Wie viele Nudelsuppen darf man im Durchschnitt essen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo chuknils,

ich finde die Antwort von bethmannchen sehr interessant und zutreffend. Du solltest bei allen Lebensmitteln auf die Zuaben von E-Stoffen achten. Das habe ich ebenfalls bereits in zahlreichen Büchern gelesen. Künstlich erzeugte Stoffe sind meiner Meinung sowie der Grund für zahlreiche gesellschaftliche Erkrankungen, die vr allem in der westlichen  Welt vorkommen.

Ich setze ausschließlich auf Natur-Nahrung. Ich denke damit fährt man besser.

Wenn du die Nudel-suppen aber gerne isst, dann gönn sie dir ab und zu. Alles in Maßen.

Hi chucknils,

Ich bin kein Ernährungsexperte aber ich bezweifel dass du dir große Sorgen machen musst beim Thema Instant-Nudelsuppen ..

Verteufelt wird sowieso grundsätzlich Alles. Welche Lebensmittel können heutzutage nicht angeblich gesundheitliche Schwierigkeiten bereiten? In Asien wird grundsätzlich viel Nudelsuppen gegessen. Und zwar auch die aus Tütchen. Und die Asiaten sind ein auf Gesundheit bedachtes Volk.

Ich denke alle 2-3 Tage kannst du deine Instant-Nudelsuppen bedenkenlos konsumieren, ich denke Gefahren würden grundsätzlich eher bestehen wenn du NUR Nudelsuppen isst.

Sprech dein Hausarzt ruhig auf das Thema an, der wird dir dazu schon eine Einschätzung geben.

Alles Gute und guten Appetitt ;)

Es gibt in diesem Fall keine Antwort wie viele du konkret essen darfst. Natürlich sind sie nicht gesund und eigentlich besteht das ganze Ding eh nur aus Glutamat. Ich würde dir raten, dass du die instant-suppen vielleicht einfach mit normalen Nudelsuppen ersetzt. Die schmecken besser und sind gesünder. Ab und zu kannst du dir ja trotzdem noch eine genehmigen, da spricht sicher nichts dagegen. 

Solange es dir bekommt, kannst du das Zeugs so viel essen wie du magst. Allerdings sind diese Suppen voller Geschmacksverstärker, dass das auf Dauer nicht gesund ist, ist ja im allgemeinen bekannt.

PS: Ich finde diese Suppen super ekelig...

Solche Instantsuppen solltest du nur im Notfall essen. Das Leckere daran ist nämlich zugleich auch das Ungesunde. 

Sie werden ja nicht so hergestellt, wie man zuhause eine Suppe kochen würde. Geschreddertes Gemüs und Nudeln werden kurz gegart und dann gefriergetrocknet. Dann kommen die Geschmacksstoffe hinzu, alles wird noch einmal durchgemischt und abgefüllt.

Heißes Wasser lässt die misshandelten Zutaten dann leidlich wieder aufquellen. Im Darm wird ihnen dann das Wasser wieder entzogen, und sie sind beinahe wieder so trocken, wie zuvor. So müssen sie dann auch im Darm weitertranportiert werden. Hier ist Vertopfung mit mangelnder Absorbtion von Nährstoffen und Mineralien vorprogrammiert.

Diese Geschamcksstoffe sind vorwiegend Glutamate, kenntlich als E 320 bis E 329. Je höher die E-Nummer, desto ungesunder. Sie werden künstlich hergestellt und enthalten verschiedene Arten von Glutamaten. Diese Glutamate lassen uns aber Mineralien verlieren. Nimmt man sie häufig zu sich, kann es zu Mineralstoffmangel kommen.

Glutamte wirken im Körper beim Erregungsimpuls der Mukelanspannung mit. Fehlen dann Calcium, Magnesium und Kalium (Ionenmangel), können Muskeln sich nach dem Erregungsimpuls nicht mehr entspannen. Man kann durch Glutamate also Krämpfe bekommen, sogar Herzrhythmusstörungen.

Danke für die deatilierte Antwort! Sehr interessant zu lesen! Wieder was gelernt :)

0

Ja, die Dinger schmecken wirklich, das darf man gar nicht laut sagen.

Sie sind aber wirklich ungesund, iss sie nur manchmal, dann geht es. Koch dir eine gute Hühnersuppe, mit ordentlich Nudeln darin, das schmeckt lecker und ist gesund.

Was möchtest Du wissen?