Wie sinnvoll ist ein Veröden von Hämorhoiden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du die Ursache nicht beseitigst, wird dir eine Verödung auch nicht lange helfen.

Hämorrhoiden sind nichts anderes, als Krampfadern am Po. Das heißt, es gelten eigentlich alle grundsätzlichen Regeln, wie auch für Krampfadern an den Beinen.

Das Wichtigste, um Hämorrhoiden wieder los zu werden, ist eine ballaststoffreiche Ernähung und noch wichtiger, dass reichliche Trinken von stillem Wasser. Hämorrhoiden entstehen oftmals einfach dadurch, das der Enddarm zu trocken ist (weil nicht genug getrunken). Dann muss man auf der Toilette deutlich mehr Kraft einsetzen, wenn man Stuhlgang hat. Auf Dauer, auf Jahre, entstehen dadurch die Hämorrhoiden. Nicht ausreichend getrunken wiederum bedeutet, du hast nicht genügend stilles Wasser- und zwar täglich- getrunken. Man soll soviel trinken, das abends der Urin klar ist. Körpergewicht x 0,03

Zum anderen, sind Hämorrhoiden aber auch Schleimhäute. Das bedeutet, du kannst dir Nasenspray aus der Apotheke besorgen und anfangs ruhig häufig, auf ein Wattebausch oder Taschentuch, Nasenspray an die Hämorrhoiden legen. Nasenspray bewirkt eine Abschwellung von Schleimhäuten.

Wenn du nach ca. 2 Wochen das Gefühl hast, es wird besser, bist du auf dem richtigen Weg. Du solltest noch bedenken: je länger etwas da ist, braucht es auch mal etwas Zeit, um wieder zu verschwinden. Gute Besserung

Hallo, es kommt immer drauf an, um welchen Grad es sich, bein den Hämorrhoiden, handelt. Da sind Sie am besten beim Proktologen aufgehoben. Der kann Ihnen am besten helfen.

Liebe Grüße

Fabian

Was möchtest Du wissen?