Wie stellt man ein Helfersyndrom ab? Hilft Psychotherapie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal, ob man es "Helfersyndrom" nennt oder irgendwie anders, es ist klar, um was es geht: Mag sein, Du lässt Dich ausnutzen, aber die wesentliche Frage ist, warum Du das tust. Denn Du weißt ja offensichtlich, dass es besser wäre, mal nein zu sagen, schaffst es aber einfach nicht. Meist sind sowas gelernte Muster aus der Vergangenheit, und die haben einen Grund und sind auch zu etwas gut. Vielleicht hast Du z.B. gelernt, dass man Dich nur mag, wenn Du niemals nein sagst und immer hilfst. Dann wäre es wichtig umzulernen. Und dabei kann eine Psychotherapie durchaus hilfreich sein. Auch dabei herauszufinden, warum Du das tust und warum Dir nein sagen so schwer fällt. Wenn Du es eben alleine nicht schaffst. Das ist absolut keine Schande. Im Gegensatz zu bethmannchen denke ich nicht, dass es etwas hilft, sich darüber aufzuregen, wie faul oder egoistisch die Anderen sind, die Dich um Hilfe bitten, und die therapieren zu wollen (warum ist mann eigentlich automatisch faul und egoistisch, nur weil man jemand um Hilfe bittet???). Du kannst niemand anders therapieren, das geht nicht!!! Ändern kannst Du nur Dich selbst, und darauf kommt es an, wenn Du ein besseres Leben haben willst. Viel Erfolg dabei!

Verfolgungswahn, Depressionen, Persönlichkeitsstörung?

Hallo, unsere Mutter, wir sind zwei Mädels und zwei Jungs, terrorisiert mindestens einmal im Jahr unsere Familien. Aus Kleinigkeiten werden große Familienstreitereien mit ihr. Sie tritt in jeden Fettnapf und greift irgendwen aus der Familie an. Meistens sind es die bösen Schwiegertöchter, die haben ihr ja die Söhne weggenommen?! In ihrer Wut sagt sie böse Ausdrücke, die sie nachher nicht gesagt haben will, alles wird verdreht, selbst die Menschen die das mitbekommen lügen, sie behauptet von sich, dass sie keine Fehler macht und sie immer im Recht ist. Alles möchte sie im Griff haben und alles regeln und mitbekommen. Erpressung ist auch ein Mittel ihrer Wahl, das klappt nun nicht mehr so gut. Ich glaube sie weiß hinterher nicht mehr wie ausfallend sie geworden ist. Sie hatte auch einen Vater der so war, sie hatte aber auch keine schöne Kindheit, musste früh heiraten und hat ziemlich schnell uns vier bekommen. Manchmal hab ich das Gefühl, wir haben ihr Leben zerstört, weil sie es nicht so leben konnte wie sie es sich vorgestellt hat. Sie sagt, sie sei auf die Welt gekommen um schikaniert zu werden. Wer kennt so etwas auch? Ist das eine Krankheit? Hilfe, es ist wirklich sclimm! LG Chris

...zur Frage

Habe ich ALS?

Hallo ich m 16 habe viele bzw sogut wie alle Symptome von ALS und noch viele weitere wie zum Beispiel Schmerzen, kribbeln in armen Beinen etc.. Müdigkeit, Gedächtnisstörungen extremes muskelzuckung täglich, bin wackelig auf den Beinen und muskelschwäche ich war im Krankenhaus und lies mich untersuchen aber Ich habe angst da der Arzt keine wirklichen Körperliche Befunde finden konnte die haben Bluttests, urin und stuhlproben gemacht, ein mrt und immer so Untersuchungen und neurologische Tests aber ich habe angst das ich trotzdem ALS habe.... Die meinten ist ist eine psychosomatische Störung aber ich kann das nicht wirklich weil ich heute mit einem komplett gelähmten Arm aufgewacht bin ... Hatte man Anzeichen von ALS entdeckt oder nicht..? Der einzige Befunde war das Meine Muskelnwerte oder her gesagt die ck Werte auf 1100 erhöht waren und beim zweiten blutest einen Wert von 600 hatten aber irgendwie bin ich mir so sicher daran erkrankt zu haben ich habe extreme Angst vor dem Tod und vor der Krankheit....

...zur Frage

Zuschuss zur Haushaltshilfe auch ohne Pflegestufe?

weiß jemand von euch, ob man auch ohne eine pflegestufe einen zuschuss zur haushaltshilfe bekommen kann? das problem ist, dass mein schwiegervater nach dem tod meiner schwiegermutter alleine in seinem haus wohnt. er ist gesundheitlich sehr angeschlagen (3 schlaganfälle und bauchdeckendialysepatient). sich selbst versorgen im sinne von körperpflege und dialyse durchführen geht noch ohne hilfe, aber seinen haushalt kann er nicht mehr alleine regeln. ich weiß, dass man eine haushaltshilfe in anspruch nehmen kann, wenn man eine pflegestufe hat. für die pflegestufe benötigt man aber eben die hilfsbedürftigkeit in allen bereichen. nun ist es ja ein unterschied, ob man es schafft, sich selbst zu waschen und anzuziehen od. eben den kompletten haushalt alleine zu regeln. gibt es da sonderregelungen, wenn die ärzte die bedürftigkeit attestieren? ich selbst kann ihn leider nicht unterstützen, da ich aus gesundheitlichen gründen gerade meinen eigenen haushalt schaffe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?