Wie werden Legionellen verbreitet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Legionellen kommen in sehr geringen (nicht gesundheitsschädlichen) Konzentrationen über das Kaltwasser vom Wasserversorger in die Trinkwasserhausinstallation. Dort können sie im Erwärmungssystem bei ungünstigen Leitungsbedingungen und zu niedrigen Temperaturen (zwischen ca. 30 und 50°C) und längeren Stagnationsdauern sich explosionsartig vermehren. Das ganze ist noch von anderen Faktoren abhängig. Daher sollte das Wasser in Großanlagen dauerhaft knapp über 60°C im Erwärmer sein. In Kleinanlagen reicht ein wöchentliches "hochheizen". Legionellen wachsen übrigens eher langsam. Kleinere Boilersystem nach längerem Nicht-Gebrauch gut ausheizen, längere Zeit über 60°C. Ansonsten Wasser untersuchen lassen.

Loch /Löcher im Trommelfell

Ich habe ein loch im trommelfell , so wie ich verstanden habe sogar 2 so groß wie stecknadelKöpfe (ist das groß auch wenn es nur eins ist ?) war vor 6 Tagen beim HNO .. Wenn es so sein sollte .. könnten die schon zugewachsen sein ?!

Gestern Abend kam da noch Luft aus meinem Ohr und jetzt nicht mehr . Oder liegt es daran das mir gestern Abend Wasser in meinem Ohr kam und das irgendwie verstopft ist oder so??

Ich bin ratlos =(

Muss morgen in eine Klinik habe auch eine Überweisung für eine schienung Aber ist es vielleicht schon zu das loch / Löcher ?

...zur Frage

Können Kräuter im Schwangerschaftstee wirklich schädlich sein?

Meine Schwester ist schwanger und trinkt jeden Tag Schwangerschaftstee. Ich hatte immer gedacht, das dient nur dazu, dass etwas mehr Tee verkauft wird und ist ein ganz normaler Tee, aber jetzt hat sie wohl gelesen, dass da teilweise Kräuter drin sein könnten, die dem Baby schaden. Ist das wirklich so? Sind im Schwangerschaftstee teilweise schädliche Kräuter?

...zur Frage

Dringend - Wasser verschwindet nicht aus der Lunge

Ich brauche ganz schnell mal Hilfe! Es ist wirklich eilig!

Meine Mutter liegt im Krankenhaus und hat aufgrund eines Lungenödems Wasser in der Lunge. Seit mehreren Tagen wird versucht dieses Wasser mit Furosemid aus der Lunge zu entwässern. Aber irgendwie klappt das einfach nicht! Meine Mutter ist auch schon durch diese ganze Behandlung recht angeschlagen.

Was für Möglichkeiten haben denn die Ärzte noch endlich mal das Wasser aus der Lunge zu bekommen? Ich habe etwas von Dialyse, Bauchfelldialyse, Punktieren oder auch Absaugen gelesen. Spreche ich die Ärzte auf diese Möglichkeiten an, weichen sie mir aus!!!

Ich bin da jetzt echt ratlos!

Es wäre doch schlimm Restwasser in der Lunge zu lassen, oder???

...zur Frage

toilette, Wasser/Urintropfen spritze aus Schüssel, Scheidenflora durch Antibiotika schlecht

Hilfe! Ich war heute auf einer öffentlichen Toilette, die nicht ganz soo sauber war, deshalb wollte ich mich nicht auf die Brille setzen und bin in die Hocke gegangen. (Da ich gerade mit einem Pilz durch die noch immer andauernde Einnahme von Antibiotika gegen Angina kämpfe, bin ich extra vorsichtig und passe sogar bei Türklinken etc auf.) Jedenfalls urinierte ich und dann spritze ein Tropfen dieses Urins aus der Schüssel zurück (ich nehmen an er ist von der Keramik oder dem Wasser unterhalb abgeprallt), unglücklicherweise genau auf den Scheideneingang/innenseite der Lippe, weil ich ja etwas gespreizt stand (ich hatte da wirklich unglaubliches Pech, dass es genau dahin spritze), nun habe ich große Angst, mich mit Geschlechtskrankheiten infiziert zu haben, zumal meine Scheidenflora durch die Antibiotika geschwächt ist. Ich habe dann mich mit Toilettenpapier abgewischt, bin mir jetzt aber nicht sicher, ob ich es nicht "noch schlimmer" gemacht habe und mir die Keime hineingewischt habe, weil ich versucht habe, die Bakterien "hinaus/wegzuwischen". Ich hoffe sehr, dass sie mir weiterhelfen bzw mir ihre Einschätzung geben könnten :-/ Vielen Dank!

...zur Frage

Sind künstliche Nägel, die mit Nagelkleber befestigt werden, ungesund und sogar krebserregend ?

Ich habe mir früher selbst künstliche Gelnägel gemacht und habe damit aufgehört, als ich gelesen habe, dass der Nagelkleber zum Aufbringen der Nägel höchst ungesund und sogar krebserregend ist. Nun habe ich mich nach einigen Monaten mal wieder mit dem Thema befasst und die Meinungen über die Schädigung dieser Gelnägel sind ganz unterschiedlich. Nun möchte ich wissen: sind Gelnägel, die mit Nagelkleber aufgetragen werden nun wirklich schädlich (in Bezug auf Krebs, Nieren ect.) oder nicht ?

...zur Frage

Hilfe!Fadenpilzbefall am ganzen Körper!

Habe schon über 4 Monate einen Fadenpilz am gesamten Körper, übertragen von meinem Hund. Da dieser schon sehr alt und krank ist, kann er nicht mit Oralen Medikamenten behandelt werden. Äusserlich wir er von mir mit Imaverol eingesprüht. Selbst behandle ich mich mit Canestensalbe, Miconazolcreme und diversen Hautpilzsprays. Vom Hautarzt habe ich für 1 Woche Itraconazol verschrieben bekommen, die Tabl. möchte ich allerdings nicht nehmen, da diese ja nicht besonders gesund sind. Außerdem habe ich gelesen, daß eine Woche eh nicht ausreichen würden und mein Hautarzt sie mir nicht länger verschreiben möchte. Habe diesen Fadenpilz auch in sämtlichen Schleimhäuten.Nachdem sich mein Zustand nicht verbessert und ich auch nicht krank geschrieben bin und somit andere Menschen anstecken könnte bin ich doch sehr verzweifelt und zudem habe ich auch noch Angst, daß meine Organe befallen werden könnten. Nun weiß ich nicht mehr weiter und hoffe vielleicht von Ihnen eine Antwort zu bekommen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?