Wie verarzte ich kleine Verbrennungen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Verbrennung ist die erste Hilfe kühlen. Zuerst unter fliessendes kaltes Wasser halten. Später kann man dann eine entsprechende Salbe gegen Verbrennungsschäden auftragen, bei kleinen Verbrennung geht Fenistil Gel, hat den Vorteil, dass es auch noch kühlt.

Komische Rote Flecken auf meiner Haut?

Habe diese roten Stellen bei meiner Hüfte auf der Haut entdeckt, jucken nicht, waren vorher aber nie da. Was kann es sein? Was schlimmes? Allergisch bin ich auf nichts. 

Auf einen Hautarzt Termin kann ich monatelang warten.. daher kann mir vielleicht hier jemand sagen, was es sein könnte..

...zur Frage

Entzündete Blasen an den Zehen von den Schuhe, was hilft?

Ich hatte am We meine hohen Hacken an und nun habe ich entzündete Blasen an den Zehen... Die Blasen sind flach, aber die Haut ist enzündet und bei der Kälte Flipflops??? Was kann ich machen, damit die Wunden schnell verheilen?

...zur Frage

Biss vom Hamster, jetzt verheilen Narben gar nicht oder schlecht...

Hallo liebe Community,

vor 2-3 Jahren hat mich mal ein Hamster gebissen, danach hat sich die Wunde leicht entzündet und jetzt wenn ich mich zum Beispiel schneide entzündet sich die Wunde auch direkt und es dauert richtig, richtig lange, bis das wieder verheilt ist. Das war vor diesem Biss nicht so und so langsam mache ich mir Sorgen, weil die Narben auch nie wirklich zurück gehen. Man sieht das dann immernoch wo ich mich verletzt habe. Wie letztens z.B. , da habe ich mich an der Hand verbrannt, keine große Stelle nur ein bisschen, aber eine Brandblase war zu sehen, als ich mich früher mal verbrannt habe ging das auch rückstandslos wieder weg und die Verbrennung war schlimmer, aber die Stelle von letztens sieht man immernoch. Ich hab mich dann mal in meinem Freundeskreis umgehört und wenn die sich irgendwie verletzt haben ist das schnell verheilt, man sieht nichts mehr und entzünden tun sich Wunden eigentlich nie bei denen. Ich habe mal von einer Krankheit gelesen, weiß aber nicht mehr wie die heißt. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Zum Arzt zu gehen traue ich mich nicht wirklich, weil ich Angst hab, dass irgendwas schlimmes dabei rauskommt. Ich weiß das das falsch ist.. :(

...zur Frage

Ich habe mich Samstag beim Kochen verbrannt und nun ist dort eine kleine Blutblase entstanden! Ich wollte fragen ob sie von alleine weg geht?

...zur Frage

Was tun bei Verbrennung oder Verbrühung?

Hallo,

mir ist heute beim Koch ein Missgeschick passiert, habe die Lasagne gerade aus dem Ofen geholt und als ich sie auf dem Teller raufmachen wollte, ist mir was vom essen auf meinem Finger (Daum) gefallen, es hat höllisch wehgetan und habe sofort unter wasser gehalten. Jetzt kühle ich mein Finger gerade, und wenn ich damit aufhöre tut es dann noch richtig weh, aber es geht dann. Mein Daum ist an dem unteren Knochen rot und habe zwei ganz kleine Blasen, die kaum zu sehen sind, nur wenn man genau raufschaut. Was kann noch tun? Gibt es salben die ihr mir empfehlen könntet? Meine aller größte Angst ist, das sich da eine viel größere Blase bildet, ich arbeite ab morgen bis montag wieder und möchte mich nicht krankschreiben lassen. Kann auch nicht sagen ob es eine Verbrennung oder Verbrühung ist, aber ich glaube das ist eher eine Verbrühung.

Bedanke mich vorraus für die Antworten

...zur Frage

Künstliche Befruchtung trotz Blutzyste und Operation?

Es geht um meine beste Freundin. Innerhalb des letzten Jahres wurde sie drei mal operiert weil die Eileiter ständig voll waren mit Blut und Eiter. Bei der letzten Op wurden beide Eileiter entfernt. Somit benötigt sie eine künstliche Befruchtung. Das ist der letzte Weg leibliche Kinder zu bekommen. Sie wäre in den kommenden Wochen auf die Befruchtung eingestellt worden. Seit gestern liegt sie nun im Krankenhaus und wird heute operiert da sie eine 4 bis 5cm große Blutzyste am rechten Eierstock hat. Sie ist fix und alle, hat kein Kopf für nix, kann mir nicht sagen was die Ärzte bezüglich der Befruchtung sagen, dreht fast durch und hat wahnsinnige Angst dass sie wegen der zyste keine erfolgreiche künstliche Befruchtung mehr bekommen kann. Ich möchte mich so gut wie möglich informieren, um sie zu beruhigen und will ihr sagen können dass die zyste nur "halb so wild" ist. Sehe ich das richtig, dass nach der Entfernung der zyste und verheilen aller wunden einer künstlichen Befruchtung nichts mehr im Weg steht? Oder muss sie sich tatsächlich Sorgen machen dass jetzt ein erhöhtes Risiko besteht nicht schwanger zu werden? Ich freu mich auf schnelle Antworten um sie so schnell wie möglich beruhigen zu können. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?