Wie so Mus Mann Bei Fach Ärzten in Deutschland immer so lagen Auf Termine warten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Erik,

wenn du dringend einen Termin für ein Herzultraschall brauchst dann kann man dich nicht auf nächstes Jahr vertrösten. Bleibe hartnäckig und mache es dringend. Und wenn das nicht hilft dann wende dich an deine Krankenkasse.

Gute Besserung! Anna

Am Besten holst du dir eine Überweisung vom Hausarzt und wenn es Akut ist, soll der Hausarzt den Termin beim Kardiologen machen, das hat mein Hausarzt beim ersten Termin bei mir auch gemacht, da konnte ich dann am selben Tag hinkommen, jetzt warte ich auf einen Termin, ca 3 Wochen.

Hallo Erik,

wenn es wirklich um einen dringenden Termin geht, wie z.B. in Deinem Fall Kardiologen udgl. sollte man sich an den Hausarzt oder die Krankenkasse wenden. Bei der Krankenkasse klappt es nicht immer.......

Ich war vor einiger Zeit in der Apotheke hier mir ging es richtig bescheiden - der Apotheker hat mir keine Tabletten verkauft sondern bei meinem hausarzt angerufen. wo ich am Freitag Spätnachmiitag noch einen Termin bekommen. (In Kliniken gehe ich nicht ganz so gerne ..).

VG Stephan

Stechen auf der Brust mit 15(w)?

Hey Community,

Ich bin 15(w) und habe seit einem Jahr so ein stechen auf der Brust also mal links mal rechts und manchmal verbreitet sich das ganze auch bis zum Magen. Das stechenhält nicht für lange aber es kommt immer in unregelmäßigem Abständen und außerdem kann ich mich da nicht viel bewegen sonst sind die Beschwerden noch größer.

Außerdem hab ich irgendein Problem mit meiner Lunge denn wenn ich Sport treibe, was ich gerne mache, nach 3-4 min. Bin ich am Ende mit meiner Lunge und Hals. Das tut dann immer höllisch weh und es zieht am Hals und ich brauch etwas länger bis ich wieder in meinem atemrythmus zurückkomme.

Ich hab echt Schiss was das sein könnte. Meine Eltern wissen davon nichts und mein Hausarzt auch nicht.

Hat jemand vllt ne Erfahrung von euch ? Ich bitte um sinnvolle Antworten:)

Übrigens: ich bin oft sehr gestresst und setz mich selber unter Druck

...zur Frage

Starke Schmerzen in der zentralen Brust mit Atemnot?

Hallo liebe Community. Am Dienstag war ich Nachmittags bei einem Ostheopathen/Heilpraktiker. Er hat mir sehr viele Blockaden entfernt wo durch ich starke rückenschmerzen bekam(logisch). Es bestand die Vermutung dass eine Rippe auf mein Herz drückt wodurch ich des öfteren Herz schmerzen bekomme. Heute nacht gegen halb 2 bin ich das erste Mal mit starken Schulterschmerzen wach geworden welche ich vorher nicht hatte. Um 2 bin ich ein zweites Mal wach geworden und verspührte einen teils Dumpfen und teils stechenden Schmerz in der Zentralbrust (zwischen den Brüsten). Jedes Mal beim Einatmen wurde es schlimmer. Gegen 4.30 Uhr (ich konnte nicht mehr schlafen) hatte ich auf einmal starke Atemnot und hab in der Panik logischerweise schnell ein und ausgeatmet was die schmerzen noch schlimmer gemacht hat. Ich bin auf gestanden und habe meinem Vater bescheid gesagt welcher mich dann hinsetzen lassen hat wodurch die atemnot langsam wieder weg ging. Allerdings bekomme ich seit dem durch die Nase beim normalen Atmen sehr schlecht Luft wodurch ich wieder schneller atmen muss. Gegen 5 Uhr bin ich wieder eingeschlafen und halb 7 aufgestanden um in die Schule zu gehen. Die Schmerzen beim Einatmen waren immer noch da und auf dem Weg zum Bus hatte ich wieder mal Atemnot. Ich bin in die Schule wo es dann langsam ging bis wir Sport hatten und Basketball gespielt haben. Ich habe genug getrunken aber trotzdem ist mir als ich in die Kabine gehen wollte Schwindelig geworden und ich hatte wieder Atemnot, diese ging aber auch nach einer Minute wieder weg. Seit dem hatte ich außer den schmerzen keine weiteren Probleme. Nun ist die Frage ob ich zum Arzt fahren sollte oder ob es vielleicht nichts schlimmes ist, meine Eltern haben leider weder Zeit noch Lust mit mir in die Uniklinik zu fahren. Könnt ihr mir helfen? Und gibt es vielleicht hausmittel gegen diese Schmerzen? Mal sind sie ganz schwach und dann wieder stärker! Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Atemnot und Brustschmerzen beim Fahrradfahren und Treppensteigen - wieso das?

Hi habe seit ein paar Tagen starke brustschmerzen nach ca 2 Etagen Treppen und atemnot. Jetzt gerade nach Jahren mal 100 Meter mehr nicht Fahrrad gefahren und dabei und seit dem höllische brustschmerzen Druck und atemnot und das obwohl mein Herz gesund sein soll. Sogar Herzultraschall mehrfach und Stress Echo wurde gemacht und kam nix bei Rum ausser bluthochdruck. Ramipril und ass100 nehme ich seit dem. Allergisches astma habe ich auch. Es tritt immer beim treppensteigen auf verallgemeinern wenn ich kaputt bin vom tag dann stolpert es und strengt Mega an und Krieg schlecht Luft nach Paris Minuten ausruhen geht's dann aber jetzt habe ich immer noch enge in der brust und schnerzen etc und das nur nach ein paar Metern Fahrrad. Jemand eine Idee? Im kh will mich natürlich niemand sehen die kennen mich zur genüge . Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?