Wie verhindere ich starkes Schwitzen nachts beim Schlafen?

2 Antworten

Schwitzen in der Nacht, so daß man morgens schweißgebadet aufwacht, ist auf den Verzehr von Käse beim Abendessen zurückzuführen. Auch Milch in größerer Menge hat dieselbe Folge. Keine einzige Käsescheibe mehr weniger als 4 Stunden vor dem Schlafengehen essen! Erst wenn das nichts hilft, sollte der Arzt befragt werden.

Ich wechsele morgens immer meine Klamotten, auch ohne zu schwitzen. Gehst du im Schlafanzug zur Arbeit? ;)

Genau das fiel mir auch als erstes auf, die Antwort zuckte auch mir durch die Finger. Sehe jetzt erst, die Frage ist ja schon uralt, dennoch DH

0

Ursache für starkes Schwitzen nachts?

Kann mir mal jemand sagen, woran ich erkennen kann, ob das Schwitzen nachts von einer zu warmen Bettdecke kommt oder von einer Krankheit? Ich schwitze in letzter Zeit sehr viel Nachts. Davon wache ich auch auf. Dann muss ich mein Schlafanzug und auch die Bettwäsche wechseln.

...zur Frage

Nur Schüttelfrost

Mein Freund hat seit gestern Schüttelfrost. Ihm ist eisekalt und dann fängt er pltölih nachts an zu schwitzen. Ansonsten hat er aber keine Symptome. Keinen Schnupfen oder ähnliches. Was kann das sein? Sollte er zum Arzt oder lieber erstmal abwarten?

...zur Frage

Nächtliches Schwitzen, ein Zeichen für die Wechseljahre?

Es sind keine Hitzewallungen die ich habe, lediglich nachts schwitze ich in letzter Zeit vermehrt. Es ist nicht so, dass ich das Laken wechseln muss, aber immerhin ist mein Schlafanzug feucht und muss gewechselt werden. Krank bin ich nicht, Fieber habe ich also auch nicht, welche Ursachen könnte dann das Schwitzen haben?

...zur Frage

starkes schwitzen und frieren gleichzeitig, Krank?

vor ca. 2 wochen fingen meine beschwerden an. nachts war ich klitsch nassgeschwitzt und zitterte aber vor kälte. leichte halsschmerzen waren morgens vorhanden sowie starker husten, triefnase und häufiges niesen (was ich aber auf meinen heuschnupfen schiebe)

zusätzlich habe ich seit jahren probleme mit der halswirbelsäule und war auch schon bei vielen ärzten. ich vermute, dass meine zusätzlichen beschwerden (schlagartiger schwindel) von meinem rücken kommt. aber ich beschreibe es immer wie ein zucken vom gehirn. schlaartig zuckt alles in meinem kopf und mir ist in diesem moment unglaublich schwindelig.

an sich fühle mich mich sonst nicht schlecht, aber dieser plötzliche schüttelfrost mit dem starken schwitzen wundert mich schon etwas... es ist überwiegend nachts aber zeitweise auch schon am tag, so dass ich nie weiß, wie ich mich dafür richtig anziehe, da alles sofort nass ist:

was meint ihr? wag gebt ihr mir für tips? möchte ungern sofort zum arzt rennen. das schiebe ich immer gern auf...

...zur Frage

Schwitzen nachts, immer bedrohlich?

Ich habe schon oft gehört, dass Schwitzen nachts gefährlich ist. Was kann denn dahinter stecken und was heißt das mit dem Schwitzen? Wenn man manchmal ein wenig nass ist, ist das dann schon Besorgnis erregend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?