Wie stellt man fest, ob man schlechter hört?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten gehst Du zum HNO- Arzt, der ein Tonschwellenaudiogramm anfertigen kann. Vielleicht hast Du viele Mittelohrentzündungen gehabt, da kann sich eine Schalleitungsstörung einstellen.

Das beste wäre, Du gehst zum HNO-Arzt und lässt einen Hörtest machen. Der Arzt kann Dir danach sagen, ob bereits ein Hörgerät in Betracht kommt. Lass Dir eine Kopie Deiner Hörkurven geben und dann geh zum Hörgeräteakustiker und lass Dich - zunächst unverbindlich - beraten.

Die Alternative - nichts machen - ist nicht wirklich eine. Erfahrungsgemäß sinkt die Hörfähigkeit weiter ab und Du hast dann nicht nur Probleme mit dem Sprachverständnis, sondern auch bei Nebengeräuschen, in größerer Gruppe, etc.

Die Hörgeräte wiederum sind heute schon so klein und unauffällig, dass niemand mehr sich derer schämen muss.

Was möchtest Du wissen?