Wie stellt der Arzt Darmpilz fest?

0 Antworten

Wer stellt fest, ob man arbeitsuntauglich ist?

Ein Freund von mir ist stark psychisch belastet und leidet an Rheuma. Er ist allerdings erst 55Jahre alt und daher noch nicht unbedingt im normalen Rentenalter. Ich habe ihm vorgeschlagen, dass er sich als arbeitsunfähig einstufen lassen soll. Zu welchem Arzt muss er da gehen, machen das nur Arbeitsmediziner?

...zur Frage

Stuhlprobe---> pilz!?

Hallo :)

Ich war heute beim arzt, weil ih einen fleck am bauch habe. mein arzt meinte es könnte ein pilz sein und hat mir eine creme aufgeschreben. außerdem soll ich am dienstag morgen eine stuhlprobe abgeben. ich halle als säuglinge schon mal probleme mit einem darmpilz. Ich kann mich nicht mehr erinnern aber den geschichten meiner mutter zufolge, muss es ziemlich schlimm gewesen sein. Ich mach mir sorgen und habe angst.

Außerdem mache ich mir gedanken darüber, was ist, wenn ich am dienstag morgen nicht auf die toilette muss!?!

Und ich habe angst das mein arzt irgendetwas in meinem stuhl entdeckt, von dem ich bis jetzt auhc noch nichts wusste. Ich macge mir beispielsweise sorgen, das ich einen wurm habe und nichts davon bemerkt habe. (wegen meiner haustiere und kleinen geschwistern) das wäre mir dann doch sehr peinlich!

Danke im voraus für eure Hilfe!!

LG Mirosmaus

...zur Frage

Kann man sich von seinem Arzt Ohrlöcher stechen lassen?

Ich habe mich das gefragt, da ich heute mit einer Freundin beim Juwelier war, weil sie sich Ohrlöcher hat stechen lassen. Aber ich fand nicht, dass sie das medizinisch einwandfrei gemacht hat. Beide Ohren mit dem gleichen Tupfer mehrmals abwischen, kann ja nicht ganz der Sinn einer Desinfektion sein. Daher wollte ich wissen, ob das auch ein Arzt macht?

...zur Frage

Darmpilz? Diagnose schon bei Darmspiegelung?

Hallo :) ich habe chronische darmbeschwerden und bin in Behandlung bei einem Gastroenterologen. Ich hatte eine Magenspiegelung (Gastritis Typ C wurde festgestellt und seit ich pantoprazol nehme hab ich keine Magen(!)beschwerden mehr) und eine Darmspiegelung, bei der nur rauskam, dass ich einen verdrehten darm hab. Da Laktose- + Fruktoseintoleranz ausgeschlossen wurde, hatt er mir die Diagnose reidarm gestellt und ich habe Colina (darmreinigung) und Probiokult (zum aufbauen der gesunden Darmflora) bekommen, in den ersten 2 Wochen (ich gluab 3 tage colina, danach probiokult) waren die beschwerden weg, danach sind sie jedoch wiedergekommen, nach jetzt ungefähr 3 wochen sind die darmschmerzen ( u.A. in den beiden Darmkurven und im unteren bauch, meist stechende schmerzen, habe außerdem häufig blähungen und verstopfung) wieder komplett da. Beim googeln bin ich darauf gestoßen, dass evtl. ein Darmpilz dahinter stecken könnte. Da ich auch mit einem Vaginalpilz zu kämpfen habe, wäre das doch eine Möglichkeit oder? Nun zu der eigentlichen Frage, wird bei der Gewebeprobe bei einer Darmspiegelung/Magenspiegelung auch auf Bakterien getestet ?? oder sollte ich das beim nächsten Termin noch mit ansprechen? Habt ihr eventuell andere Ideen? also Ursachen außer reizdarm ... Für eure hilfe bin ich sehr dankbar

...zur Frage

Wie stellt ein Arzt Rheuma fest und welche Untersuchung werden gemacht?

Kann Rheuma auch geheilt werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?