Wie übergewichtig muss man für eine Magenverkleinerung sein?

2 Antworten

Da es sich schlecht am Gewicht festmachen lässt, nimmt man in solchen Fällen meist den Body Mass Indey. Wenn dieser muss >35 sein, damit eine Magenverkleinerng in Frage kommt. Andere Faktoren werden aber auch noch einbezogen. Z.B. Diätversuche, Gesundheitsstadium etc.

Um für eine Magenverkleinerung in Frage zu kommen, muss man schon einen langen Weg hinter sich haben. Als Voraussetzung muss man u.a. schon mehrere Diät-Versuche unter ärztlicher Betreuung ohne Erfolgs beendet haben. Es wird auch Thema sein, inwieweit man diszipliniert genug ist, nach der Magen-OP seine Ernährung komplett umzustellen, denn auch dies ist unbedingt erforderlich. Du solltest Dich mit Deinem Hausarzt über dieses Thema unterhalten. Der wird Dir raten können und ggf. auch die entsprechenden Schritte in die Wege leiten können.

Ab wieviel abgenommenen Kilo sehe ich einen unterschied?

Hallo, Ich heiße Simon und bin jetzt 14 Jahre alt. Ich bin leicht übergewichtig aber nicht viel, früher war ich sehr übergewichtig aber habe dann stark abgenommen und in meiner Schule sagen alle das ich nicht mehr übergewichtig bin. Mit der Zeit hab ich mich dann aber wieder auf 70 kg gefressen was ich bei meinen 1,75 zu viel finde. Ich hab jetzt die letzten 3 Wochen sehr wenig gegessen und 8 kg abgenommen. die ersten 4 kg habe ich gar keine veränderung gesehen aber als ich bei 64 kg war hat sich am Bauch schon ein bisschen getan. Ich weiß das man am Anfang erstmal Wasser verliert und so. Aber wann sieht man dann echte Fortschritte? Denn was die wage anzeigt ist ja schön und gut aber ich mache es ja nicht damit ich mit meinem Gewicht angeben kann, sondern das ich eine bessere Figur habe. Ich hoffe ihr könnt mir gute antworten liefern und danke im vorraus :)

...zur Frage

Ab wann genehmigt die Kasse ein Magenband?

Eine liebe Freundin hat Gewichtsprobleme. Sie wiegt bei einer Größe von 1,75m 95 Kilo. Sie meint, sie schafft es einfach nicht, ihre Ernährung in den Griff zu bekommen und möchte am liebsten ein Magenband. Ich versuche zwar ihr das auszureden, aber die Frage ist auch, ob die Kasse das überhaupt zahlen würde. Gibt es da Richtlinien?

...zur Frage

Wann bekommt man bei Adipositas ein Magenband?

Ab welchem BMI und welcher psychischen Belastung ist die Indikation gegeben? Wie kann ich das vor meiner Krankenkasse begründen? Reicht es, wenn mir mein Hausarzt einen Brief schreibt oder muss ich mehrere Spezialisten aufsuchen?

...zur Frage

Ist eine Magenverkleinerung oder eine Magen-Bypass-OP eine sehr gefährliche OP?

Ich habe mich über beide Methoden informiert. Ich weiß auch, dass man sich für eine OP 1/2-1 Jahr lang vorbereiten muss und das man die OP nicht "einfach mal so" machen lassen kann. Wenn mir die OP die Krankenkasse genehmigen sollte, nachdem ich nachgewiesen habe das ich schon jahrelang erfolglos versuche abzunehmen und wenn ich nachweise, dass ich bei Ernährungsberatungen und Sportgruppen war, dann würde ich diese OP lieber heute als morgen machen lassen. Aber ich wiege 145 Kilo und ich denke, dass ist ein großes Risiko bei einer OP. Wenn ich doch nicht so große Angst vor dieser OP hätte. Ich habe Angst bei der OP zu sterben. Habe auch noch hohen Blutdruck und Diabetes. Ist mein Risiko groß das ich die OP nicht überlebe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?