Wie ungesund sind Ventilatoren?

1 Antwort

Ich meine auch, daß "aufgewirbelte Keime" nicht das Problem sind. Die Keime, die Du meinst, schwirren ohnehin in der Luft herum und brauchen keinen Ventilator, um zu Dir zu gelangen.

Aber die Zugluftempfindlichkeit könnte ein Problem sein. Wenn Du morgen Rückenschmerzen hast, dann weißt Du, wovon. Hast Du den Ventilator wenigstens auf "oszillierend" gestellt?

Wie unterschiedlich die Empfindlichkeiten sein können, sehe ich in unserem Haushalt. Während der heißen Jahreszeit laufen bei uns in allen Räumen und fast ganztägig (im Schlafzimmer sogar nachts) die Ventilatoren, denn unsere Wohnung liegt unter einem Flachdach und pflegt sich bis auf 29° aufzuheizen. Während mir noch kein Ventilator je eine Verspannung eingebracht hat, auch wenn ich im direkten Strahl sitze, muß mein Mann sich vorsehen: direkte Befächelung verträgt er überhaupt nicht, der Ventilator muß also immer an ihm vorbei wedeln. Du wirst auch bald wissen, ob Du den Ventilator verträgst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?