Wie sucht man sich einen Ausgleich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo kleinertiger, dann überleg doch mal, woran du Spass hättest.Vielleicht wäre Fitnesstudio ok für dich, man lernt auch zusätzlich noch Leute kennen und man tut noch was für die Gesundheit. Es gibt auch Möglichkeiten an Kursen teilzunehmen zB. VHS die bieten Malkurse an, die sehr entspannend wirken oder Sportverein. Also Möglichkeiten gibt es ganz ganz viel. Das wichtige dabei ist aber immer "DU MUSST ES GERN MACHEN UND SPASS HABEN" LG Moni

Die erste Frage ist: was brauchst du? Eher Ruhe oder lieber unter Menschen sein?

Danach solltest du dir überlegen, woran du Spaß hättest und was dir gut tut. Wer sich im Job schon körperlich anstrengt, kann es der Freizeit ruhig angehen lassen. Wer viel am Schreibtisch arbeitet (z.B. studiert) sollte sich auch einen körperlichen Ausgleich suchen.

Es ist am Ende also individuell. Probier es einfach mal aus. Besuch im Sportverein eine Probestunde und überlege dir anschließend, ob dir der Sport in der Gruppe gut gefällt. Wenn du Ruhe brauchst und lieber für dich bist kann es hilfreich sein, alleine Rad zu fahren, laufen zu gehen oder im Schwimmbad ein paar Bahnen zu ziehen.

Bei kreativen Tätigkeiten ist es ähnlich. Manche malen gerne in Gesellschaft, andere sind lieber für sich. Probier es aus, besuche Probestunden und höre in dich hinein. Wenn etwas dir Spaß macht, wirst du es sehr schnell merken!

Bin ich Depressiv, verrückt?

Hi, also worum es geht ist einfach mein momentaner Zustand. Ich weiß gar nicht ob das hier so recht rein gehört doch man hat mir oft nachgesagt ich sollte mir rat suchen.

Jedenfalls: Ich 22 M habe angst. Ich meine die hat jeder aber ich habe einfach nur angst. Ich weiß nicht wovor. Ich träume seid Jahren nicht mehr oder weiß es zumindest nicht. Ich hatte schon oft sehnsucht nach dem Tot und wenn ich eine straße überquere hoffe ich meist das ich eine neue Kühlerfigur werde. Ich habe selbstzweifel. Mir wird verantwortung zugesprochen wo ich nicht weiß ob ich dieser gerecht werde, ich denke diese geselschaft ist sowas von krank. Das aneinander vorbeileben und das sonstige verhalten ist einfach nur falsch. Um auf den Hauptpunkt zu kommen:

Ich habe keine richtige freude mehr. Ich freue mich wenn ein Witz gerissen wird oder so aber sowas wie erfolgsgefühle habe ich nicht. Ich bin Elektriker im 1. Ausbildungsjahr (da fängt das schon an!) Mit 22 erst ausbildung angefangen und ich weiß nicht was ich erreichen will. ich habe angst vor der zukunft weil ich nicht weiß wie es da aussieht. ich bin einfach ratlos was mit mir passieren soll. genauso mit Geld und anschaffungen. Ich könnte mir soviele dinge kaufen von dennen ich wüsste das ich sie haben WILL aber dann setzt sich doch alles um und ich sag mir, das brauchst du gar nicht.

Achja, sehe manchmal schatten wo ich denke da ist wer <.< beängstigent. Ist sehr schwer das zusammen zu fassen weil es meiner ansicht nach viele baustellen gibt an der ich arbeiten muss (Hobby´s, Freunde, Familie, Beziehung [Spielt sich alles in meinem Hirn ab was diese Probleme verursacht]) und ich erlich gesagt keine lust mehr habe...

weiß einer von euch rat?

Achja, diese Hilfehotline ist keine Option, genauso wenig wollte ich mir schonmal von einem Psychologen helfen lassen doch das klappte nicht. Und die Ambulante war meiner ansicht nach nicht gut.

LG

Eddy7771

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?