Wie viel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist normal?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die empfohlene Gewichtszunahme in der Schwangeschaft unteriegt Moden. Folgende Gewichtszunahme empfiehlt das American College of Obstetrician and Gynecologists, das nach dem Ausgangsgewicht der Frau geht: Bei Untergewicht ( BMI <19,8): 12,7-18kg bei Normgewicht(BMI 19,8-26): 11,4-15,9kg bei Übergewicht(BMI 26,1-29) : 6,8-11,4kg. Es wird Schwangeren viel Streß mit Gewichtskontrollen gemacht! Außerdem verläuft die Gewichtszunahme meist in Schüben. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sehr schlanke Frauen automatisch oft mehr zunehmen, obwohl sie normal essen. Das scheint auch daran zu liegen, daß der Körper sich Reserven für die anstrengende Stillzeit zulegt. Ich kenne Frauen, die 20kg in der Schwangerschaft zunehmen und 23kg danach verlieren! Diejenigen , die ihre Gelüste mit Freßattacken befriedigen sind natürlich davon ausgenommen. Deine Freundin sollte auf keinen Fall Diät halten!Ihr Baby wird sie später eh auf Trab halten und da wird sie dem Streß besser gewachsen sein, wenn sie nicht wie ein Handtuch dasteht.

Als optimal gilt eine Gewichtszunahme von 11-13 kg. Es kann individuell kleine Differenzen geben, aber grössere Abweichungen nach oben liegen weder an dem Baby noch am "vielen" Fruchtwasser o.ä. Es gibt natürlich Ausnahmen, eine davon wäre, wenn z.B. eine EPH-Gestose vorliegt. Hier kommt es u.a. zu Wassereinlagerungen, die sich natürlich auch auf das Gewicht wirken. Schwangere mit dieser Schwangerschafts-Komplikation wiegen erfahrungsgemäss mehr. Viele werdende Mütter neigen dazu ihr Essverhalten wärend der Schwangerschaft zu ändern. Ein Grund ist natürlich in den durch den veränderten Stoffwechsel begründeten "Heisshunger-Attacken" zu finden, ein anderer Grund ist häufig, dass "ich ja ohnehin dick werden, da fällt es nicht auf auf, wenn ich mal sündige". Nunja, abgesehen von den gesundheitlichen Problemen, die das Schwangerschafts-Übergewicht mit sich bringen können, muss man eben nach der Entbindung mehr leisen um das Gewicht wider loszuwerden. Einigen Frauen gelingt das nicht und sie bleiben auf einem Teil der Kilo "sitzen", die sie dann womöglich mit in die nächste Schwangerschaft nehmen. Hier ist in jedem Fall Disziplin nötig.

Lipödem oder einfach zugenommen an den Oberschenkeln?

Hallo zusammen Ich habe in letzter Zeit ca. 5-6 Kilo zugenommen. Ich bin eigentlich relativ schlank, mir ist aber aufgefallen das ich meiner Meinung nach ziemlich dicke Oberschenkel habe. Ich habe Angst das ich ein lipödem haben könnte weil die Beine wenn ich sie zusammendrücke irgendwie auch so "knotig" aussehen. Kann es sein das ich ein lipödem habe oder ist es ganz normal das man wen man zunimmt dicke oberschenkel bekommt und der "rest" des Körpers noch gleich aussieht ( ; ? Ich mag meinen Körper so wie er ist und habe auch nicht das Gefühl das ich fett bin aber jemand hat mir gesagt das es das sein könnte und das hat mich extrem verunsichert . Ich bin 18 jahre alt, 174 cm gross und ca. 65 kg schwer.

(Entschuldigung für die Rechtschreibung ich bin ziemlich müde)

Vielen Dank schonmal für alle Antworten

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit fluoxetin?

Hallo zusammen ich soll von sertralin auf fluoxetin wechseln wegen erneuter Gewichtszunahme. Habe grad die erste Tablette genommen und fühle mich sehr komisch. Ist das normal oder doch vielleicht nur Einbildung weil Ch mich immer verrückt mache wenn ich neue Medikamente nehmen muss? Und wirkt sich das wirklich positiv aufs Gewicht aus das Medikament? Lg

...zur Frage

Fragen zum zunehmen und anderen sachen

Hallo ihr lieben :) Ich habe einige fragen und hoffe das ihr mir vielleicht helfen könntet. Es geht darum das ich zunehmen will aber es nicht schaffe obwohl ich nie auf mein essen achte sondern das esse was mir schmeckt und das nicht gerade wenig^^ Ich bin 1,75 gross und wiege 50 kg und würde mir für den anfang 5 kg mehr wünschen. Aber was soll ich essen? und wann? Ich habe auch schon shakes probiert der eine hatte fast 1000 kcal und davon habe ich 3 stück am tag getrunkenn hat leider auch nicht geklappt.(blutwerte waren ok der arzt hat auch keinen rat) Habt ihr nen rat?

Und dann hätte ich noch eine 2. frage ich würde mir wünschen das ihr mir ernst gemeinte antworten gibt...

Da ich ja auch so schlank bin habe ich auch wenig brust es ist ganz selten das mir 60a passt und es frustiert mich :((Bin jetzt 21 und denke da wächst auch nix mehr^^) Ich möchte jetzt auch nicht hören das ich mich so lieben soll wie ich bin jeder findet etwas nicht schön an sich und möchte es ändern und ich denke wenn ich ein wenig brust hätte würde meine figur auch nicht mehr soo dünn aussehen und ich möchte mich etwas weiblicher fühlen möchte ja jetzt kein doppel d haben :) Ich habe von bierhefe tabletten und östrogenen gelesen aber habe darüber nicht wircklich was gefunden was mir helfen konnte. Hat da jmd erfahrung? Oder vielleicht andere hilfreiche tipps ?

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet Liebe grüße

...zur Frage

Gewichtszunahme klappt einfach nicht

Hallo zusammen!

Jetzt muss ich doch nochmal was fragen. Wegen meiner Magenentleerungsstörung habe ich zur Zeit ja massive Probleme mit meinem Gewicht. Ich hatte hier http://www.gesundheitsfrage.net/frage/muss-dringend-einige-kilos-zunehmen---hat-jemand-ernaehrungstipps ja bereits dazu was gefragt.

In Absprache zwischen meinem behandelnden Arzt - einem Experten auf dem Gebiet der Magenentleerungsstörungen - und einer Ernährungsberaterin, die immer bei den Arztterminen dabei ist, bekomme ich seit September Maltodextrin und seit einigen Wochen zusätzlich auch fresubin Trinknahrung ("fresubin protein energy drink").

Und die ganzen Ernährungstipps der Ernährungsberaterin (mehrere kleinere Mahlzeiten, kalorienreich aber fettarm etc.) beachte ich auch.

Dennoch schaffe ich es nicht, an Gewicht zuzunehmen. Höchstens mal 500 Gramm, aber das kann dann 1-2 Tage später auch wieder runter sein. Selbst jetzt über die Weihnachtstage habe ich nichts zugenommen, wiege im Moment immer noch 50,5 kg bei 1,70 m, bin also nach wie vor deutlich im Untergewicht. Meine Blutwerte sind aber z.B. alle o.k., die werden regelmäßig kontrolliert.

Hat vielleicht doch noch jemand einen Tipp für mich, wie ich es vielleicht doch endlich schaffen könnte, zuzunehmen. Ich will irgendwie um die drohende Magensonde herum kommen...

Danke schonmal und viele Grüße!

...zur Frage

verhütungs für den mann ohne kondom ?`

hallo

meine frau bekommt von ihrer pille immer kreislaufprobleme und gewichtszunahme. und andere verhütungs mittelbekommt sie von ihrer frauenärztin nicht.

kondome sind wir beide nicht so der freund von. welche möglichkeiten gibt es für mich als mann zur verhütung ? ich hab was von heißem wasser oder papayasamen gehört.

...zur Frage

schilddrüsenÜBERfunktion trotz GewichtsZUNAHME?!

Vor ungefähr 8 Jahren wurde bei mir eine SChilddrüsenUNTERfunktion festgestellt, die durch thyrex-tabletten gut eingestellt wurde. Da meine Werte immer im "normal"-Bereich lagen, wurde ich ein bisschen nachlässig mit den Kontrolluntersuchungen. Da ich nun das letzte Monat grundlos zugenommen habe (wirklich grundlos: ich treibe 4 mal die Woche Sport, ernähre mich gesund, und über die Fastenzeit sogar Süßigkeitenlos :) ), wurde es für mich wieder Zeit für eine Kontrolle.

Nun habe ich SchilddrüsenÜBERfunktion!!! ... das kann ich mir gar nicht erklären. Ist dies denn überhaupt möglich? (meine aktuellen Werte hab ich leider nicht bei der Hand)

und nein, ich bin nicht schwanger! Danke ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?