wie viel könnte eine wurzelbehandlung in der schweiz kostet?

1 Antwort

Hallo Melli,

die Schweiz ist im Vergleich zu Baden groß. Das heißt es wäre nicht scht gewesen wenn Du den Kanton noch genannt hättest. Denn es hat nicht ganz soviel Sinn wenn Du in Lugano wohnst Dir eine Adresse in Singen zu nennen. Soweit ich weis werden hier im Ländle auch immer öfter Schweizer Patienten behandelt auch in Kliniken. Auch wenn die Verständigung etwas..... Ob man direkt sich von einem dt. Zahnarzt behandeln lässt wo man vorher einmal nachgefragt hat wie die Preise ....

Oder dann so etwas nutzt http://www.zahnarzt-zahnbehandlung.com/index.php?option=com_content&view=article&id=100&Itemid=90

Allerdings wenn Du die Preise liest kann zu einer Wurzelbehandlung schon noch ein Röntgenbild dazu kommen udgl.. (+Bahnfahrt oder Auto). Ich habe jetzt auf dei Schnelle nichts unseriöses zu Opti-dent gefunden ich würde aber schon einmal im Internet stöbern ob es da irgendwelche Probleme gab... .

Wenn es in der Schweiz sein soll... (zahnarztvergleich.ch/) dann würde ich mich hier einmal schlau machen in der Stadt gibt es meist mehrere Praxen und etwas Konlurenz da würde ich halt einmal vorher anrufen und nachfragen ob ich für den Preis XXX Fr. eine Wurzelbehandlung + dazu gehörige Röntgenaufnahme usw. bekomme oder nicht.

Dies nur als Ergänzung

VG Stephan

Zahnschmerzen ohne Diagnose?

Hallo zusammen, ich habe eine etwas längere Leidensgeschichte… in den letzten 2-3 Jahren hatte ich ca. 3 Wurzelbehandlungen und es wurde mir ein Implantat gesetzt. Folge der ganzen Behandlungen war/ ist, dass meine Kieferdysfuktion verstärkt wurde und ich mit Kieferschmerzen zu kämpfen habe und nun eine CMD-Therapie mit Schiene und Physio beginne. Ein weiteres (schlimmeres) Problem allerings ist, dass ich im links unten gefühlt unheimliche Zahnschmerzen habe. Lokalisieren (so glaube ich) kann ich das auf 2 Zähne, die beide behandelt wurden und nebeneinander sind. Der eine wurde mit einer Wurzelspitzenresektion gerettet, der andere aufgrund auftretender Schmerzen wurzelbehandelt. Diese Schmerzen sind allerdings nicht wieder zurückgegangen. Schmerzmedikamente, egal welcher Stärke helfen nicht. Antibiotikum auch nicht. Auf den Röntgenbildern ist nichts zu sehen, weder an dem Zahn mit der WSR, noch an den mit der Wurzelbehandlung. Das seltsame ist, das die Schmerzen alle 2-3 Wochen auftreten und dann wieder verschwinden; essen kann ich ganz normal. Die Schmerzen sind dabei nicht pochend, sondern eher ziehend und hell. Dies geschieht nun seit einem halben Jahr. Ich war bereits im MRT, beim Kieferchirurgen, beim Radiologen (Untersuchung der Speicheldrüsen), Neurologen, diversen Zahnärzten und niemand kann etwas feststellen. Gefühlt würde ich vermuten es ist der WSR Zahn, möchte ihn natürlich nicht ziehen lassen. Hat jemand eine Idee? Könnte es sein, dass der Zahn entzündet ist und man auf den Bildern nichts sehen kann? Kann das etwas mit der Kieferfehlfunktion zu tun haben? Was könnten nächste Schritte sein? Danke für euer Feedback.

...zur Frage

Erfahrungen mit Heilinjektion?

Ich habe vor 6 Wochen ein paar Füllungen an den Zähnen tauschen lassen, danach war 1 Zahn leider nervig: temperaturempfindsam und Schmer beim Kauen fester Speisen. Höhe der Füllung wurde 2x korrigiert, keine Besserung. Vorgestern darum noch al Zahn auf und Füllung erneuert - lt ZA geht die Füllung nicht tief, habe auch sonst keine fühlbaren Probleme, aber der ZA meinte, wenn es nicht besser wird machen wir ne Wurzelbehandlung!!

Ein befreundeter ZA riet mir davon ab und meinte ich solle es davor unbedingt mit Heilinjektionen probieren, eine WB sollte ja nur der allerletzte Ausweg sein!!

Gibt es jemanden der mit solchen heilinjektionen schon gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat??

...zur Frage

Ist die Zahn-Verdunklung nach einer Wurzelbehandlung normal?

Vor ca. einem Jahr musste bei einem meiner Zähne eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden. Die Zahnärztin sagte mir dort bereits, dass die Konsistenz des Zahnes dadurch möglicherweise etwas geschwächt werden könne. Nun bemerke ich an diesem Zahn eine leichte Verfärbung. Ist es das, was die Ärztin meinte, also eine typische Erscheinung, oder deutet das eher darauf hin, dass der Zahn einen größeren Schaden als vermutet erlitten hat?

...zur Frage

Wurzelbehandlung neu machen???? ODer geht sowas nicht`?

Hallo, habe einen Zahn vor ca 1 jahr ne Wurzelbehandlung machen lassen,. Nun sagt mein neuer Zahnarzt das diese total schlecht ist. Er sagt Zahn muss deshalb raus. Schmerzt nicht und sieht auch gut aus, meiner Meinung nach, Werde noch nen anderen Zahnarzt aufsuchen. Wie ist es denn überhaupt...kann man ne schlechte Wurzelbehandlung neu machen, oder geht sowat nur einmal?????

...zur Frage

Zahnnerv nur beleidigt oder doch kaputt?

Hallo!

Bin momentan in zahnärztlicher Behandlung, nachdem ich als extremer Angsthase fünf Jahre lang keinen Zahnarzt mehr aufgesucht habe.. habe mich für eine Klinik in Salzburg entschieden: www.smile.at Fühle mich wohl, habe die erste Behandlung (letzten Backenzahn links ziehen, da dieser vor drei Jahren abgebrochen ist als ich im Kh. war und nun natürlich dementsprechend angegriffen war) unter Dormikum machen lassen und absolut nichts mitbekommen. Nun gehts erstmal an ein paar Füllungen und danach müssen leider noch drei Weisheitszähne raus..

Am 13.11. hatte ich also den nächsten Termin am Nachmittag.. geplant war es, zwei oder drei Füllungen zu machen. Daraus wurde allerdings nur Eine, da diese aufwändiger war, als die Zahnärztin anfangs gedacht hätte. Sie zeigte mir zwischenzeitlich auch mit einem Handspiegel, wies steht. Es handelt sich um den zweiten Backenzahn links von den Schneidezähnen oben.

Im Prinzip bestand nur noch die Hülle des Zahnes.. sie meinte, dass die Karies schon bis zum Zahnnerv runtergegangen wären (dank super örtlicher Betäubung natürlich nichts gespürt) und er leicht angegriffen wäre.. außerdem solle irgendwann mal eine Krone auf den Zahn.. sie meinte, sie würde jetzt ein Medikament in den Zahn oder zum Nerv geben und dann eine Aufbaufüllung in den Zahn geben.. sollte sich der Nerv nicht erholen und ich Schmerzen bekomme, müsste man eine Wurzelbehandlung durchführen.

Ich hatte zuvor keine Schmerzen bei dem Zahn.. auch nach der Behandlung war nichts, doch als ich gestern Abend zum ersten Mal auf etwas härteres Biss mit diesem Zahn, zog es ganz schön.. aber das wars erstmal.. seit heute ziehts allerdings auch hin und wieder mal an der Stelle. Nicht der Zahn selbst, sondern ich hab echt das Gefühl dass es von Innen kommt.

Meine Fragen nun, was ist eine Aufbaufüllung eigentlich genau?
Und natürlich die wichtigste Frage - kann es sein, dass das leichte Ziehen nur daher kommt, dass ich den Zahn zu früh zu schwer wieder belastet habe und der ohnehin beleidigte Nerv jetzt ein wenig rebelliert? Oder muss ich wohl mit einer Wurzelbehandlung rechnen? Sie meinte schon, dass ich noch ein Weilchen Schmerzen haben könnte, da sie bis zum Nerv runterarbeiten musste..

Kann ich irgendwas machen, um die "Genesung" des Nerves zu unterstützen? Irgendwas entzündungshemmendes nehmen?

Danke schonmal für die Antworten! Grüße

...zur Frage

Zahn fühlt sich komisch an nach Wurzelbehandlung?

Hallo, ich habe vor 1,5Wochen eine Wurzelbehandlung bekommen, ich hatte keine Schmerzen aber ein komisches Gefühl vor allem beim Zähneputzen wenn ich so über die Höcker gefahren bin dann hat es sich komisch angefühlt. Zahn hat nicht auf Kältetest reagiert, hatte bereits ne Füllung.

So nach der Behandlung habe ich kein komisches Gefühl mehr gehabt, hatte keine Probleme, bis ich gestern wieder da war, die "Einlage wurde gewechselt" und nochmal alles gereinigt. Seitdem merke ich den Zahn wieder, wenn ich dran komme oder leicht drauf drücke mit Zunge.

Nächste Woche bekomme ich dann die entgültige Füllung.

Wie kommt das, bei der ersten Einlage war alles super und jetzt ist es wieder unangenehm. Kennt sich jemand damit aus?

Danke euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?