Wie sieht eine gute und gesunde Ernährung während einer Chemotherapie aus?

2 Antworten

Falls eine wissenschaftliche Untermauerung für jemanden hilfreich ist: auf dieser Seite finden sich diverse Studien, die ins Deutsche übersetzt wurden, die auf die Bedeutung der Ernährung während einer Chemotherapie eingehen.

http://www.fortimel.at/fachkreise/servicecenter/klinische-studien/

Zum einen musst Du Dein Essen an die Nebenwirkungen anpassen, so entwickeln zum Beispiel viele Menschen während der Chemo eine Mukositis (Schleimhautentzündung) und damit einhergehend eine Laktoseintoleranz. oder Schluckschwierigkeiten. Hier kannst Du zum Beispiel mit Trinknahrung gegensteuern.

Während der Chemo ist es nämlich wichtig, dass Du genügend Nährstoffe bekommst.

Hallo, wichtig bei der Ernährung während einer Chemotherapie ist, dass Du auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr achtest. Eine Verwandte von mir hat während der Therapie Trinknahrung zu sich genommen, dass hat ganz gut geholfen, die nötigen Nährstoffe aufzunehmen. Schau sonst mal hier unter [url=http://www.krebsundernaehrung.de/krebs-und-ernaehrung/wie-krebs-die-ernaehrung-beeinflussen-kann/auswirkungen-der-chemotherapie-auf-den-ernaehrungszustand.html ]Chemotherapie Ernährung[/url].

wirkt sich viel schokolade essen an einem tag sehr aufs gewicht aus?

Hallo ! Ich brauche dringend euren rat! Ich hatte heute einen ziemlichen fressanfall bei dem ich vllt 4 tafeln schokolade verdrückt hab bis mir der magen weh tat. Eigentlich achte ich auf eine gesunde ernährung aber heute konnte ich nicht anders. Meine frage lautet jetzt: wirkt sich die viele schokolade sehr auf mein gewicht aus?

...zur Frage

Wie lange dauert bis der Körper eine Chemotherapie komplett abgebaut hat?

Hallo Ihr Lieben,

es geht um meine Bekannte, die an Brustkrebs tripple negativ erkrankt ist. Noch zwei Zyklen, dann hat sie zumindest die Chemo hinter sich. Der Tumor ist fast nicht mehr sichtbar im US.Anschließend die Op und Bestrahlung. Die Chemo hat sie sehr mitgenommen, zwischen den Zyklen werden die Tage immer weniger, wo es ihr so einigermaßen gut geht. Schlimm zu sehen, aber man kann nicht helfen, sie muß da alleine durch......wie lange dauert es, bis der Körper die Chemotherapie abgebaut hat? Kann der Körper diese Strapazen überhaupt verkraften? Ich möchte aber bitte keine Diskussion über pro und kontra einer Chemotherapie....

Dann habe ich noch eine Frage. Die Op soll Brusterhaltend stattfinden. Aber ist das wirklich eine gute Entscheidung? Wie sieht es mit dem Risiko einer Rezidivs aus? Vor allem weil es sich hier um einen recht aggressive Form handelt...ich habe sie noch nicht darauf angesprochen. Trotzdem mache ich mir darüber Gedanken. Es wäre nett,wenn mir jemand hier eine Antwort geben könnte. Ich wünsche euch ein schönes Wochende :-) LG

...zur Frage

Wie gewöhne ich mir an, mehr Obst und Gemüse zu essen?

Ich bemühe mich ja derzeit sehr um eine Umstellung meiner allgemein doch eher ungesunden Lebensgewohnheiten. Allerdings fällt es mir bei der Ernährung sehr schwer, mehr Obst und Gemüse zu essen- hier mal ein Apfel oder eine Banane, da mal eine Tomate oder so das klappt, aber mir fehlt einfach die Lust auf Gemüse und Früchte, daher fällt mir die Umstellung enorm schwer. Gibt es irgendwelche Tricks, wie man es schafft, sich eben Lust auf gesunde Lebensmittel zu machen?

...zur Frage

Ist viel Zucker (in der Ernährung) während der Schwangerschaft schädlich für das ungeborene Kind?

Eine sehr gute Freundin von mir ist schwanger und nimmt einen großen Anteil ihrer Kalorien in Form von Süßigkeiten zu sich. Ich ging eigentlich immer davon aus, dass sich die Ernährung der Mutter immer stark auf das ungeborene Kind auswirkt, wollte dazu aber nichts sagen, da es einerseits ein zu empfindliches Thema ist, um sich "einfach mal so" da einzumischen, und da ich mir andererseits 1000% sicher sein sollte, bevor ich dazu etwas äußere.

Ich weiß, dass sich extremes Übergewicht oder Schwangerschaftsdiabetes auf das Kind auswirken. Wie sieht es nun mit der Zuckerzufuhr aus? Ist viel Zucker schädlich und wenn nicht, sollte sie sich nicht zumindest auf Schwangerschaftsdiabetes testen lassen?

Da mir das sehr ernst damit ist, wäre es sehr lieb, wenn sich nur Leute melden, die sich wirklich auskennen und nicht irgendwie aus dem Bauch heraus antworten!

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Bauchschmerzen nach dem Essen ohne Gallenblase?

Meinem Vater wurde vor einigen Monaten die Gallenblase entfernt. Soweit war alles gut verheilt, aber jetzt klagt er oft nach dem Essen über Bauchschmerzen. Und mit der Verdauung, so sagt er, habe er auch Probleme. Im Ultraschall sieht alles soweit gut aus. Was kann der Grund sein? Sollte er vielleicht an der Ernährung drehen? Der Arzt hat dazu nichts gesagt.

...zur Frage

Keine Hitzewallungen bei veganer Ernährung in den Wechseljahren - ist das möglich?

Ich habe mich eine Weile vegan ernährt (wollte abspecken und war neugierig, wie das auf meinen Körper wirkt).

Jetzt esse ich wieder "normal", achte aber trotzdem natürlich auf gesunde Zutaten und wenig Fleisch usw., so dass ich gesundheitlich und vom allgemeinen Wohlbefinden her keinen großen Unterschied zur "veganen Zeit" merke - bis auf einen: ich hatte während der zwei Monate, in denen ich auf alle tierischen Produkte verzichtet habe, keine Hitzewallungen mehr!

Zuerst dachte ich, das sei Zufall (die sind eben gerade in der Zeit vorübergegangen). Jetzt aber, wo ich die Ernährung wieder umgestellt habe, habe ich wieder Hitzewallungen, zwei, drei Mal am Tag, genau wie zuvor.

Kann das wirklich mit der Ernährung zusammenhängen? Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Beobachtungen/Erfahrungen gemacht? Würde mich mal interessieren :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?