Wie stark kann die psychische Belastung eines Morbus Crohn Patienten sein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ja, die psychische Belastung ist hoch. Doch Du solltest nicht ständig darauf eingehen. Manchmal ist das Unwohlsein gross, manchmal weniger. Doch wenn Du Deinen Freund ständig bedauern würdest, würde er ständig an seine Krankheit denken, was ja auch nicht gut ist. Ablenkung ist das beste, natürlich auch das Verständnis. Aber für einen "Außenstehenden" ist das ganz schwierig. Manchmal gibt es auch "Schübe" , was für den Patienten nicht schön ist. Dann ist natürlich Verständnis und Zuspruch gefragt. Sicher hat Dein Freund Medikamente, die ihm helfen. Mehr als Verständnis, Zuspruch und normale Verhaltensweise im Leben kannst Du nicht tun. Leider. LG und alles Gute Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?