Wie viel Stunden sollte man als Erwachsener pro Nacht schlafen?

5 Antworten

Entscheidend ist für mich die Tiefschlafphase. Wenn ich c.a. sechs bis sieben STunden richtig tief und ruhig schlafe, fühle ich mich fit. Dagegen träume ich manchmal sehr stark, was ein Zeichen für nicht so tiefen Schlaf ist, dann kann ich auch über neun Stunden schlafen und fühle mich matt und durcheinander. Leider weiß ich aber nicht ganz, wie man diese Träume vermeiden kann. Ansonsten ist es sicher so,dass man eigentlich ausgeschlafen sein kann und dann nur der Kreislauf schlapp macht. Dann empfehle ich sich nicht ins bett zu legen, dannach ist man meistens noch platter, sondern frische Luft und Bewegung zu nutzen.

Hallo...jeder hat ja so sein individuelles Schlafbedürfniss! Einer ist schon nach 4.-6.Std. topfit->und der Andere nach 8.-10.Std.noch nicht ausgeschlafen!Eine Sudie soll belegt haben das die Normalschlafzeit des Erwachsenens so bei: 6.-7.Std.liegt!!!Auch 8.Std.wären schon zu lang!!!Ich persönlich komme auch mit 6.Std.aus wenn ich durchschlafen kann!!! LG

Jüngere Erwachsene brauchen noch ca. 7 Stunden Schlaf. Im Alter läßt das Bedürfnis nach viel Schlaf nach. Ältere Menschen kommen oft auch mit 5-6 Stunden aus. Wichtig ist auch, wann man schläft. Der Schlaf vor Mitternacht soll der wichtigste sein.

Kann man ADHS auch erst als Erwachsener bekommen?

Ich habe kürzlich gehört, dass ADHS auch im Erwachsenenalter auftreten kann. Ist das dann so, dass das Syndrom eben erst beim Erwachsenen entdeckt wird, aber schon länger besteht oder kann es wirklich sein, dass man es im Erwachsenenalter bekommt und vorher keine Symptome hatte. Ich komme darauf, weil ich einen starken Bewegungsdrang habe, immer mit den Füßen wippen muss, etc., und Konzentrationsstörungen habe ich auch ein bisschen.

...zur Frage

Was könnte ein mehrfaches, verwirrtes Aufwachen in der Nacht auslösen?

Mein Problem ist ein wenig speziell und ich finde zwar ähnliche Fragen aber niemand hat genau dieses Problem. Ich wache manchmal (teilweise mehrmals pro Nacht) auf. Es dauert dann eine Weile bis ich wirklich zu mir komme. In der Zwischenzeit bin ich verwirrt und meine ich sei etwas am machen. Häufig meine ich zum Beispiel ich sei eine Lösung für ein schwieriges Problem bei der Arbeit am suchen. Langsam realisiere ich dann, dass ich im Bett liege. Bis ich dann aber im ganz klaren bin dass ich ja gar nichts tun sondern nur schlafen muss geht es eine Weile. Ich stehe dann meistens kurz auf, geh auf die Toilette und schlafe dann wieder ein. Es kommt auch vor das ich kurz bevor ich wieder einschlafe wieder in diesen Zustand verfalle. Solche Nächte sind dann meist nicht sehr erholsam. Manchmal sage oder mache ich dann auch komische Dinge. Zum Beispiel habe ich meine Freundin aufgefordert rüber zu rutschen da ich so nicht arbeiten kann. Ich hatte das auch schon einige male in der Kindheit aber nie so häufig und ausgeprägt wie in letzter Zeit. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mit einer momentan stärkeren Belastung bei der Arbeit oder so zu tun hat. Meine Frage ist vor allem ob jemand ähnliche Probleme hat oder hatte und was da helfen könnte.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Penis wird in der Scheide schlapp?

Servus, ich bin seit meiner Freundin seit 3 Monaten zusammen und das ist das Mädchen meiner Träume seit 2 Jahren schon, da ich mit ihr davor befreundet war, ich finde kein anderes Mädchen so wunderschön wie sie, aber ich hab ein Problem, seit paar Tagen wird der Penis schlapp IN der Scheide, wenn sie mir einen runterholt, da komme ich normal, aber sobald ich eindringen will, wird der nach 20 Sekunden schlapp, sie hat jetzt Angst, dass es an ihr liegt, aber ich denke absolut nicht. Ich bin Raucher, 19 Jahre alt.

Woran kann das liegen?!

...zur Frage

Hallo Leute, ist zwar etwas peinlich aber ich brauche dringend Hilfe!

Habe seit zwei Tagen starken Durchfall verbunden mit einem unangenehmen drückenden und Stechendem Gefühl im unteren Bauch. Heute habe ich entdeckt dass ich auch noch einen gelblichen zähen Schleim ausscheide, nicht gerade angenehm!

Mache mir deshalb richtig sorgen komme aber vor Dienstag nicht zum Arzt :/ hatte jemand von euch vielleicht auch schon ähnliche Beschwerden? Oder kann mir irgendjemand einen Tipp geben was mir fehlen könnte?

Außerdem habe ich seit längerer Zeit noch andere Beschwerden. z.B. ist mir (nicht immer aber oft) morgens schlecht. Oftmals geht die Übelkeit schon soweit dass ich richtig Würgen muss, raus kommt aber nichts (hab ja morgens auch noch nichts im Magen!) Außerdem habe ich verstärkten Haarausfall und leide unter kaum überwindbarer Müdigkeit. Gehe morgens in die Schule, komme heim, schlafe ein paar Stunden, bin immer noch müde esse was und schlafe wieder bis zum nächsten morgen. Und wenn ich nicht schlafe dann bin ich den ganzen tag über gereizt und teilnahmslos was mein Freund echt nicht so toll findet. Weis echt nicht was ich machen soll das ganze wirkt sich schon langsam auf meine Psyche aus.

Hoffe ihr könnt mir auch dafür ein paar Vermutungen mitteilen oder schreiben ob es euch vielleicht auch schon einmal so oder so ähnlich ging LG littlelizz

...zur Frage

Wie komme ich von zu viel Schlaf weg?

Guten Tag liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem. Ich brauche seit einiger Zeit so ca. 12 Stunden Schlaf. Bis vor einiger Zeit bin ich immer noch nachts aufgewacht, brauchte aber trotzdem nur so 8 Stunden Schlaf, aber jetzt schlafe ich 12,13 Stunden durch und stehe dann auch nur auf, weil ich Hunger habe. Das wäre ja alles nicht so schlimm, aber morgen fängt meine Uni wieder an und da kann ich es mir nicht erlauben bis 12 im Bett zu liegen. Daher wollte ich heute "schlau" sein und früh aufstehen, damit ich heute rechtzeitig müde bin, aber es ging nicht. Um acht hat der Wecker geklingelt und ich konnte einfach nicht die Augen öffnen geschweige denn aufstehen... Was könnte man dagegen tun?

LG

...zur Frage

Kann man Schlaf addieren, wenn man schaut ob man genug schläft?

Ich schlafe nachts nur 4-4,5 Stunden, nicht weil ich nicht länger kann, sondern weil ich dann aufwache, mich fit fühle und dementsprechend auch aufstehe, denn dann krampfhaft noch liegen bleiben und nochmal schlafen macht mich dann müde. Nun sollte man ja aber eigentlich mindestens fünf bis sechs Stunden Schlaf haben. Bei mir ist es so, dass ich mich nach Feierabend oft noch eine Stunde oder zwei hinlege, danach genieße ich den Abend und fühle mich auch fit. Kann man das quasi zusammen rechnen oder schlafe ich zu wenig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?