Wie wende ich Ohrenkerzen zur Reinigung der Gehörgänge richtig an?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Feuer im Spiel ist, sollte man sich nicht ganz allein "behandeln".

(Bei mir / uns war der Fotograf des Bildes der Kerzenwart)

Man sollte sich die Kerzen nicht ins Ohr rammen, sondern sanft einführen und nicht "nachstopfen". Es ist eher wichtig, dass keine Nebenluft gezogen wird. Darum sollte man sie sicher halten und den Gehörgang von außen sanft aber sicher verschließen.

Der Kerzenwart achtet darauf, dass die Kerze senkrecht steht und zündet sie dann an. Sicherheitshalber sollte Wasser zur Hand sein. Ein feuchter Lappen für Asche ist auch ganz praktisch.

Ansonsten lässt man dann nur noch ruhig und entspannt die Kerze bis zur Markierung (etwa 3cm überm Ohr) runterbrennen und löscht sie dann im Wasser ab.

Danach untersucht man vorsichtig den Gehörgang und säubert ihn behutsam, falls nicht alles in die Kerze gezogen wurde.

Und ganz wichtig: entspannen, entspannen, entspannen und das zarte Knistern der Kerzen genießen.

Viel Vergnügen! =)

 - (Ohr, Hygiene, Hören)

ich frage mich gerade, wie man seinen Kindern nur so eine Tortur antun kann

kopfschüttel

die Dinger sind einfach nur gefährlich (was mir auch ein Heilpraktiker bestätigt hat - HNO - Ärzte sowieso!)

0
@Gesundi

Das Bild zeigt mich und meinen Kommilitonen, während der Benutzung von Ohrenkerzen, die wir während unseres Studiums vorgenommen hatten.

0
@Gesundi

Lieber Klumpi, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ich werde es mal versuchen- natürlich nur unter höchster Vorsicht und mit einem kompetenten Kerzenwart.

0
@schneehase

oh sorry, - ich dachte das sind Kinder ;-)

trotzdem bin ich gegen sowas

0

Hallo Schneehase.

Ohrenkerzen sollte man auf keinen Fall anwenden. Jeder Gehörgang erzeugt Ohrenschmalz, das zur Selbstreinigung des Gehörganges notwendig ist. Jede Manipulation durch z. B. Wattestäbchen oder hier Ohrenkerzen vergrößert die Gefahr, dass sich ein Ohrenschmalzpfropfen bildet und den Gehörgang dann ganz verschließt. Sollte bereits solch ein Ohrenschmalzpfropfen bestehen, dann helfen Ohrenkerzen auch nicht mehr. Der HNO-Arzt kann solch ein Ohr ausspülen ohne dass dies schmerzhaft ist.

Wir reinigten die Gehörgänge mit normalen Ohrenstäbchen. Kürzlich schimpfte mein HNO mit mir. Er meinte, Gehörgänge muss man überhaupt nicht reinigen. Das machen die selbst. Wenns zu dolle wird, reinigt auch der HNO. Also Finger weg, erst recht von Kerzen im Ohr ;-)

Was möchtest Du wissen?