum, das erlebte Trauma wiederzuerleben, sondern zu lernen, dass es der Vergangenheit angehört und sich vor Situationen zu schützen, die Erinnerungen an die traumatischen Erfahrungen hervorrufen.

-In der dritten Therapiephase soll das in der Therapie Erlernte in die tägliche Lebensgestaltung eingebunden werden.

Wichtige Ziele dieses abschließenden Stadiums sind die Steigerung der Selbstachtung und das Entwickeln und Umsetzen individueller Ziele.

Die dialektisch-behaviorale Therapie der Borderline-Störung wurde als ambulante Behandlungsmethode entwickelt.

In bisherigen Untersuchungen zur dialektisch-behavioralen Therapie konnte gezeigt werden, dass insbesondere in den Bereichen der Selbstverletzungen, stationären Aufenthalte, Depressivität und sozialer Einbindung deutliche Verbesserungen bei den Betroffenen erreicht werden konnten.

(http://www.onmeda.de/krankheiten/borderline-therapie-3076-7.html)

Neben der hier schon erwähnten dialektisch-behavioralen Therapie (DBT) gibt es noch zwei andere sehr wirkungsvolle Therapieverfahren für Borderline-Erkrankungen. Zum einen ist das eine modifizierte Psychoanalyse, die auf der Methode von Otto F. Kernberg basiert, die heißt "Übertragungsfokussierte Psychotherapie" (TFP) und zum anderen gibt es eine sehr moderne Methode u.a. von Peter Fonagy entwickelt, die sich "Mentalisierungsbasierte Psychotherapie" (MBT) nennt. In vergleichenden Studien waren alle drei Therapierichtungen wirkungsvoll. Der Unterschied ist, dass bei der DBT versucht wird, dem Patienten Mittel und Wege zur Bewältigung seiner Symptome zu vermitteln, während die TFP bemüht ist, ursächliche Bedingungen für die Borderline-Störung in ihrem Therapiekonzept zu berücksichtigen und durch neue Erfahrungen mit dem Therapeuten zu korrigieren. Die MBT nimmt zwischen diesen Ansprüchen eine Mittelstellung ein, kommt aber ebenso wie die TFP aus der Tradition der Psychoanalyse.

Ich (W/12) will nurnoch sterben. was soll ich tun?

Ich bin weiblich und 12 und will einfach nur sterben. Ich werde euch nicht meine komplette Lebensgeschichte auftischen, aber ich versuche euch ein wenig von mir zu erzählen: Meine Mutter hat mich früher relativ häufig geschlagen und mein Vater hat zugesehen. Sie hat nicht getrunken oder so. Ich habe eine zwillingsschwester die mein Leben zerstört hat (Fragt mich nicht wie) Und meine mom hat das mit verschiedenen Handlungen nur noch mehr unterstützt. Vor ca. einem jahr haben sich meine Eltern getrennt. das war dann der Punkt an dem ich begonnen habe mich zu ritzen. jedoch sehr unregelmäßig. ich habe dann auch bald wieder aufgehört. im märz habe ich jedoch wieder angefangen und es ist innerhalb von nichtmal 2 monaten relativ tief geworden. Vor etwaas mehr als 3 wochen wurde dann unser hund eingeschläfert was meinen psychischen zustand noch mehr verschlechterte. Außerdem bin ich fiktosexuell. Wer nicht weiß was das bedeutet googlet es bitte. Es ist ziemlioch kompliziert zu erklären. auf jeden fall ost das für mich selbst sehr schwer. Es kommt auch sonst noch einiges dazu aber ich will das jetzt nicht aufzählen 2x war ich schobn kurz davor wegzulaufen und sehr ooft nur einen schritt davon entfernt mich umzubringen. Das einzige was mich am leben hält ist meine beste freundin. und auch das wird nicht mehr lange ausreichen um mich von suizid abzuhalten. Mit meiner mom kann ich nicht reden. Schließlich ist sie einer der hauptauslöser. Die schulpsychologin kann ich nicht ausstehen und ich will mit den leuten persönlich reden. das heißt diese nummern im internet würden mir nicht helfen. meinem dad davon zu erzählen kann ich mir rein aus prinzip schon garnicht vorstellen. wie kann ich es doch jemanden mitteilen der mir helfen kann. Meine freundin hilft mir zwar auch ganz gut, aber das wird nicht reichen. Ich brauche dringend hilfe

...zur Frage

Sollte ich zum Arzt (ritzen)?

Keine doofen kommentare bitte ich bin aucg in Therapie

...zur Frage

Wie genau funktioniert die manuelle Therapie?

Ich habe häufig Beschwerden mit Rückenschmerzen. Freunde haben mir jetzt die manuelle Therapie nahe gelegt, aber so genau weiss ich ehrlich gesagt gar nicht, wie das funktioniert?

...zur Frage

wie kann ich meiner freundin bei borderline helfen?

Hallo,meine freundin hat seit jahren borderline.sie sagt sie schafft es ohne ärtzliche hilfe und sie will auch keine therapie machen.ich kann es mir nicht vorstellen das es ohne geht.meine frage daher geht es wirklich ohne professionelle hilfe?wenn nicht wie kann ich sie dazu bringen einen arzt aufzusuchen? Danke im voraus,stefan

...zur Frage

wie richtig umgehen mit einem borderline-partner ?

Hallo ihr lieben,

Ich weiss das ist ein heikles schwieriges Thema und ich habe schon viel gelesen. Seit 2 Jahren stecke ich jetzt selbst in dieser Zwickmühle und ich weiss mittlerweile nicht mehr wie ich mich richtig verhalten soll.

Wie sollte man sich verhalten wenn der borderline-partner provoziert,Mitleid bezwecken will,sich selbst runter macht und sogar sagt das der Druck zu gross ist,das leben ist zuviel und er will St......

Mittlerweile kann ich selbst nicht mehr etliche Stunden an Diskussionen scheinen umsonst.Arzt ? Auf keinen Fall.....ihrkennt das ja...Kompromisse Gespräche bitten etc helfen nicht...ichwürde natürlich mit in Behandlung gehen um zu unterstützen aber momentan spiele ich mit dem Gedanken das zu beenden weil ich unter der last erdrückt werde..und ich Frage mich ob das überhaupt Sinn macht wenn der andere so stur ist..

Ichhoffe ihr könnt mir Tipps geben vlt auch Hoffnung machen und ich freue mich wenn ihr eure Geschichte erzählen wollt.

Lg

...zur Frage

Ritzen nur Borderliner die Haut?

Das Mädchen meiner Nachbarin ritzt sich am Unterarm ständig die Haut auf. Ich kann das vom Fenster aus beobachten. Sie sitzt dann in einer Ecke im Hinterhof, wo sie keiner sieht. Dann ritzt sie sich mit einer Rasierklinge die Haut auf. Machen so was nur Borderliner? Oder gibt es noch andere Krankheiten, wo das auch typisch ist? Soll ich auch mal die Mutter darauf ansprechen? Irgendwie mag mich nicht in die Probleme anderer Menschen einmischen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?