Wie sieht die Zukunft aus ohne Hüftgelenk? Ich meine , ob die Möglichkeit einer neuen Hüfte kommt

2 Antworten

Hallo Quinzie,

ich habe soeben Dein Kommentar gelesen. Meine Mutter ist in derselben Situation wie du. Sie liegt seit dem 01.08.2017 mit einer Girdlestone-Situation herum. Die Schmerzen nehmen leider nicht ab.

Was hast du dagegen gemacht?

Wie geht es Dir heute? Wenn ich fragen darf.

Danke.

Claudia

Hallo Quinzie,

nun Streptokokken epidermis sind Bakterien darum die Antibiotika- kette das Problem ist das immer mehr Antibiotika nicht mehr wirkt weil die Bakterien resistent dagegen geworden sind Bedingt durch massenhaften Einsatz z.B. in der Viehzucht.

Nun muss man warten bis die Entzündungswerte so weit gesunken sind das eine erneute OP sinnvoll ist und dabei keine Sepsis passieren kann. Natürlich ist das Leben im Moment nicht unbedingt lebenswert - Im Moment kannst Du Dich nur an den einem festhalten

>die Entzündungswerte sinken weiter<

Nun würde meine Hoffnung in die Richtung gehen das die Werte hoffentlich bald sehr gut sind! In der Zwischenzeit würde ich mich einmal über das Thema Hüftgelenke schlau machen. (abriebfest / bruchsicher) . Nicht das das nächste Problem wenn es endlich geschafft ist (mit den Entzündungswerten) schon wieder an die Tür klopft. http://www.onmeda.de/arztbesuch/untersuchung_behandlung/kuenstliches_hueftgelenk.html

Über das Thema künstliche Gelenke ist leider ein Thema für sich über das könnte man allein schon 50 Seiten schreiben! Einmal ein kleiner Auszug zum Thema (tagesspiegel.de/wissen/kuenstliche-hueftgelenke-prothesen-aus-metall-versagen-schneller/6322826.html )

Es wird seit Jahren um ein Register von Endoprothesen ....... eine Petition an den Bundestag...?

Alles Gute Stephan

Evtl. noch ein Nachtrag Heute kam ein Beitrag über Phagen evtl. auch für Dich interessant.

VG Stephan

0

Danke für die Info, ich hoffe und bete, dass das mal wieder in Ordnung geht. Kann ich das eigentlich auch selbst noch mit beeinflussen, positiv ? LG Quinzie

0

Kann ein Chiropraktiker helfen, wenn nach Schlaganfall das betroffene Bein stark nach Innen zieht?

Seit meinem Schlaganfall habe ich das Gefühl, dass mein linkes Bein an der Hüfte verdreht eingeschraubt ist. Kann ein Chiropraktiker da helfen?

...zur Frage

Kann eine Hüfte operiert werden, wenn außerdem ein Bein "offen" ist?

Meine Mutter (75) hat seit Jahren ein "offenes Bein". Die Wunde zieht sich um den Unterschenkel und wurde schon durch OP, Wundauflagen, Blutegel, Medikamente, Unterdruck,... behandelt. Zu diesem Problem kommt nun die absolut abgenutzte Hüfte, die dringend operiert werden muss. Es wagt sich wegen der Infektionsgefahr aber niemand an die OP heran. Meine Mutter ist auf starke Schmerzmittel, viel Hilfe und Pflege angewiesen und kommt trotzdem nicht mehr aus dem Bett heraus! Was kann noch helfen?

...zur Frage

Verspannt und unbewegliche Hüfte?

Hey Leute Ich habe ein Problem und zwar: ich mache 2-3 mal pro Woche Geräteturne. Jedenfalls hat mir so ein Arzt gesagt, dass ich am ganzen Körper komplett verspannt bin. Ich merke das selbst daran, dass ich oft einen verspannten Nacken habe, aber sonst fühle ich mich nicht verspannt. Könnten diese Verspannungen vom Geräteturne kommen und wie bekomme ich sie weg? Mein 2. Problem ist meine unbewegliche Hüfte. Ich komme zum Beispiel bei diesem sogenannte liegenden Spagat überhaupt nicht weit. Und wenn ich mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden sitze kann ich meinen Rücken nicht ganz durchstrecken, geschweige denn mich vorzubeugen. Was gibt es für Übungen für eine beweglichere Hüfte? Bitte helft mir ;)

Ps: Dieser Arzt hat mir auch gesagt, dass meine eine Hüfte höher als die andere ist, und dass mein eines Bein länger ist als das andere. Hat das auch etwas mit dem zu tun?

...zur Frage

Bein nicht mehr Anheben?

Hatte am Freitag den 29.12.2017 einen Fahrrad Unfall,kein Bruch,eine Prellung an der Hüfte und nun ist das Problem da,ich kann mein Bein nicht mehr heben ohne meine Hände,da hab ich Schmerzen in der Hüfte,beim Husten auch in der Hüfte,Starke Schmerzen Hüfte und leichte im ganzen Bein,aber nur beim Bewegen,sitze so im Rollstuhl,wer kann mir helfen.

...zur Frage

hüftgelenk?ISG?muskel?

guten morge

ja ich weiss, hier gibts keine diagnosen etc-und ja ich gehe sobald ich zeit habe zu einem arzt...

also mein problem

habe seit längerem immer mal wieder schmerzen bei belastung im bereich hüfte rechts....beim drauf liegen bekomme ich nachts schmerzen, mittlweile auch in ruhe und bei belastunden (gehen, treppe etc.)...weiterhin habe ich das gefühl dass das bein schwächer ist. ich kann betreffendes bein ausgestreckt in rückenlage nicht vollst. nach oben führen,was links kein problem ist.war bereits bei einem doc.der meinte is ne muskelüberlastung vom gluteus und hat aufgrund einer beinlängendifferenz (ca. 2-3mm) nen fersenkeil verschrieben. anfangs wars damit besser 2-3 tage.und jetzt seit mittwoch habe ich fast dauerschmerz. muss dazu sagen vor ner weile habe ich mich mal bissl komisch in der hüfte bewegt und hatte kurz das gefühl als wäre sie fast ausgekugelt, lässt sich doof beschreiben also als ob ich den hüftkopf gespührt hätte (okay weiss das is quatsch). mitunter wird es bei langsamer bewegung etwas besser.aber kann eben schlecht belasten, humpel praktisch auf de rechten seite. aber eben von der hüftregion her. hab auf der seite auch immer mal ISG probleme,kann es davon kommen? bin nicht sicher,aber könnte sein das es manchmal bissl tiefer ausstrahlt also bis zum knie,aber nicht immer und dem doc hatte ich es auch gesagt und er meinte es ist halt der gluteus...

vielleicht kann jemand nen tipp geben was es sein könnte???

...zur Frage

Schmerzen in der linken Hüfte

Hallo zusammen,

meine Hüfte knaxt zeit ca 3-4 Monaten ständig, wenn ich z.B. auf der Couch oder im Bett liege und ich mich von rechts nach links drehen möchte. Genauso gibt es auch immer enien großen Knax, wenn ich vom Bürostuhl aufstehe und mich nach rechts drehe... Anfangs war es mir ziemlich egal, da meine Knie auch häufig knaxen. Seit einem Monat tut das aber weh, und seit Anfang der Woche habe ich so ein ziehen in der linken Hüfte bei liegen, stehen oder sitzen.. Manchmal kann ich mich gar nicht mehr bewegen, da muss ich mein linkes Bein etwas hin und her bewegen bis es wieder knaxt, dann ist es wieder gut.

Termein bein Orthodäden hab ich mir bereits genommen. Hat trotzdem jemand eine Idee? Achso, bin 22 Jahre alt, und ich hoffe ihr kommt mir jetzt nicht mit einem neuen Hüftgelenk ;)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?