Wie soll man Abführmittel dosieren, damit die Darmzotten nicht umklappen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie Dir das wirklich nur so ohne weitere Erläuterung gesagt hat, würde ich über einen Wechsel nachdenken.

Darmzotten sind Ausstülpungen der Darmwand in den Darm hinein. Diese sind dazu da, die Oberfläche des Darms zu maximieren. Das ist wichtig, denn je mehr Oberfläche der Darm in Richtung Nahrung hat, umso mehr Nährstoffe kann er aufnehmen.

Wie diese Zotten umklappen sollen, ist mir schleierhaft. Noch schleierhafter ist mir, wie ein Abführmittel das schaffen soll. Was ich aber sicher sagen kann, ist dass Du die Bewegung Deiner Darmzotten nicht beeinflussen kannst. Insofern würde ich sagen, richte Dich nach dem Beipackzettel oder dem Rat Deines Apothekers.

Ich denke einmal, dass du dich hier verhört haben wirst, nicht nachgefragt hast, und dich nun am Kopf kratzt.

Die Funktion der Darmzotten hat @PapaHannes2 schon erklärt. Sie können aber gar nicht "umklappen" weil sie prall gefüllt sind mit Blut, in dass sie die Nährstoffe aufnehmen wollen/sollen. Hier einmal ein Bild dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Darmzotte

Gemeint ist hier sicher kein physisches "zur Seite wegklappen" oder "umfallen", sondern ein Umschlagen ihrer Tätigkeit durch plötzliche Veränderung des Mineralhaushalts.

Wenn der Darminhalt über einen langen Zeitraum zu fest ist und nur schwer durch den Darm befördert werden konnte, haben die Darmzotten z.Teil aufgegeben. Auch die Darmbewegungen haben sich reduziert, was bis zu einer vollständigen Darmlähmung gehen kann. Dann steckt der feste Brei so zu sagen zwischen den Zotten fest. Nach und nach geben die dann auf, produzieren keine Verdauungssäfte mehr und "gehen in den Winterschlaf"

Nimmt man dann ein Abführmittel nach dem Motto, viel hilft viel, dann werden die Darmzotten mit der neuen Situation nicht fertig, sind überfordert. Auch die Darmmuskulatur kann schon degeneriert sein, und wenn diese Muskeln dann plötzlich Schwerarbeit leisten sollen, kann das fatale Folgen haben, nicht nur Bauchschmerzen verursachen, sondern schlimmeres.

Deshalb würde ich mit der niedrigsten Dosierung beginnen, und die nach und nach steigern.

Mal abgesehen von dem "umklappen" der Darmzotten (wie soll das gehen und wofür helfen) : Welcher Heilpraktiker empfiehlt Abführmittel?? Wenn Du Deinem Körper was Gutes tun willst schau mal bei Thaivita, ein Anbieter von richtig guten pflanzlichen Sachen für Abnehmen, Darm, usw Ich nehm von denen Garcinia Atroviridis, um meinen Darm in Schwung zu bringen und die sind phänomenal...

Wieso kein Kortison bei Atopischem Ekzem???

Hallo,

eine Freundin hat starke Neuodermitis und ich sehe wie sehr sie darunter leidet. Wenn sie wieder so einen Schub hat nahm sie normalerweise immer Kortison und das half dann super.

Nun hat ihr Hautarzt gesagt sie solle das nicht mehr nehmen, aber warum denn? Wenn es doch hilft!

Sie ist ganz unglücklich mit ihrer Haut un es sieht auch schmerzhaft aus. Wer hat nun einen alternativ Vorschlag zu Kortison?

...zur Frage

Was versteht man unter einer Mikrobiologischen Therapie?

Beim Heilpraktiker ist mir dieser Begriff "unter die Augen gekommen" und ich kann leider überhaupt nichts damit anfangen. Kann mir jemand sagen, was man darunter versteht?

...zur Frage

Ist wildes Zahnfleisch das selbe wie Parodontose?

Na ja, in letzter Zeit bin ich öfter beim Zahnarzt weil ich auch noch Probleme mit dem Zahnfleisch habe. Nun hat er gesagt, dass sei "wildes Zahnfleisch". Ich kann mir nichts darunter vorstellen. Ist es das gleiche wie Parodontose?

...zur Frage

Wer bekommt die Pflegestufe 0 und was bedeutet das dann?

Es ist immer wieder mal von der Pflegestufe 0 die Rede. Ich kann mir gar nichts darunter vorstellen, wüsste aber gerne mehr darüber.

...zur Frage

Glioseherde?

In meinem MRT wurden 2 "unspezifische Glioseherde im Bereich der Corona Radiata" gefunden, 5 mm gross. Was genau kann ich mir darunter vorstellen? (zu mir: bin 16 Jahre alt und weiblich) Scheint nichts schlimmes zu sein, jedenfalls hat der Arzt nicht wirklich viel gesagt. Aber woher kommt das denn?

...zur Frage

Triglyceride zu hoch, was hat das für eine Bedeutung?

In meinem Blut sind die Werte des Triglycerin zu hoch. Was sagt das aus? Die Werte sind bei 270. Ich kann mir leider nichts darunter vorstellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?