wie viel könnte eine wurzelbehandlung in der schweiz kostet?

1 Antwort

Hallo Melli,

die Schweiz ist im Vergleich zu Baden groß. Das heißt es wäre nicht scht gewesen wenn Du den Kanton noch genannt hättest. Denn es hat nicht ganz soviel Sinn wenn Du in Lugano wohnst Dir eine Adresse in Singen zu nennen. Soweit ich weis werden hier im Ländle auch immer öfter Schweizer Patienten behandelt auch in Kliniken. Auch wenn die Verständigung etwas..... Ob man direkt sich von einem dt. Zahnarzt behandeln lässt wo man vorher einmal nachgefragt hat wie die Preise ....

Oder dann so etwas nutzt http://www.zahnarzt-zahnbehandlung.com/index.php?option=com_content&view=article&id=100&Itemid=90

Allerdings wenn Du die Preise liest kann zu einer Wurzelbehandlung schon noch ein Röntgenbild dazu kommen udgl.. (+Bahnfahrt oder Auto). Ich habe jetzt auf dei Schnelle nichts unseriöses zu Opti-dent gefunden ich würde aber schon einmal im Internet stöbern ob es da irgendwelche Probleme gab... .

Wenn es in der Schweiz sein soll... (zahnarztvergleich.ch/) dann würde ich mich hier einmal schlau machen in der Stadt gibt es meist mehrere Praxen und etwas Konlurenz da würde ich halt einmal vorher anrufen und nachfragen ob ich für den Preis XXX Fr. eine Wurzelbehandlung + dazu gehörige Röntgenaufnahme usw. bekomme oder nicht.

Dies nur als Ergänzung

VG Stephan

Nur zwei von drei Zahnwurzelkanälen gefunden - wie soll ich die weitere Behandlung veranlassen?

Hatte gestern eine Wurzelbehandlung. Wenn der Zahnarzt reinsieht, dann rechts unten; der zweite Backenzahn von hinten. Mein Zahnarzt konnte trotz Vergrößerungslupe nur zwei Kanäle finden und behandeln.

Angeblich hat jedoch ein solcher Backenzahn 3 Kanäle mit Nerven.

Jetzt geht es darum, ob mit einem großen Mikroskop nochmals gesucht wird; wobei für mich Mehrkosten entstehen würden. Oder man setzt nach einer Wartezeit die vorgesehene Brücke auf. Hier besteht dann allerdings die Gefahr, dass doch noch ein Kanal mit Nerv vorhanden ist welcher nach einiger Zeit evtl. wieder Schmerzen verursacht. Oder auch nicht. Falls Kanal und Nerv noch intakt sind.

Grundsätzlich bin ich schon lange bei meinem Zahnarzt und fühlte mich immer gut versorgt. Möchte dem Zahnarzt auch keine Ungeschicklichkeit vorwerfen. Sprach während der Behandlung davon, dass die Kanäle zugewachsen sind.

Bin 73 Jahre alt und Laie. Ist es häufiger, dass nur zwei Kanäle vorhanden sind? Soll ich vorsorglich für den Einsatz des großen Mikroskops zahlen?  Oder was soll ich tun?

Besten Dank im voraus für Ihre - natürlich unverbindliche - Meinung -

Viele Grüße

Gustav

...zur Frage

Empfehlt ihr eine elektrische Zahnbürste?

Ich hatte gestern eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt und er hat mir für die Zukunft eine elektrische Zahnbürste empfohlen. Ich fand die normale Handzahnbürste bisher immer besser. Jetzt überlege ich aber doch auf den Rat meines Arztes zu hören. Was meint ihr? Lieber eine elektrische Zahnbürste oder eine Handzahnbürste?Z

...zur Frage

Für was genau ist Nagelöl gut?

Habe im Nagelstudio am Schaufenster letztens Nagelöl ausgestellt gesehen. Für was wird Nagelöl benutzt und hilft das? Das Nagelöl war sehr teuer ein kleines Fläschchen hat 13 Euro gekostet gibt es das auch irgendwo günstiger?

...zur Frage

Immer beim Zahnarzt gewesen, jetzt sagt ein Arztkollege, ich hätte furchtbare Zähne!

Hallo, ich bin umgezogen und habe aus diesem Grund den Zahnarzt wechsel müssen. Das letzte Mal war ich anfang Februar bei meinem vorherigen Zahnarzt. Der meinte, einige Zähne wären etwas angeschlagen, aber das wäre mit elmex Gelee noch in den Griff zu bekommen.

Ich putze regelmäßig die Zähne (2x täglich) und 1x in der Woche mit elmex Gelee.

Ein Zahn im vorderen Bereich ist kariös, das kann ich im Spiegel sehen, aber alle anderen sehen nicht anders aus, als vor einem 3/4 Jahr. Schmerzen habe ich auch keine.

Weil ich 2x im Jahr zum Zahnarzt gehe und auch die Stelle vorne versorgt haben wollte, war ich jetzt an meinem neuen Wohnort bei einem neuen Zahnarzt. Der hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und von einer "Katastrophe" in meinem Mund gesprochen. 7 Zähne sind angeblich betroffen, bei 2 Zähnen hätte er im Röntgenbild gesehen, dass eine Wurzelbehandlung nötig sei... Ich war regelmäßig bei den Untersuchungen. Es kann doch nicht sein, dass Karies nicht auffällt bis man direkt eine Wurzelbehandlung machen muss?!

Kann ich mir durch einen weiteren Arzt ein Urteil einholen lassen? Wird das von der Krankenkasse bezahlt oder ist das mein privates "Vergnügen"? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

...zur Frage

Wieso schmerzt mein frisch plombierter Zahn beim Essen?

Ich war vor etwa 5 Wochen bei meiner Zahnärztin und sie hat mir zwei kleine Stellen in zwei Backenzähnen plombiert. Ich hatte zuvor keine Schmerzen. Leider entdeckte sie während des Bohrens bei beiden Zähnen noch weitere Kariesstellen und so war es dann letztlich ein "größerer" Eingriff. Die Tage danach hatte ich leichte Schmerzen, dachte mir jedoch nichts dabei. Dann hatte ich bis Ende März keine Schmerzen mehr.

In den letzten März Tagen fiel mir dann auf, dass ich bei dem einen frisch plombierten Backenzahn (ob, li) unangenehme Schmerzen beim Essen hatte. Aber nur bei härteren Dingen, wie zum Beispiel Fleisch oder Müsliriegel. Eine Banane oder ein weiches Brot war/ ist kein Problem. Daraufhin habe ich vor ein paar Tagen nochmal zu der Zahnärztin geschaut und sie meinte, die Plombe ist sehr schön, daran liegt es nicht. Auch das Zahnfleisch hat nichts. Wenn dann ist es der Nerv. Auf die Kälte habe ich jedoch nur leicht reagiert. (So merke ich beim Essen keinen Unterschied bzgl Kälte/ Wärme.) Sie meinte, ich solle ein paar Tage warten und wenn es nicht verschwindet, brauche ich eine Wurzelbehandlung.

Der Schmerz ist nach wie vor da. Aber eben nur wenn ich auf harte Dinge beiße. Ist da wirklich eine Wurzelbehandlung notwendig? Könnte das nicht noch etwas anderes sein? Soll ich mir noch eine Zweitmeinung holen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?