Wie überzeugt man einen Raucher aufzuhören?

2 Antworten

Also das ist naturlich etwas extrem, aber ich würde ihm ehrlich mal in einem Medizinfachbuch die ganzen schwarzen Lungen zeigen und Geschichten von Menschen recherchieren, die wirklich durch Rauchen bewiesenermaßen ihr Krebsrisiko gesteigert haben, das muss jeden überzeugen. Er soll es mal als Herausforderung sehen, das zu schaffen mit der Einstellung, wenn ich das schaffe,dann schaffe ich alles.

Ich habe auch einen Freund den ich gerne zum Rauchenaufhören bewegen möchte. Was ich nicht verstehe, er ist selber Medizinstudent! Er müsste es doch selber gut wissen! Er sagt aber, das ist ihm alles zur Zeit egal. Irgendwann wird er schon aufhören und dann hat er wenn er alt ist das gleiche Risiko wie ich als Nichtraucherin! Ich mein das Risiko bei Rauchern ist ja auch nie 100% an einer bestimmten Krankheit zu erkranken. Es ist lediglich statistisch höher. Es kommt immer auf die Gesamtheit aller Risikofaktoren an sagt er. Ich weiß nicht wie man ihn überzeugen kann aufzuhören. Ich habe ihn immer genervt und ihm gezeigt, dass mich das sehr stört! Das hab ich ca. ein Jahr ganz intensiv gemacht und ihn wirklich ständig genervt! Irgendwann hab ich damit aufgehört, weil ich dachte es hat eh keinen Sinn. Jetzt raucht er nur noch auf Partys (sagt er). Ich nerv ihn aber nicht mehr, sondern sag es ist mir egal was er macht. Irgednwie hat das schon geholfen, er will sich nämlich jetzt immer rechtfertigen;)

sind e zigaretten besser für die spermien qualität

mein mann hat sehr schlechte spermien und wir haben ein kinderwunsch doch er schafft es nicht mit dem rauchen aufzuhören er raucht mindestens 2 schachteln am tag meine frage ist wenn er anfängt die ezigarette zu rauchen kann das auch die spermienqualität verbessern.

...zur Frage

Wie lange hat man als Raucher mit einem Entzug zu kämpfen?

Ein Freund von mir ist starker Raucher und er möchte bis zur Geburt seines Kindes mit dem Rauchen aufhören. Wie lange hat denn ein Raucher mit dem Entzug zu kämpfen? Seine Freundin ist bereits im 7. Monat und so ein Entzug kann ja durchaus nervlich belastend sein...

...zur Frage

Junge Raucher

Hallo, die Frage ist vielleicht ein bisschen doof, aber ich bin erst 20 Jahre alt und rauche schon seit ich 14 bin. Nun raten mir alle meine Freunde dazu, endlich aufzuhören. Weil ich bis jetzt keine Probleme durch das Rauchen hatte fällt es mir allerdings sehr schwer, selbst den Entschluss zu fassen und somit die nötige Willenskraft aufzubringen. Ich habe deshalb angefangen zu googlen, was mit Rauchern passieren kann, habe im Internet aber nur Artikel über 55+ - Jährige gefunden, welche nach 20 oder mehr Jahren des Rauchens schließlich gesundheitliche Probleme bekommen haben. Deshalb meine Frage: Wie schädlich ist es, wenn man nur einige Jahre lang raucht, und dann irgendwann aufhört? Wie wirkt sich das Rauchen auf junge Menschen aus? Ab wann können dadurch gesundheitliche Probleme auftreten? Hat vllt irgendjemand einen Artikel o.ä., der darüber informiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?