Wie sinnvoll sind sogenannte Ansteckparties?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist der größte Quatsch und du solltest dich davon distanzieren. Egal um welche Kinderkrankheiten es sich handelt, man weiß nie, ob die Krankheit dann wirklich so glimpflich abläuft, wie geplant. Außerdem können die Kinder auch andere anstecken, die vielleicht schwerer erkranken, weil ihr Immunsystem noch nicht ausgeprägt ist. Lass deine Kinder lieber gegen alle möglichen Kinderkrankheiten impfen, dann ist der Unsinn mit den Ansteckparties unnötig.

Außerdem sind deine Kinder im Kindergarten doch schon genug mit anderen Kindern und somit mit potentiellen Ansteckungsquellen unterwegs.

Ist für einen Erwachsenen eine Mandeloperation schlimmer?

Kinder haben ja schon Halsschmerzen, wenn sie eine Mandeloperation hinter sich haben. Erwachsene tun sich bei Kinderkrankheiten im erwachsenenalter immer schwerer. Wie ist das mit einer Mandeloperation? Ist die für einen Erwachsenen nicht besonders schwierig?

...zur Frage

Selbstvertrauen von Kindern fördern?

Was haltet Ihr für gute Methoden um das Selbstvertrauen von Kindern zu fördern? Loben ist ja gut, aber wann ist es zu viel? Unser Kleiner (5) will immer klein bleiben, er hat allerdings als "Vorbild" ein jüngeres Geschwisterkind. Alle Kinder reißen sich im Kindergarten darum eine Rolle in einem kleinen Theaterstück zu bekommen, unserer will das gar nicht. Lauter solche Sachen... er geht nicht allein zum Kindergeburtstag, usw.

...zur Frage

Mein Kinder haben Windpocken bekommen...

.. und meine Freundin will, dass ich mit meinen Kindern zu ihr gehe, damit sich ihre Kinder ebenfalls mit Windpocken anstecken können. Sie würde das begrüßen, um das Immunsystem ihrer Kinder zu stärken. Ist das sinnvoll? Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll.

...zur Frage

Ab wann ist Yoga für Kinder sinnvoll?

Ab welchem Alter hat Yoga einen Nutzen für Kinder? Ist es ab 6 Jahren schon sinnvoll?

...zur Frage

Gibt es eine Kinderkrankheiten die ein Kind durchmachen sollte?

Unsere Kinder sind ja vor den meisten und schwerwiegendsten Krankheiten durch Impfungen geschützt. Mittlerweile stehen viele dem Thema Impfung aber auch etwas kritischer gegenüber und fragen sich, ob wirklich jede Impfung nötig ist. Was das Thema Masern angeht. Statistisch gesehen überstehen 999 Kinder von 1000 die Masern auch ohne Impfung gut. Aber ein einziges Kind kann, der Statistik zufolge, wegen der Masern an einer Hirnhautentzündung sterben. Was sagt ihr dazu? Gibt es überhaupt eine potentielle Erkrankung die ein Kind durchmachen sollte? Siehe Masernpartys etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?